Deine Freundin hat die Beziehung mit Dir beendet? Wie soll es nun für Dich weitergehen? Was ist jetzt zu tun?

Ich habe mich über Jahre hinweg sehr intensiv mit dem Thema befasst. Und ich weiß nur zu gut, wie wertvoll Unterstützung und Halt sind. Gerade jetzt! Deshalb zeige ich dir in diesem Beitrag

1) Was Schritt für Schritt zu tun ist, nachdem Du von ihr verlassen wurdest

2)warum es nicht immer an Dir liegt, dass sie keine Gefühle mehr für Dich hat

3) was zu tun ist, wenn Du sie zurückgewinnen willst

4) Warum sie überraschend mit Dir Schluss gemacht hat

5) Was die Gründe für sie sind, nach mehrjähriger Beziehung mit Dir Schluss zu machen

6) zum Schluss gibt es noch ein kurzes Fazit.


 

Freundin hat Schluss gemacht – wie verhalten und was jetzt tun

Inhaltsverzeichnis


Du fühlst Dich ohne jeden Halt. Hast das Gefühl, vor dem Nichts zu stehen. Denn SIE, Deine Freundin, ist nicht mehr da. Sie hat Dich verlassen. Was jetzt?

Ein Soforthilfepaket unterstützt Dich beim Verarbeiten, nachdem sie mit Dir Schluss gemacht hat

Ich weiß nur zu gut, wie wichtig Halt und Orientierung sind! Gerade in dieser Phase, in der man sich so, ja, haltlos, fühlt. Deshalb erhältst Du von mir ein Soforthilfepaket. Mit dem Du dem Liebeskummer zu Leibe rücken kannst.

Aus welchen Schritten besteht das Soforthilfepaket?

Ich habe einen 7 Tage Maßnahmenplan für Dich ausgearbeitet. In sieben Schritten kannst Du Deinen Trennungsschmerz überwinden. Und so wichtige Entscheidungen für Dich treffen.

Warum ist das Soforthilfepaket so hilfreich bei Liebeskummer?

Gerade jetzt ist solch ein Soforthilfepaket unendlich wertvoll. Denn:

  • Du befindest Dich gerade in einem emotional instabilen Zustand.
  • Und neigst dazu, übereilte Entscheidungen zu treffen. Die Du später vielleicht bereust.
  • Mit dem Soforthilfepaket wird das verhindert.
  • Du wirst Dich wieder besser fühlen.
  • Und zu Dir selbst finden.
  • Sowie gleichzeitig wertvolle Erkenntnisse gewinnen.

Genug der Vorrede! Hier stelle ich Dir nun mein Soforthilfepaket vor. Inklusive Schritt für Schritt Anleitung:

Soforthilfepaket – Freundin hat Schluss gemacht– Schritt für Schritt Anleitung

Ich sehe immer wieder, wie wichtig es ist, nach einer solchen Erfahrung aufgefangen zu werden. Etwas an die Hand zu bekommen, an das man sich halten kann. So verliert man sich selbst nicht. Versinkt nicht in seinem Kummer. Genau dabei hilft dieser Maßnahmenplan.:

Schritt 1: Freundin hat es beendet – Leite die 7 Tage Kontaktsperre ein

Leite unverzüglich eine Kontaktsperre ein! Diese hilft gegen den ersten Schmerz. Und ist deshalb unverzichtbar.

Warum solltest Du unverzüglich die 7 Tage Kontaktsperre einleiten?

Die Trennung ist noch ganz frisch. Und Du musst das Ganze erst einmal sacken lassen! Begreifen, was passiert ist.

Und: Wie gesagt herrscht bei Dir gerade gefühlsmäßig das reine Chaos. Du neigst jetzt dazu, impulsive und übereilte Entscheidungen zu treffen. Darunter welche mit großer Tragweite. Die sich im Nachhinein jedoch als Fehler entpuppen.

  • Die Kontaktsperre verhindert genau das.
  • Doch sollte sie nicht zu lang sein.
  • Denn eine 30 tägige Kontaktsperre kann die weitere Strategie torpedieren. (zum Beispiel wenn Du Deine Ex trotz allem zurück gewinnen willst.)
  • Deshalb sind sieben Tage eine gute Zeit.
  • Die ausreicht, um wichtige Entscheidungen für Dich zu treffen.

Wie baust Du die 7 Tage Kontaktsperre am besten auf?

