Er fehlt Dir? Obwohl Ihr beide eigentlich gar kein Paar seid? Doch kannst Du ihn einfach nicht aus Deinem Kopf bekommen?

Ich kenne sie sehr gut, diese Sehnsucht! Und wollte deshalb genau wissen, was dahinter steckt. Was ich tun kann. Meine Tipps und Erkenntnisse gebe ich nun gerne an Dich weiter:

1) Was sind die Gründe, dass Du Dich so nach ihm sehnst?

2) Wie sollst Du jetzt konkret vorgehen?

3) und was habe ich als Fazit zu sagen?

Neugierig geworden? Dann lese doch einfach weiter…


Ich vermisse ihn, obwohl wir nicht zusammen sind – was sind die Gründe?


Okay, offiziell seid Ihr beide gar nicht zusammen. (Vielleicht willst Du es auch gar nicht: Schließlich hat das Single Leben durchaus seine Vorzüge.)

Doch vermisst Du ihn, irgendwie… Und das macht Dich unsicher. Was ist jetzt zu tun?

Schaue Dir genau an, was hinter diesem Gefühl steckt! Das können die folgenden Gründe sein:

Grund 1 – ihr habt eine starke platonische Bindung

Ich muss da gerade sehr an mich und diesen einen Herrn denken. Wir fühlten uns zueinander hingezogen. Weil wir uns einfach instinktiv verstanden. Dieses tiefe Verständnis hatten, das in Worten kaum zu beschreiben ist.

Doch körperlich fühlten wir uns nicht zueinander hingezogen. Es war eine platonische Beziehung. Wir konnten über alles reden – aber ein Paar? Nein, das hätte nicht hin gehauen.

Was sollte ich tun?

Jeder von uns erlebt im Laufe seines (Beziehungs-)Lebens so etwas. Umso wichtiger ist es, sich dessen bewusst zu werden! Und sich einzugestehen: Die körperliche Anziehung fehlt einfach. Doch ohne sie ist eine Beziehung nicht wirklich sinnvoll.

Die Partnerschaft trotzdem zu erzwingen, könnte jetzt alles kaputt machen. Vor allem die Freundschaft, das Vertrauen, das zwischen Euch ist. Besser ist daher: Alles beim Alten zu belassen. Freue Dich, dass Ihr beide ein solches Verhältnis habt! Und dass Du Dich immer an ihn wenden kannst, wenn es Dir schlecht geht… (hoffentlich!)

Grund 2 – Es ist eine vorübergehende Phase

Du willst, dass ich noch weiter aus dem Nähkästchen plaudere? Bitte sehr: Eine gute Freundin von mir hatte diesen Typen kennengelernt (die Details erspare ich Dir). Sie hatten viel Spaß miteinander während der ersten Treffen. Verstanden sich gut. Kein Wunder also, dass sie ständig an ihn dachte… und sich fragte: Kann da noch mehr draus werden??

Was tun, wenn es nur eine vorübergehende Phase ist?

Andererseits war da ständig die Frage im Hinterkopf: Ist es wahre, echte Liebe? Oder nur eine vorübergehende Phase?

Was sie tat? Zum Glück stürzte sie sich nicht Hals über Kopf in die Beziehung. Sondern wartete erst einmal einige (am besten drei bis fünf) Tage ab. Was passierte? Ihre Gefühle ließen nach. Und unter uns: Sie war recht froh, dass es so kam. Denn besagter Herr stellte sich letzten Endes als kleiner Macho heraus… Es hätte also gar nicht gepasst zwischen den beiden!

Grund 3 – du liebst ihn, aber negierst es

Und dann gibt es noch einen anderen Grund, warum er Dir so fehlt: Du liebst ihn. Ob Du willst oder nicht. Doch ist da von Deiner Seite aus diese Angst vor der Liebe. Oder Du hast das Gefühl, gerade einfach nicht mit ihm zusammen sein zu können – wegen des sozialen Status, dem Altersunterschied, was auch immer.

Trifft zu, wenn…

1. Du versuchst, das Gefühl von „vermissen“ zu unterdrücken

Du willst ihn auf keinen Fall vermissen! Und negierst daher Deine Empfindungen. Doch wie das oft so ist: Das macht sie umso stärker…

2. Du bereits schlechte Erfahrungen gemacht hast

… und willst Dir jetzt bloß keine falschen Hoffnungen machen. Um nicht enttäuscht zu werden…

3. Er sozial, optisch, finanziell und co für dich nicht vorzeigbar wäre – aber du dennoch immer an ihn denken musst

Rational kommt er für Dich eigentlich nicht infrage. Doch warum denkst Du trotzdem ständig an ihn? Obwohl Du Dir immer wieder vorbetest, dass er eigentlich nichts für Dich ist?!?

Was solltest du tun, wenn du ihn eigentlich liebst, aber es negierst?

1. Stell dich deinen Gefühlen

Ganz einfach – und doch so schwer, nicht wahr? Doch mal ehrlich: Es wird Dich auf Dauer nicht glücklich machen, gegen Deine Gefühle zu Leben. Im Gegenteil!

