Er hat plötzlich keine Gefühle mehr

… und das hat er Dir auch gesagt. Vielleicht knallhart, vielleicht auf die ein wenig sanftere Tour. Doch Fakt ist Fakt. Und er will einfach nicht mehr. Nicht mehr mit Dir zusammen sein. Er geht auf Abstand zu Dir.

Und Du bist verzweifelt. Sehnst Dich nach ihm, danach, wieder in seinen Armen zu liegen. Danach, dass es wieder so schön, so unbeschwert mit ihm wird wie einst. Doch lohnt es sich überhaupt, zu hoffen? Oder ist es mit euch beiden aus und vorbei, für immer?

Nicht unbedingt! Denn Du hast immer noch eine Chance, darauf wieder Gefühle in ihm zu wecken. Wie, das verrate ich Dir in dem folgenden Beitrag. Lese ihn genau durch – und versuche es wieder bei ihm! Denn einen Versuch ist es ja schließlich wert…

Hier ist das Inhaltsverzeichnis:

1) Wie kannst Du in ihm wieder Gefühle erwecken? Tipps und Tricks!

2) Und mein Fazit zu dem Thema!


 

Wie kannst du in ihm wieder Gefühle erwecken

Nein, es muss nicht unbedingt aus sein mit Euch beiden. Du hast nämlich noch eine Chance. Denn erinnere Dich: Du hast es schon einmal geschafft, ihn zu interessieren. Und Gefühle für Dich in ihm zu wecken. Warum daher nicht noch einmal? Doch solltest Du es natürlich richtig anstellen. Wie genau, das verrate ich Dir hier:

Verführe ihn, dich zu verführen!

Bei Männer ist es besonders wichtig…

sie den ersten Schritt machen zu lassen! Denn das erwarten sie noch immer von sich selbst – Emanzipation hin oder her. Und es wäre daher eher komisch für sie, wenn die Frau die alleinige Initiative ergreift. Dann fühlen sie sich nicht selten nämlich überrumpelt… und vielleicht auch ein wenig in die Ecke gedrängt.

Natürlich trifft das nicht auf jeden Mann zu, aber…

die Tendenz ist eher so!

Männer sind statistisch gesehen stärker vom…

Eroberungs- und Besitzgedanken getrieben! Da kommt auch der Jäger in ihm ins Spiel. Er genießt es, die Frau seines Herzens zu umgarnen, um sie zu werben. Und von sich zu überzeugen. Und: Ihm gefällt auch dieses Bild, dass er SIE erobern kann. Deshalb versucht er, dieses Bild aufrecht zu erhalten. Eine Frau, die nun IHN erobert, nun, das passt dann nicht so recht…

Es mag komisch klingen, aber…

um was hart gekämpft werden muss, dass wird später auch als wertvoller empfunden! Mache Dich also lieber ein wenig rar, besonders zu Beginn. Das steigert Deinen Wert. „Ergibst“ Du Dich nämlich zu schnell, dann wird hin das längst nicht so sehr reizen! (übertreibe es aber auch nicht. Ein Jahr lang solltest Du ihn daher nicht zappeln lassen.)

Es kommt also mal wieder auf die Mischung drauf an. Oder das Push and Pull Prinzip, wie ich es nenne. Spiel daher ein wenig mit ihm. Locke ihn. Doch dann ziehe Dich ein wenig zurück. Und, sehr wichtig: Mache ihm gegenüber klar, dass Du ein eigenständiges Leben führst. Mit dem Du sehr zufrieden bist… Das wird ihn umso mehr anziehen!

So ist es durchaus gut…

bestimmte Dinge als Herausforderung für ihn zu belassen! Denn ER soll sich schließlich um Dich bemühen.