Kommuniziere es nicht groß – das ist nicht nötig. Leite die Kontaktsperre passiv ein. Melde Dich einfach nicht bei ihr, reagiere nicht auf ihre Nachrichten. Das reicht in der Regel aus.

Schritt 2: Freundin hat Schluss gemacht: Abstand vom Alltag gewinnen und die Umgebung wechseln

Der nächste Schritt ist jetzt: Abstand gewinnen! Und Dich selbst aus der gewohnten Umgebung raus zu nehmen. Wie Dir das gelingt, verrate ich Dir hier:

Wie lange solltest Du nach der Trennung Abstand gewinnen?

Frage Freunde und Bekannte, ob Du für ein paar Nächte bei ihnen unterkommen kannst. Genau genommen für sieben Tage.

Auch Deine Familie wird mit Sicherheit bereit sein, Dich ein wenig zu beherbergen. Wenn es finanziell drin ist, kannst Du auch einen Urlaub machen. Wann, wenn nicht jetzt?

Was bringt es Dir überhaupt, nach der Trennung die Umgebung zu wechseln?

Das gewohnte Umfeld verstärkt nur Deinen Schmerz. Zu vieles erinnert an SIE, an Eure Beziehung, an das, was Du verloren hast.

Du bist gefangen. In bestimmten Denkmustern und -strukturen. So fällt es schwerer, die richtige Entscheidung für Dich zu treffen. Und es wächst die Gefahr, dass Du zu sehr trauerst. Dass es zu psychischen Krankheiten wie etwa einer Depression kommt.

  • Durch den Wechsel der Umgebung verhinderst Du genau das.
  • Du überwindest schneller diesen Zustand der Schockstarre.
  • Und kannst neue und gute Gewohnheiten für Dich entwickeln.
  • Sowie die Situation besser und aus der Distanz heraus beurteilen und reflektieren.

Warum reicht sich ablenken nach der Trennung nicht aus, um mehr Abstand zu gewinnen?

Arbeit und co lenken zwar ab. Doch helfen sie nicht beim Verarbeiten des Liebeskummers! Und nicht dabei, gute Entschlüsse zu fassen. Deshalb solltest Du den Alltag erst einmal hinter Dir lassen. Für insgesamt eine Woche.

Warum solltest Du bei Trennungsschmerz nur für eine Woche raus aus dem Alltag?

Warum nur eine Woche, fragst Du Dich vielleicht? Weil diese Dauer ausreicht, um zu einer Entscheidung zu gelangen.

  • Du kannst wieder klar denken.
  • Und klug und richtig handeln.
  • Du zerstörst nicht die eventuellen Chancen auf einen Neuanfang.
  • Beispielsweise, wenn sich die Beziehung doch noch reparieren lässt.

Wenn Du in solch einem Fall sagen wir 30 Days oder länger warten würdest, wäre das zu lange. Sieben Tage hingegen stellen kein Risiko dar. Und halten Dir alle Türen offen.

Schritt 3: Freundin hat Schluss gemacht: Erstelle ein Sportprogramm für 7 Tage

Sport hilft sehr bei Liebeskummer. Warum ist das so? Und wie häufig solltest Du Dein Sportprogramm durchziehen?

Was bringt Dir ein Sportprogramm nach der Trennung?

Beim Sport werden Glückshormone ausgeschüttet. Genauer gesagt Serotonin und Dopamin. Diese lassen dem Trennungsschmerz keine Chance. Weil man sich dank ihnen besser, ausgeglichener und zufriedener wirkt.

Daher sollte Sport stets ein Bestandteil der Trennungsschmerz Therapie sein. Ganz zu schweigen davon, dass Du Dich besser, fitter und attraktiver fühlst. Auch das ist ein Kick fürs Selbstbewusstsein!

Wie oft sollst Du das Sportprogramm nach der Trennung umsetzen?

Am besten jeden Tag! Und zwar gleich nach dem Aufstehen. Bist Du besonders motiviert, legst Du auch abends, vor dem schlafen gehen, noch eine kurze, aber intensive Session ein. Auf diese Weise bist Du auf angenehme Weise erschöpft. Kannst besseren Schlaf finden.

Bitte ziehe dieses Programm wirklich konsequent durch. An jedem der sieben Tage! Es wird Dir gut tun. Und nach der ersten Überwindung immer leichter werden.

