Deine Beziehung ist gerade zu Ende gegangen? Und das nach recht kurzer Zeit? Nun bist Du am Überlegen, ob eine Kontaktsperre trotzdem Sinn macht?

Mit genau diesen Fragen habe auch ich mich in letzter Zeit intensiv auseinander gesetzt. Daher möchte ich Dir in diesem Artikel zeigen

1) Ob eine Kontaktsperre nach kurzer Beziehung überhaupt sinnvoll ist

2) Wie lange eine solche Kontaktblockade gehen sollte

3) und wie mein persönliches Fazit zu diesem Thema ausfällt.


 

Kontaktsperre nach kurzer Beziehung – ist das sinnvoll?

Die Beziehung ist leider schon nach kurzer Zeit in die Brüche gegangen. Und jetzt weißt Du nicht, ob Du den Kontakt zu ihm oder ihr für eine gewisse Zeit abbrechen sollst. Um ihn oder sie doch noch zurück zu gewinnen…

Pauschal lässt sich das nicht beantworten. Denn es kommt, wie so häufig, auf die jeweiligen Umstände an:

Eine Kontaktsperre nach kurzer Beziehung ist sinnvoll, wenn…

Wenn die Beziehung intensiv war

Und Eure Gefühle füreinander sehr tief waren. Wenn viel Leidenschaft mit im Spiel war. Ihr viel Zeit miteinander verbracht habt. Kurz: Wenn die Beziehung alles andere als oberflächlich war. Wenn Ihr miteinander viel erlebt habt. Und Erlebnisse hattet, die Dir noch immer in lebhafter Erinnerung sind.

Wenn er/sie für die Trennung verantwortlich ist

Vielleicht ist er oder sie fremd gegangen. Hat Dich auf andere Weise betrogen und belogen – weil er/ sie zum Beispiel unehrlich zu Dir war. Oder es gab einen anderen Grund, der zu Deinem Entschluss geführt hat: „Ich muss mich von Dir trennen.“

Wenn seit der Trennung nicht mehr als 2 Wochen vergangen sind

Noch ist die Trennung recht frisch. Noch bist Du in seiner oder ihrer Erinnerung, in seinen oder ihren Gedanken. Weil eben noch nicht allzu viel Zeit vergangen ist.

Deshalb wird er oder sie es spüren, wenn Du jetzt den Kontakt abbrichst. Und so erhält er oder sie die Gelegenheit, Dich zu vermissen…

Wenn du dem anderen hinterher schreibst – ohne Reaktion.

In diesem Fall wird deutlich: Er oder sie hat erst einmal kein Interesse daran, in Kontakt zu bleiben. Das ist nach einer Trennung häufig der Fall. So kurz die Beziehung auch war.

Deshalb heißt es jetzt, diese Haltung zu respektieren. Und sich auf sich selbst zu besinnen. Dieses Nicht Antworten als ein Zeichen dafür zu nehmen, die eigenen Bedürfnisse wieder in den Vordergrund zu rücken. Stelle den Kontakt daher erst einmal ein! Und frage Dich, worauf DU jetzt Lust hast. Setze genau dies in die Tat um. (So gut das eben geht.)

Wenn der Restkontakt seit Trennung sehr intensiv ist!

Ihr schreibt Euch noch immer Nachrichten. Obwohl Ihr schon längst kein Paar mehr seid. Vielleicht trefft Ihr Euch noch hin und wieder. Oder telefoniert miteinander. Fakt ist: Ihr beide habt noch regelmäßigen Kontakt. Trennung hin oder her. Tauscht Euch aus. Führt mitunter intensive Gespräche.

Wenn Du jetzt den Kontakt einstellst, wird er oder sie das natürlich merken. Und sich fragen, was auf einmal los ist. Und Dich natürlich vermissen…

Wenn der oder die Ex in der Bringschuld ist!

Was ich mit diesem Begriff meine? Er oder sie schuldet Dir etwas. Weil beispielsweise Betrug vorlag. Oder er/ sie Dich mit Worten verletzt hat. Ziehst Du Dich nun zurück, ist er/ sie umso mehr gefordert, über das Verhalten nachzudenken. Und sich zu bemühen, die Dinge wieder gerade zu rücken…

wenn Du erst einmal wieder Dein inneres Gleichgewicht finden musst

Die Trennung hat Dich ziemlich mitgenommen. Würdest Du jetzt noch ständig in Kontakt mit ihm oder ihr stehen, würde das Verarbeiten umso länger dauern. Deshalb ist es sehr, sehr wichtig, dass Du wieder zu Dir selbst findest!

Erfahrungsgemäß ist es in diesem Zusammenhang am besten, erst einmal auf Abstand zu gehen. Und dann zu schauen, ob Du noch Lust darauf hast, mit ihm oder ihr in Kontakt zu bleiben.

wenn Du nicht weißt, wie Du zu ihm oder ihr stehst

Noch herrscht das pure Gefühlschaos, direkt nach der Trennung. Das ist normal! Denn man schwankt zwischen Sehnsucht, Verzweiflung, Wut und Hoffnung. Wird hin und her geworfen.