Wenn ihr z.B. auf ein Date geht…

dann lass ihn sich Mühe geben, bevor er dich küssen darf! Du küsst schließlich nicht jeden. Es soll ja was Besonderes sein!

dann mache nicht alles was er verlangt, sonder biete Kontra. Natürlich nicht aus Prinzip. Sondern dann, wenn Du ihm wirklich nicht zustimmst, nicht zustimmen kannst. Sage nicht zu allem Ja und Amen, hänge nicht stumm wie ein Fisch an seinen Lippen. Das wirkt einfach unattraktiv!

dann sei schlagfertig und verunsichere ihn! So wird er sich noch mehr ins Zeug legen. U,m mit Dir mithalten zu können..

Bleibe authentisch und Du selbst. Denn Du musst keinem was beweisen. Ihm schon fünfmal nicht. Das hast Du nämlich gar nicht nötig!!

Gehe jedoch auf ihn ein. Höre ihm zu, stelle ihm Fragen und ziehe keine One Woman Show ab. Das wäre des Guten einfach zu viel!!

So kannst du ihm das Gefühl geben, dass…

er dich auch verdient hat! Besonders, WEIL er sich dafür ein wenig anstrengen musste.

Wenn es zu einfach ist…

kann es schnell sein, dass er das Interesse verliert! Siehe oben. Da wäre der Jäger dann reichlich enttäuscht! Und würde sich auf die Suche nach einer neuen „Beute“ begeben…

Lege einen klaren Maßstab an deinen Selbstwert!

Nicht wenige fühlen sich unsicher. Klein und schwach im Inneren. Das Selbstvertrauen ist nicht da – zumindest nicht so wie damals. Klar, so kurz nach dieser Erfahrung der Zurückweisung! Damit erst einmal klar zu kommen, das ist nicht leicht.

Was noch mit hinzu kommt: Viele Frauen neigen dazu, sich in einer Beziehung anzupassen. Mehr aufzugeben als der Partner. Ich kenne (leider) sehr viele Beispiele, bei denen SIE ihre Hobbys, ihren Freundeskreis, ihre Interessen nicht mehr so pflegte wie vor der Beziehung. Um mehr Zeit mit IHM zu verbringen. Während er das nicht tat.

Dann nimmt sie die Trennung umso mehr mit. Die emotionale Abhängigkeit ist noch größer. Sowie der Wunsch, unbedingt wieder mit ihm zusammen zu kommen. Weil sie unbewusst denkt: „Ohne ihn bin ich nichts“.

Die Folge: Sie passt sich noch mehr an seine Wünsche an. An seine Bedürfnisse. Versucht, es ihm recht zu machen. Doch das ist – dreimal darfst Du raten – alles andere als gut. Denn sie entfernt sich immer weiter von sich selbst. Und wirklich anziehend wirkt das auch nicht auf IHN.

Denn: Frauen, die ihr eigenes Leben führen, die

sind für Männer besonders attraktiv! Weil sie eben NICHT ständig hinterher laufen, nicht klammern.

So wird er sie als wirklich wertvolle Person betrachten. Deren Zuneigung nicht selbstverständlich ist. Im Gegenteil.

Das Dating ist generell wie eine Art Handel.

Man bietet sich…

quasi als Ware auf dem Beziehungsmarkt an! (auch, wenn das vielleicht ein wenig komisch klingt.)

Wenn man sich selbst lustlos und unbedeutend anpreist, dann…

wird man auch so wahrgenommen! Denn wie wir rüber kommen, das hängt davon ab, wie wir uns geben. Welche Ausstrahlung wir haben.

Natürlich geht es nicht darum zu faken…

aber eine gesunde Selbstliebe ist wichtig! Zu sich selbst stehen. Und eben NICHT anderen hinterher zu laufen. Und zu allem brav nicken, was uns vorgesetzt wird.

So ist es auch mit der Grenzsetzung!

Wenn man alles mit sich machen lässt…

senkt das den eigenen Selbstwert/ das Selbstwertgefühl! Du machst Dich selbst nur noch kleiner und kleiner. Ziehst Dich selbst herunter und denkst erst recht: „Ich bin so schwach, ich brauche jemanden an meiner Seite.“ Willst Du das wirklich, um jedes kleinste Bisschen Zuneigung betteln?? ich hoffe nicht!!