Schritt 4: Freundin hat Schluss gemacht: Rede über Deinen Trennungsschmerz

Reden, reden, reden – auch dies kann eine wirksame Strategie der Bewältigung sein. Weshalb aber hilft es so sehr?

Warum solltest Du mit jemandem reden?

Wer jetzt mit seinem Kummer alleine bleibt, sich von seiner Umgebung zurück zieht: Der tut sich selbst keinen Gefallen. Der macht sich nur noch mehr Vorwürfe. Fühlt sich umso elender.

  • Vertraue Dich deshalb jemandem an.
  • Das entlastet Dich.
  • Denn Du redest Dir Deinen Kummer von der Seele.
  • Und Du erhältst wertvolles Feedback von außen.
  • So kannst Du die Dinge sehen, wie sie sind.

Hierzu ein Beispiel: Nicht selten neigt man nach der Trennung dazu, sich selbst die ganze Schuld zu geben. Man war nicht genug, ist ein Versager… Doch stimmt das nicht! Freunde und Familie, Personen, die einen gut kennen, werden einem genau das sagen. Auch das hilft.

Zumal es sehr wertvoll ist zu sehen: In schwierigen Zeiten ist man nicht alleine. Man hat Beistand und Unterstützung. Kann sich gehen lassen, ohne dafür verurteilt zu werden. Auch das gibt einem viel, viel Kraft.

Wem sollst Du Dich bei Trennungsschmerz anvertrauen?

Vor allem an diesen Orten:

  • innerhalb der Familie
  • im Freundeskreis
  • im Internet (z.B. in Foren, in Chats)
  • in der Kneipe
  • oder Du suchst einen Psychologen auf.

Schritt 5: Freundin hat es beendet: Tue Dir etwas Gutes

Gerade jetzt solltest Du bewusst gut zu Dir sein. Und das tun, was Dich bestärkt. Warum eigentlich, fragst Du Dich? Dafür gibt es ganz bestimmte Gründe!

Warum solltest Du Dich selbst verwöhnen, nachdem sie mit Dir Schluss gemacht hat?

Zum einen zeigst Du Dir selbst: „Ich bin es mir wert.“ In Zeiten, wo man sich oft klein und nichts wert fühlt, ist das ein sehr wichtiger Gedanke.

Und: Du empfindest wieder Freude. Freust Dich auf etwas.

  • Diese Vorfreude bewirkt, dass die sogenannten Glückshormone Serotonin und Dopamin ausgeschüttet werden.
  • Sie tragen dazu bei, dass Du wieder Glück und Gelassenheit empfindest.
  • Und dass der Liebeskummer nicht mehr so spürbar ist. Bzw. merklich nachlässt.

Du erblickst wieder das berühmte Licht am Ende des Tunnels. Spürst wieder Hoffnung. Und kannst wieder am Leben teilnehmen.

Mit was kannst Du Dich verwöhnen?

Alles, was Du schon immer machen wolltest! Erstelle am besten eine Liste. Halte darin alles fest, was Dich interessiert. Eine neue Sportart. Ein Trip in die Berge, mit dem Mountainbike. Die Teilnahme an einem Motorcrossrennen. Endlich mal Poker spielen lernen und an einem Turnier teilnehmen.

Hier noch ein Tipp von mir: Alles, was mit Adrenalin zu tun hat, ist jetzt perfekt geeignet. Denn es hilft enorm bei Liebeskummer! Dabei, sich wieder lebendig zu fühlen. Warum also nicht einfach mal ausprobieren?!?

Wann solltest Du Dich bei Liebeskummer verwöhnen?

Kurze Antwort: Immer dann, wenn es Dir nicht besonders gut geht. Wenn Du Dich niedergeschlagen fühlst. Und auch darüber hinaus.

So häufig wie möglich also. Denn warum brauchst Du einen Vorwand, um spannende und coole Sachen zu machen? Unternehmungen, die Dir gut tun? Eben!

Schritt 6: Freundin hat es beendet: Schlafe nach der Trennung mit anderen Frauen

Ja, auch das ist eine Art Therapie. Die von sehr vielen Männern angewandt wird… Warum aber hilft es so sehr?

Was bringt es Dir, bei Trennungsschmerz mit anderen Frauen zu schlafen?

Weil es Dich zum einen kurzfristig von Deinem Trennungsschmerz und Deinem Schmerz ablenkt. Du kommst auf andere Gedanken. Du bleibst nicht alleine mit Deinem Kummer.