2. Finde heraus, was dich davon abhält mit ihm zusammen zu sein

Welche Gründe sind es? Und sind es gute Gründe? Oder eher nur vorgeschoben? Gründe, die Du nur deshalb annimmst, weil sie (vermeintlichen) gesellschaftlichen Konventionen entsprechen?

3. Wäge ab, wie es mit und ohne ihn wäre – was fühlt sich besser an (alles einbezogen)?

Male Dir beide Situationen in aller Deutlichkeit aus. Was sagt Dein Bauch? (die Wahrheit, so viel kann ich Dir jetzt schon sagen.)

Ich vermisse ihn, obwohl wir nicht zusammen sind – Guide, was du jetzt machen solltest

Gut, nun weißt Du, warum Du ihn vermisst. Was aber ist jetzt zu tun?

1.) Finde die Ursache für das „Vermissen-Gefühl“

Warum vermisst Du ihn eigentlich so stark? Woher kommt dieses Sehnen? Einfach, weil Ihr beide eine gute Zeit miteinander hattet? Du diese unbedingt hoch halten willst?

Davon kann ich selbst ein Lied singen. Besagter Typ, den ich oben erwähnt habe, war einfach cool. Ich fühlte mich wohl. Und dachte, dass da doch noch mehr sein müsse – einfach, weil wir Mann und Frau waren. Bis ich mir eingestehen konnte, dass es „nur“ Freundschaft zwischen uns ist, verging eine gewisse Zeit. (Zum Glück haben wir beide es jedoch hin bekommen.)

Ein anderer Grund: Er zeigt kein Interesse. Und das spornt Dich erst richtig an: Er SOLL Dich vermissen! Du willst Dir selbst beweisen, dass Du ihn rum kriegen kannst… (Keine gute Idee, aber das ahnst Du vermutlich schon, oder??)

Tipp:

Schreibe alles auf! Was Dir in diesem Zusammenhang im Kopf herum geht. Wie sehr Du ihn vermisst. Das hilft dabei, die Dinge klarer zu sehen…

2.) Warte 3 bis 5 Tage ab

Aus Erfahrung heraus kann ich sagen: Oftmals war dieses Vermissen-Gefühl nur eine vorübergehende Laune. Es geht häufig weg, wenn man einfach ein paar Tage abwartet – ja, so einfach kann es manchmal sein!

Wenn dem so ist: Freue Dich darüber, dass Ihr beide Euch so gut versteht. Eine so gute Zeit miteinander hattet. Pflege die Freundschaft. Denn Freunde sind so wichtig….

3.) Wenn es nicht nachlässt – hinterfrage…

1. Was hält euch davon ab zusammen zu sein?

Warum hat es (bislang) noch nicht mit Euch beiden geklappt? Hat er keine Avancen gemacht? Wie groß ist das Interesse, dass er an Dir zeigt? Meldet er sich ungefragt bei Dir? Oder bist es stets Du, die auf IHN zukommen muss?

2. Willst du mit ihm zusammen sein?

Oder versuchst Du gerade, etwas zu erzwingen? Weil Du einfach eine Beziehung haben willst? Weil Du unbewusst Angst vor dem Alleinsein hast? Dich nach Liebe sehnst? Und er ist gerade da?

Das ging mir auch so. Ich sprach lange mit einer guten Freundin darüber. Was mir sehr dabei half, klarer zu sehen. Und ich erkannte: ich bin dabei, mich in etwas zu verrennen. Zum Glück habe ich das rechtzeitig erkannt – und die Reißleine gezogen!

3. Suche ein offenes Gespräch und mache reinen Tisch

Es geht hin und her zwischen Euch? So viel ist ungeklärt – und das belastet Dich? Führt dazu, dass Du Dich in seiner Gegenwart nicht mehr wohlfühlst?

Höchste Zeit für ein klärendes Gespräch! Sage, wie es ist. Wie es Dir gerade geht. Und wie es bei ihm gefühlsmäßig aussieht.

Klar, das kostet eine gewisse Überwindung. Doch mal ehrlich: die Alternative, ewig in diesem Stadium der Unwissenheit zu bleiben, die ist nicht wirklich prickelnd, oder?!?

Fazit

Mit den Gefühlen ist das bekanntlich so eine Sache. Vor allem mit jenen zwischen Männern und Frauen… Und es passiert häufig, dass man (bzw. frau) diesen ganz bestimmten Typen vermisst. Obwohl man doch eigentlich gar nicht mit ihm zusammen ist…

Die Gründe dafür können verschiedenster Natur sein. Etwa, weil man sich so gut mit ihm versteht. Und die Gegenwart genießt. Dieses Gefühl so häufig wie möglich haben will. Oder weil die Angst vor dem Alleinsein und die Sehnsucht nach einer Beziehung eine wesentliche Rolle spielt. Dieser eine Typ ist dafür sozusagen der Platzhalter -weil er gerade einfach da ist.

Ob es wahre Liebe von Deiner Seite aus ist? Das kann und wird nur die Zeit zeigen. Warte daher ein paar Tage ab! Und schaue genau hin, wie Dich Deine Gefühle entwickeln. Überstürze nichts. Denn dies kann sehr viel kaputt machen. Vor allem die Freundschaft, die Du jetzt mit ihm führst.… Und das willst Du doch hoffentlich nicht, oder?!?