Männer/ Menschen testen diese Grenzen im Zwischenmenschlichen täglich aus!

Zum Beispiel…

„wehrt sie sich, wenn ich sie necke, ein bisschen aufziehe? Oder nimmt sie das einfach so hin?“

„beschwert sie sich, wenn ich immer wieder unpünktlich bin? Oder kann ich das schön weiter ausreizen, immer später kommen? Oder auch mal gar nicht? Denn es scheint sie ja nicht groß zu stören…“

„Sagt sie mir, was sie im Bett will/ nicht will? Oder macht sie einfach alles mit? Ist aber ziemlich langweilig auf Dauer und Spaß macht es auch nicht wirklich. Da gibt es spannendere Bettgefährtinnen!“

Daher ist zu viel Passivität in diesem Zusammenhang ein…

wahrer Abturner! Und auf Dauer einfach ziemlich langweilig. Da könnte er ja auch gleich mit einer Puppe zusammen sein…

Gemeinsame erlebte, bedeutende Ereignisse machen wieder verliebt!

Eine gute Möglichkeit um ihn wieder verliebt zu machen, sind…

aufregende Erlebnisse! Die Ihr zusammen habt. Die Euch beiden viel Spaß machen. Und die auf diese Weise (wieder) ein gemeinsames Band erschaffen.

Arbeite deshalb daran. Daran, dass Ihr Erfahrungen zusammen macht, die Emotionen in Euch auslösen. Je intensiver und positiver, umso besser! Dann wird er von ganz alleine kommen, wieder mit Dir zusammen sein wollen. Weil er ohne diesen Kick an Endorphinen nicht mehr leben kann und mag!

Es gibt dabei viele Fälle von Menschen, welche durch solche Erlebnisse…

ein Paar fürs Leben geworden sind!

So etwas kann…

ein Reise sein

ein kleiner Ausflug mit dem Rad/ Inline Skates/ ein Besuch in der Kletterhalle

ein romantisches Picknick

ein Besuch im Zoo

ein Überraschungstrip

Sei ruhig kreativ, Dir wird mit Sicherheit schon was einfallen! Und dann, wer weiß…?

Du weißt nun hoffentlich, was Du zu tun hast! Dann will ich Dich auch gar nicht länger davon abhalten. Und gebe Dir nur noch einige Worte mit auf den Weg:

Er hat plötzlich keine Gefühle mehr – mein Fazit!

Klar, im ersten Moment ist das schon ein ziemlicher Schock. Aber versuche, jetzt erst einmal tief, tief durchzuatmen.

Und einen Schritt zurück zu treten. Gehe auf Abstand, zumindest für eine gewisse Zeit. Das braucht es jetzt, damit sich all diese Gefühle ein wenig legen können, damit sich das Chaos klärt. Du musst erst einmal wieder in Dein inneres Gleichgewicht zurück finden. Alles andere bringt einfach nichts!

Werde Dir während dieser Zeit über Deine Gefühle für ihn klar(er). Erkenne die Gründe, warum er auf einmal (???) nichts mehr für Dich fühlt. Meist stecken bestimmte Ursachen dahinter! Und werde Dir anschließend bewusst, ob DU ihn überhaupt noch zurück haben willst. Denn das ist ja eigentlich die entscheidende Frage hier!!

About Frederic Dittmar

Hallo, Mein Name ist Frederic Dittmar! Ich bin Coach für Persönlichkeitsentwicklung und beschäftige mich seit nunmehr 5 Jahren mit dem Thema Trennungen, Panikattacken, Depressionen, Glück und Vitalität! Ich freue mich das du zu uns gefunden hast! Und hoffe, dir bei all deinen Problemen weiterhelfen zu können! Lies hier mehr über mich