Und ziehst Dich nicht noch weiter runter. Versinkst nicht in Selbstmitleid. Sondern bekommst wieder (weibliche) Aufmerksamkeit.

Du fühlst Dich begehrt. Und befriedigt. Der Sex mit anderen Frauen hilft also dabei, das angeknackste Selbstwertgefühl wieder aufzurichten. Aktiv gegen Deine Situation vorzugehen. Dich gewissermaßen raus zu zoomen. Schon allein das Wissen, dass man gerade jetzt nicht resigniert, tut gut! Und gibt einem wertvolle Kraft und Energie.

Schritt 7: Freundin hat Schluss gemacht: Treffe an Tag 6 und 7 wichtige Entscheidung (trotz Liebeskummers)

Du hast nun wichtige Schritte getan. Du hast alles in die Wege geleitet, um jetzt eine Entscheidung treffen zu können. Eine Entscheidung, die die richtige ist für Dich. Genügend Abstand ist gewonnen. Wichtige Erkenntnisse sind gesammelt. Der Moment ist reif, weiter zu gehen!

Welche Entscheidung steht nach dem „Auseinandergehen“ für Dich jetzt an?

Folgende Entscheidungen wollen jetzt getroffen werden:

1.) Willst Du Deine Ex Freundin wieder zurück?

2.) Oder willst Du lieber mit allem abschließen? Und eigene Wege gehen?

Um diese Entscheidung geht es jetzt!

Wie kannst Du die richtige Entscheidung trotz Deines Liebeskummers treffen?

Natürlich ist es eine Entscheidung, die nicht einfach so aus dem Bauch heraus getroffen werden sollte. Gehe folgendermaßen vor:

  • Bemesse Deine Chancen auf einen Neuanfang mit ihr. Ist es realistisch, noch einmal mit der Ex zusammen zu kommen?
  • Frage Dich: „Ist sie wirklich die Richtige für mich? Ist sie es wert, dass ich so sehr um sie kämpfe?“
  • Und: Was und wie viel bist Du bereit, in diesen Kampf zu investieren?
  • Wo kannst und willst Du Kompromisse eingehen? Und was sind Deine persönlichen Grenzen, die nicht überschritten werden sollen?

Sei unbedingt ehrlich mit Dir selbst! Nur das hilft Dir dabei, das Richtige für Dich zu entscheiden…

Warum solltest Du gerade jetzt, nachdem sie es beendet hat, bestimmte Entschlüsse fassen?

Du hast nun ein neues Umfeld gewonnen. Wichtige Aktionen in die Tat umgesetzt. Auf diese Weise hast Du wichtige emotionale Distanz gewonnen. Genug, um eine Entscheidung zu treffen.

Diese ist allerdings nur kurzfristiger Natur. Wenn Du wieder in Deinem gewohnten Umfeld bist, wird diese gesunde Distanz verschwinden. Entscheide Dich daher jetzt!

Wie geht es für Dich nach der Entscheidung weiter?

Du willst Deine Ex zurück erobern? hier klicken – und Du erhältst die besten Tipps, wie Dir genau das gelingen kann!

Du möchtest lieber mit allem abschließen? hier klicken und Du wirst genau das erreichen.

Soforthilfepaket: Tagesplan für die 7 Tage (Beispiel)

Hier habe ich noch einen Tagesplan für Dich erstellt – zur Inspiration:

TagMaßnahme
Tag 1Sofort die Kontaktsperre einleiten.

Einen Sportplan erstellen. Und gleich mit den ersten Einheiten beginnen.
Tag 2Bei einem Freund oder der Familie unterkommen/ in den Urlaub fahren.

Sport treiben.
Tag 3Erst einmal alles sacken lassen. Nicht groß darüber nachdenken.

Sport treiben.
Tag 4Mit einem Vertrauten über alles sprechen.

Sport treiben.
Tag 5Mit den Kumpels um die Häuser ziehen. Eine Frau ansprechen und mit ihr flirten/ nach Hause gehen.

Auch weiterhin Sport treiben.
Tag 6Liste mit Entscheidungsoptionen aufstellen. Pro und Contra abwägen. Sich alles erst einmal durch den Kopf gehen lassen.

Auch weiterhin Sport treiben.
Tag 7Die Entscheidung fällen.

Auch weiterhin Sport treiben.