Im Laufe der Zeit beruhigen sich die Emotionen jedoch wieder. Je besser man die Trennung verarbeitet. Und man erkennt, ob man den oder die Ex wirklich vermisst. Oder ob dies nur eine Begleiterscheinung des Liebeskummers war. Deshalb ist eine Kontaktsperre sinnvoll!

. wenn er oder sie bereits eine/n Neue/n hat

Funkst Du jetzt dazwischen, wird das die beiden nur noch enger zusammenführen. Und den oder die Ex umso mehr gegen Dich aufbringen.

Gehe daher auf Abstand! Lasse die beiden erst einmal in Ruhe ihre Honeymoon Phase ausleben. Der oder die Ex wird früh genug spüren, dass der oder die Neue auch „nur“ ein Mensch ist. Lasse die Zeit für Dich arbeiten – und kümmere Dich um Dich selbst!

Du weißt nun, wann eine Kontaktsperre nach der kurzen Beziehung Sinn ergibt. Doch wann ist das Gegenteil der Fall?

Eine Kontaktsperre nach kurzer Beziehung ist nicht sinnvoll, wenn…

Wenn du für die Trennung verantwortlich bist

Du warst es, der/ die fremd gegangen ist. Oder den Anderen auf eine bestimmte Weise betrogen und belogen hat. Dann gilt es, sich bei ihm oder ihr zu entschuldigen. Eine Kontaktsperre würde da wenig Sinn ergeben.

Wenn seit der Trennung mehr als 2 Wochen vergangen sind

Mal ehrlich: irgendwann ist der Zug abgefahren. Und es macht wenig Sinn, eine Kontaktsperre einzuleiten. Vor allem, wenn die Beziehung recht kurz war.

Wenn er/sie dir hinterher schreibt – ohne Reaktion

Du willst überhaupt keinen Kontakt mehr mit ihm oder ihr haben? Dann sei bitte so fair und kommuniziere das gegenüber ihm oder ihr auch. Lasse den oder die Ex nicht in der Luft hängen. Du würdest schließlich auch gerne wissen, woran Du bist…

Wenn der Restkontakt seit der Trennung kaum noch vorhanden ist

Ihr habt seit der Trennung ohnehin kaum noch bis gar keinen Kontakt mehr. Schreibt Euch nicht mehr. Seht Euch nicht mehr. Und wisst gar nicht, was im Leben des Anderen so los ist.

Daher ist das Einleiten einer Kontaktsperre im Grunde überflüssig. Denn diese besteht schon – mehr oder weniger unausgesprochen.

Wenn du in der Bringschuld bist!

Vielleicht bist auch Du es, die dem oder der Ex etwas schuldet. Aus welchen Gründen auch immer. Nun bist Du an der Reihe. Damit, Dich zu entschuldigen. Deine/n Fehler wieder gut zu machen. Bitte komme dieser Verantwortung auch nach!

wenn Ihr beide eine Freundschaft haben wollt

Ihr beide seid Euch einig: Ihr wollt keine Beziehung mehr führen. Doch Freundschaft: ja, unbedingt! Warum solltet Ihr also eine Kontaktsperre einleiten? Dies wäre nur verschwendete Zeit. Und würde in diesem Fall wenig Sinn ergeben.

wenn Ihr beide es noch einmal miteinander versuchen wollt

Ihr kommt doch noch nicht voneinander los. Habt erkannt, dass die Gefühle für den Anderen noch immer vorhanden sind. Und wollt es noch einmal probieren. Auch in diesem Fall wäre eine Kontaktsperre überflüssig – und das ist auch allzu verständlich.

wenn noch etwas zwischen Euch steht

… das ausgeräumt und ausgesprochen werden sollte. Glaube mir: es ist besser, dies zu klären. Sonst wird dieses Problem immer größer und größer. Führt zu unnötigen Verbitterungen und Verletzungen auf beiden Seiten. Das ist es nicht wert…

Nun hast Du erkannt, wann eine Kontaktsperre sinnvoll bzw. nicht sinnvoll ist. Doch welche Variante sollte gewählt werden, wenn eine Blockade wenig Sinn macht?

Wenn eine Kontaktsperre nicht sinnvoll ist, solltest du eine gelockerte Kontaktsperre nutzen!

Natürlich nur, wenn auch die jeweiligen Voraussetzungen dafür sprechen. Doch was ist damit eigentlich gemeint? Und wie funktioniert diese Variante? Hier kommen die Erläuterungen!

Was ist eine gelockerte Kontaktsperre?

Bei einer solchen Kontaktblockade habt Ihr beide immer noch Kontakt. Allerdings nicht regelmäßig. Sondern eher sporadisch.

Zudem wird diese Sperre passiv eingeleitet. Nicht großartig kommuniziert – im Gegensatz zur absoluten Variante.

Wie funktioniert eine gelockerte Kontaktsperre?

Wie gesagt: Ihr beide habt jetzt nur noch unregelmäßigen Kontakt. Du antwortest nicht gleich auf seine oder ihre Nachrichten. Schreibst ihm oder ihr nicht ständig hinterher. Ihr trefft Euch nicht zu einem Date. Tauscht Euch vielleicht hin und wieder kurz aus. Mehr aber auch nicht.