Nun weißt Du, wie Du Dich unmittelbar nach dem Verlassen werden zu verhalten hast. Was ist jedoch zu tun, wenn die Freundin keine Gefühle mehr für Dich hat? Und die Beziehung beendet?

Freundin hat Schluss gemacht – sie hat keine Gefühle mehr!

Es ist ein Schlag ins Gesicht, wenn die Freundin die Partnerschaft beendet. Vor allem, wenn sie dies mit der Begründung „Ich liebe Dich einfach nicht mehr“ tut. Was jetzt?

Es liegt nicht an dir, dass sie keine Gefühle mehr hat

Eine ganz wichtige Erkenntnis möchte ich Dir gleich hier mit auf den Weg geben: Es liegt nicht an Dir! Denn Du hast stets Dein Bestes gegeben. Du hast alles, was in Deiner Macht steht, getan, um sie glücklich zu machen.

denn Du hast Dich nach Kräften bemüht, sie glücklich zu machen

Du hast sie auf Händen getragen. Du hast Dich von Deiner besten Seite gezeigt. Du hast versucht, stets für sie da zu sein. Das ist eine ganze Menge. Das ist so wertvoll! Und das ist eigentlich genau das, was Frauen sich von ihrem Partner wünschen.

Andere Faktoren führen dazu, dass sie keine Gefühle mehr für Dich hat

Warum aber hat es dann mit Euch beiden nicht geklappt?

  • Es ist häufig so, dass sich die Gefühle ändern.
  • Weil man sich selbst ändert.
  • Weil man über bestimmte Dinge anders denkt.
  • Weil externe Gründe wie etwa Beruf, Krankheit, persönliche Krise eine Änderung der Gefühle bewirken.

Verurteile Dich also nicht dafür, dass sie es beendet hat

Du bist also nicht schuld. Du hast das getan, was in Deiner Macht stand. Mehr kann eine Partnerin nicht verlangen. Bitte sei daher nicht zu streng mit Dir. Bitte verurteile Dich nicht dafür. Du bist noch immer der gleiche wertvolle und einzigartige Mensch, in den sie sich einst verliebt hat. Daran hat sich nichts geändert!

Warum solltest Du Dir bewusst machen, dass es nicht an dir liegt?

Bitte sage Dir diese Sätze immer wieder wie ein Mantra vor. Ansonsten kannst Du schnell in eine persönliche Krise geraten! An Dir zweifeln. Alles infrage stellen.

Im extremen Fall kann es sogar zu ernsten psychischen Krankheiten kommen. Wie etwa einer Depression. Das wünsche ich Dir auf keinen Fall. Schütze Dich deshalb so gut es geht davor! Und halte Dir vor Augen, dass es das nicht wert ist… Nicht aus solch einem Grund, der eigentlich gar keiner ist.

Ich habe Dir nun gezeigt: Du bist nicht Schuld an allem. Wie aber sollst Du agieren, wenn Du sie unbedingt zurückgewinnen willst? Dies ist das Thema des nächsten Abschnitts!

Freundin hat Schluss gemacht – ich will sie zurück – wie gewinne ich sie zurück?

Du kannst sie einfach nicht vergessen? Obwohl Du es wirklich versucht hast?

Doch ist Dir trotz der Ablenkung, trotz der anderen Frauen klar geworden: Sie, meine Ex, ist und bleibt meine Traumfrau? Wie aber kannst Du sie zurück gewinnen? Auch hierzu habe ich bereits einen ausführlichen Artikel geschrieben. Mehr Infos dazu hier

Meine Freundin hat Schluss gemacht – ich kann nicht mehr

In manchen Fällen wirft einen der Trennungsschmerz völlig aus der Bahn. Was ist in solch einem Fall zu tun?

Hole Dir professionelle Hilfe, wenn Du nicht mehr kannst

Der Liebeskummer sollte im Laufe der Zeit besser werden. Nach einigen Wochen, spätestens aber nach einigen Monaten.

Wann merkst Du, dass Du professionelle Hilfe gegen den Trennungsschmerz brauchst?

Wenn diese Besserung bei Dir nicht eintritt: Hole Dir Hilfe. Sobald Du merkst, dass Du einfach nicht weiterkommst. Dass Du selbst Wochen/ Monate nach der Trennung noch immer täglich an sie denken musst. Dass Du Dich in einem schwarzen Loch befindest. Aus dem Du einfach nicht herauskommst.

Dann ist professionelle Hilfe nötig. Am besten bei einem Psychologen.

Freundin hat Schluss gemacht – ohne Grund

Deine Freundin hat aus heiterem Himmel es beendet. Scheinbar ohne Grund. Und Du denkst verzweifelt darüber nach, warum sie das getan hat…

Hat sie wirklich ohne Grund mit Dir beendet?

„Ohne Grund“ geschieht niemals etwas. Besonders keine so schwer wiegende Entscheidung! Diese Empfindung kommt nur daher, weil man selbst nichts geahnt hat. Und deshalb vollkommen überrascht wird.

Sie, die Ex, hat jedoch bestimmte Gründe für ihren Entschluss. Welche sind das?

Welche Gründe stecken hinter ihrer Entscheidung, Schluss zu machen?

Grund 1: Sie empfindet nichts mehr für Dich. Einfach, weil ihr die Liebe im Laufe der Zeit abhanden gekommen ist. Das passiert immer mal wieder. Es ist ein schleichender Prozess. Der sich nicht aufhalten lässt. Und einem erst ab einem gewissen Zeitpunkt bewusst wird.

Grund 2: Sie hat jemand Anderen kennengelernt. Mit dem sie sich begehrt, schön, witzig, … fühlt. Es macht Spaß, mit ihm zusammen zu sein. (Da spielt auch der Reiz des Neuen eine Rolle.) Im Gegensatz dazu erscheint die Beziehung mit Dir wie etwas, das nicht mehr passt. Das ihr irgendwie zu „klein“ geworden ist.

Grund 3: Sie fühlt sich in der Beziehung nicht mehr wohl. Weil sie das Gefühl hat, nicht glücklich und erfüllt zu sein. Nicht genügend Zuwendung und Aufmerksamkeit zu erhalten. Oder es sind weitere Gründe im Spiel.

Grund 4: Es gibt externe Gründe, die ihre Liebe zerstört haben. Wie etwa ein Todesfall oder eine schwere Krankheit in ihrer Umgebung. Das bringt sie zum Nachdenken. Und so ändern sich auch ihre Gefühle…

Grund 5: Sie hat gemerkt, dass sie etwas anderes vom Leben will. Vielleicht sind das Kinder. Oder sie will sich stärker auf die Karriere fokussieren. Doch mit diesen Wünschen entfernt sie sich immer mehr von Dir. Und sieht infolgedessen keine gemeinsame Zukunft mehr für Euch beide.

Grund 6: Sie hat eine persönliche Krise. Und fühlt sich selbst nicht mehr wohl. Sie will ihr Leben ändern. Und beginnt das auch auf radikale Weise. Indem sie sich von Dir trennt. Weil sie denkt: „ich muss das tun. Um weiter zu kommen.“

Grund 7: Sie trennt sich von Dir, weil andere ihr das einreden. Ihre Familie und ihre Freunde haben Dich eigentlich nie gemocht. Und ihr ständig eingeredet, dass Du nicht gut genug für sie bist. Schließlich hört sie auf ihre Umgebung. Und trennt sich.

Ich habe Dir nun gezeigt, welche Gründe hinter ihrem überraschenden Entschluss stehen können. Wie aber sollst Du Dich verhalten, wenn Deine Freundin nach drei Jahren Beziehung mit Dir Schluss macht?

Freundin hat Schluss gemacht nach 3 Jahren

Nach drei Jahren ist oftmals die Luft raus. Was können ihre Gründe dafür sein, die Partnerschaft nach drei Jahren zu beenden? (Zusätzlich zu den oben genannten Gründen).

Was sind ihre Gründe, nach drei Jahren Schluss zu machen?

Grund 1: Sie hat: sich verändert. Und will etwas anderes vom Leben als Du. Kinder vielleicht. Ein Haus oder eine Wohnung kaufen. Die Prioritäten von Euch beiden haben sich verschoben. Ihr kommt einfach nicht mehr zusammen…

Grund 2: Die Beziehung ist ihr zu eng geworden. Und sie hat das Gefühl, etwas zu verpassen. Sie will etwas Anderes erleben. Deshalb bricht sie aus.

Grund 3: Es geht ihr zu routiniert zwischen Euch beiden zu. Leidenschaft wurde abgelöst von Routine. Auch im Bett. Ihr reicht das nicht mehr. Sie sucht nach Lebendigkeit. Und macht deshalb Schluss.