Wenn eine Kontaktsperre sinnvoll ist, dann solltest du eine absolute Kontaktsperre nutzen!

Doch gibt es da noch den anderen Fall: die absolute Kontaktsperre. Diese macht dann Sinn, wenn die Kontaktblockade an sich die richtige Entscheidung nach der Trennung ist.

Was ist eine absolute Kontaktsperre?

Der Name deutet es eigentlich schon an: Ihr beide habt bis zu einer gewissen Frist überhaupt keinen Kontakt. Das heißt: keine Nachrichten, keine Anrufe, keine Treffen. Absolut eben!

Wie funktioniert eine absolute Kontaktsperre?

Damit alles klar ist, solltet Ihr diese Form der Kontaktsperre dem Anderen gegenüber kommunizieren. Und zugleich eine Frist vereinbaren, bis wann diese Blockade aufrecht erhalten wird.

Haltet Euch auch daran! Schreibe nicht zurück, wenn Du von ihm oder ihr eine Nachricht erhältst. Schreibe ihn oder sie nicht selbst an. Konzentriere Dich vielmehr ganz auf Dich. Und darauf, die Trennung zu verarbeiten.

Nun weißt Du alles über die jeweiligen Formen der Kontaktsperre. Doch welche ist wann sinnvoll? Diese Frage wird im nächsten Kapitel beantwortet!

Welche Art der Kontaktsperre solltest du wann anwenden?

Eine gelockerte Kontaktsperre wird angewandt ,wenn

du 1. in der Bringschuld bist…

Du ihm oder ihr also etwas gut zu machen hast. Weil Du ihn oder sie verletzt, betrogen, belogen oÄ hast. In diesem Fall ist eine Entschuldigung fällig – das ist das Mindeste!

2. der Restkontakt nur noch schwach ist!

Und es gibt noch einen Grund für die gelockerte Kontaktsperre. Dann nämlich, wenn Ihr beide ohnehin nur wenig Kontakt seit der Trennung habt. Euch nur unregelmäßig und sporadisch austauscht. In solch einem Fall ergibt sich in Sachen Kontaktintensität keine Änderung. Es muss daher nicht großartig kommuniziert werden.

Eine absolute Kontaktsperre wird angewandt , wenn

er/sie 1. in der Bringschuld ist…

Er oder sie sich also etwas zuschulden kommen ließ. Du bist sehr verletzt worden. Und es ist für Deine emotionale Stabilität besser, wenn Du erst einmal bewusst auf Abstand gehst. Das gelingt am besten mit einer absoluten Kontaktsperre.

Die Dir die Chance ermöglicht, alles zu verarbeiten. Wieder zu Dir selbst zu finden. Gleichzeitig ist es ein wichtiges Signal an den oder die Ex: „Deine Handlungen haben gewisse Konsequenzen! Denn ich lasse nicht alles mit mir machen…“ Das stärkt das eigene Selbstbewusstsein…

2. der Restkontakt noch sehr stark ist!

Dann wird er oder sie deutlich spüren, dass Du nun auf Distanz gehst. Das spielt Dir nur in die Karten. Schließlich eröffnet sich so nun die Gelegenheit, dass der oder die Ex Dich vermisst – eben weil Du jetzt nicht mehr da bist.

Es gilt die Regel:

Die Bringschuld ist der wichtigere Faktor! Erst dann solltest Du Dir die bisherige Kontaktintensität anschauen. Sowie die Faktoren und Umstände, die ich weiter oben aufgeführt habe. Diese sind beispielsweise dann wichtig, wenn Ihr beide dem Anderen gegenüber in der Bringschuld seid…

Nun weißt Du im Grunde genommen alles über die Kontaktsperre. Doch eine Frage wurde noch nicht beantwortet: Wie lange sollte diese Blockade aufrecht erhalten werden?

Wie lange Kontaktsperre nach kurzer Beziehung

Diese Frage lässt sich rasch beantworten. Da Eure Beziehung nicht lang ging, sollte auch die Kontaktsperre nicht allzu lang ausfallen. Alles andere würde Deine Bemühungen nur kaputt machen!

Deshalb gilt die Regel: Die Kontaktblockade sollte maximal zwei Wochen gehen. Und dann beendet werden.

Fazit!

Auch eine kurze Beziehung kann einige Fragen aufwerfen. Und einen emotional durchrütteln. Vielleicht hat man noch immer das Bedürfnis, den oder die Ex zurück gewinnen. Mithilfe einer Kontaktsperre.

Diese gibt es grundsätzlich in zwei Varianten. Welche dieser beiden Formen Sinn ergibt und ob eine Kontaktblockade überhaupt sinnvoll ist, sollte vorab gründlich geprüft werden. Dabei spielen zum Beispiel die Frage der Bringschuld und der derzeitigen Kontaktintensität eine wesentliche Rolle.

Erst nach einer gründlichen Analyse sollte die Entscheidung fallen. Und die entsprechenden Schritte getan werden…