Grund 4: Sie fühlt sich nicht ausreichend begehrt. Nicht mehr so wie zu Beginn. Sie sucht nach Aufmerksamkeit. Nach sexueller Spannung in der Luft. Und denkt, dass sie das von Dir nicht mehr bekommt.

Grund 5: Sie hat Lust auf eine Veränderung. Schlicht und einfach, weil es mal wieder an der Zeit ist. Vielleicht ist sie ohnehin nicht der Typ für lange Beziehungen. Hat es für ihre Verhältnisse schon sehr lange ausgehalten. Doch jetzt wird sie unruhig. Und macht Schluss. Um etwas neues zu erleben.

Die Gründe dafür, nach drei Jahren alles zu beenden, kennst Du nun. Wie aber sieht es im Falle einer vierjährigen Beziehung aus?

Freundin hat Schluss gemacht nach 4 Jahren

Auch hier gibt es ganz bestimmte Ursachen für sie, sich zu trennen. (zusätzlich zu den bereits genannten Gründen)

Was sind ihre Gründe, nach vier Jahren mit Dir Schluss zu machen?

Grund 1: Sie ist an einem Wendepunkt in ihrem Leben angelangt. Einer, der entscheidende Veränderungen hervorruft. Das ist nach einer solch langen Zeit oftmals der Fall. Man beendet beispielsweise eine Ausbildung. Wechselt die Stelle. Und fragt sich automatisch: Passt die Beziehung noch zu mir?

Grund 2: Es finden Veränderungen in ihrer Umgebung statt. Vielleicht bekommen ihre Freundinnen gerade alle Kinder. Oder heiraten. Dazu bist Du noch nicht bereit. Doch sie wünscht sich das jetzt auch. Und versucht, dies von einem neuen Partner zu bekommen.

Grund 3: Sie will Karriere machen. Lange hatte sie das Gefühl, sich noch ein wenig ausprobieren zu können. Oder sie war es zufrieden, zu Hause zu bleiben, sich um Heim und Kinder zu kümmern. Damit ist jetzt Schluss. Es ist Zeit, Karriere zu machen! Doch sieht sie nicht die Möglichkeit, das unter diesen Umständen, in dieser Beziehung zu tun.

Grund 4: Sie macht Schluss, weil Ihr immer über die gleichen Themen streitet. Und einfach keine Lösung findet. Sie sieht keinen anderen Ausweg für sich, als Schluss zu machen.

Zu guter Letzt schauen wir uns an, warum sie die Partnerschaft von fünf Jahren beendet:

Freundin hat Schluss gemacht nach 5 Jahren

Auch hier gibt es einige spezifische Gründe für sie, nach langen fünf Jahren den Schlussstrich zu ziehen. (zusätzlich zu jenen, die bereits genannt wurden).

Was sind ihre Gründe, nach fünf Jahren Schluss zu machen?

Grund 1: Sie sucht nach der (männlichen) Aufmerksamkeit von außen. Lange war sie „nur“ mit Dir zusammen. Das reicht ihr nicht mehr! Sie will wieder mehr Abwechslung. Auch im Bett. Und beendet alles deshalb.

Grund 2: Sie will ihre Freiheit genießen. Weil sie von Natur aus vielleicht ein unabhängiger Typ ist. Das Gefühl hat, die Beziehung ist ihr zu klein geworden. Deshalb sehnt sie sich nach Freiheit. Und geht.

Grund 3: Die Liebe ist nur noch einseitig. Und zwar kommt sie von Dir aus. Das führt zu einem starken Ungleichgewicht. Und einseitige Liebe kann auf Dauer nicht funktionieren. Das weiß sie. Und beendet deshalb die Partnerschaft.

Grund 4: Du klammerst ihr zu sehr. Und bist im Laufe der Zeit zu abhängig von ihr geworden. Das engt sie ein. Das schnürt ihr die Luft ab. Und sie geht..

Fazit

JEDE Frau macht aus ganz bestimmten Gründen mit ihrem Partner Schluss. Sie macht sich die Entscheidung nicht leicht. Denn eine Beziehung hat in der Regel einen sehr hohen Stellenwert für sie.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann es Dir gelingen, Deine Ex doch noch zurück zu gewinnen. Doch müssen eben diese Bedingungen stimmen! Und Du Dir Deiner Sache absolut sicher sein. Bitte sei in der Hinsicht ehrlich und kritisch. Denn einen Fehler kannst Du Dir in dieser Situation auf keinen Fall erlauben..