Du willst mehr über das Thema Kontaktabbruch wissen? Genauer gesagt: Welche Auswirkungen hat solch eine Maßnahme eigentlich? Was bewirkt sie – vor allem bei dem, der geht?

Eine sehr interessante Frage. Denn mal ehrlich: Meist wird die Kontaktsperre doch deshalb durchgeführt, weil man wieder mit dem Anderen zusammen kommen möchte. Weil man auf diese Weise ein Signal setzen will: „Hey, ich bin eben DOCH nicht selbstverständlich!“

Doch klappt das wirklich? Kann auf diese Weise eine Wiederannäherung gelingen? Diesen Fragen habe ich mich gestellt. Und dafür so einiges gelesen, Interviews geführt und überhaupt sehr, sehr viel bei der Recherche gelernt.

Was genau? Das möchte ich Dir in diesem Beitrag mitteilen. Doch zunächst das Inhaltsverzeichnis dieses Beitrags:

1) Was die Kontaktsperre bei demjenigen, der Schluss gemacht hat, eigentlich bewirkt

2) was der Verlassene über diese Maßnahme denkt

3) und mein Fazit zu diesem Thema


 

Was bewirkt die Kontaktsperre beim Verlasser?

… und plötzlich ist er oder sie weg. Also der oder die Ex. Er oder sie zieht sich aus dem Leben des Anderen zurück. Vielleicht mit, vielleicht ohne eine vorherige Ansage.

Diese Kontaktsperre wird meist aus diversen Gründen durchgeführt. Und nicht selten mit einer ganz bestimmten Hoffnung im Hinterkopf. Doch wird sich diese Hoffnung auch erfüllen? Wird die Hoffnung, die in der Regel auf einen Neuanfang zu zweit hinaus läuft, in die Tat umgesetzt werden können?

Theoretisch sieht das ja alles sehr einfach aus. Und tatsächlich bietet die Kontaktsperre so einige Chancen und Vorteile. Die einfach nicht von der Hand zu weisen sind! Welche aber sind dies? Schauen wir sie uns doch einmal genauer an!!

1.) Das Gefühl von „vermissen“ wird erzeugt

Tja, wir Menschen sind manchmal schon ein wenig komisch. Da ist dieser Jemand die ganze Zeit um und mit uns. Und wir: Wir nehmen ihn oder sie irgendwie gar nicht mehr so richtig wahr. So sehr haben wir uns an seine oder ihre Präsenz, an seine oder ihre Anwesenheit in unserem Leben gewöhnt.

Dies lässt sich nicht nur auf den oder die Ex beziehen. Sondern auch auf andere Personen in unserem Leben. Oder auf Gegenstände im Allgemeinen. Denn das Sprichwort: „Willst Du was gelten, dann mach Dich selten“ – das gilt in all diesen Bereichen. Und so ist ein edler Diamant aufgrund seiner Seltenheit nun mal sehr viel begehrter und kostbarer als ein Kieselstein…

Und die Kontaktsperre soll aus dem vorherigen Kieselstein nun einen eben solchen Diamanten machen. Der begehrt ist – eben WEIL er sich für eine gewisse Zeit aus dem Leben des Anderen zurück zieht.

Die Konsequenz: Der Andere vermisst diese eine Person. Merkt, was er oder sie eigentlich an ihr/ ihm hat. Doch wie kommt es dazu?

– Wie wird dieses Gefühl beim Verlasser erzeugt?

Man war immer verfügbar und ist es auf einmal nicht mehr. Wir wissen erst was wir hatten, wenn wir es verloren haben! Auch wieder so ein Spruch, der einfach immer wieder stimmt. Vorher war er oder sie einfach selbstverständlich. Weil immer verfügbar. Man musste sich keine Sorgen machen, dass es irgendwann einmal nicht mehr so sein könnte.

Nein: Seine oder ihre Anwesenheit war normal. Und daher nichts Besonderes. Doch nun ist dem nicht mehr so. mit der Kontaktsperre wurde nun das klare Signal gesetzt: „Tja, jetzt bin ich erst einmal weg aus Deinem Leben. Schaue, wie Du damit klar kommst!“

Die Hoffnung, die Chance ist dabei, dass derjenige, der den Kontaktabbruch durchführt, eine gewisse Lücke, eine gewisse Leere im Leben des Anderen hinterlässt. Ob dies gelingt, hängt natürlich von den einzelnen Umständen, von der jeweiligen Situation ab. Etwa, wie eng die beiden seit der Trennung noch in Kontakt waren. Wie gut sie sich noch verstanden haben. Und so weiter…

doch die Chance, dass durch den vorläufigen Rückzug ein Gefühl des Vermissens erzeugt wird, die ist auf jeden Fall gegeben!

2.) Er/sie wird sich viele Fragen stellen, warum auf einmal nichts mehr kommt

Ist auch ziemlich logisch, nicht wahr? Denn plötzlich ist da Funkstille. Obwohl vorher doch eigentlich immer mal wieder eine Nachricht kam. Obwohl vorher ein gewisser Austausch bestanden hat.

Doch nun: Nada, niente. Klar macht man sich da so seine Gedanken… vor allem, wenn der Austausch mehr oder weniger regelmäßig war.

– Welche Fragen kommen häufig?

Fragen wie „Oh nein, ist ihm oder ihr etwas Schlimmes passiert? Hatte er oder sie einen Unfall? Liegt er oder sie im Krankenhaus?“ Denn irgend so etwas muss ja passiert sein, wenn auf einmal, ohne Vorwarnung, Schweigen herrscht. Das ist zumindest der erste Gedankengang, den die Meisten haben werden.

Oder auch Fragen wie „Habe ich was falsch gemacht? Was Falsches gesagt? Ihn oder sie auf andere Weise verletzt?“ Auch das ist in diesem Zusammenhang immer wieder zu beobachten. Viele suchen die Schuld dann bei sich. Finden meist keinen Grund, der ihnen hierbei einfällt. Doch irgendeinen Anlass muss es ja gegeben haben…

Dann tauchen aber auch Fragen wie „Was soll das denn jetzt?!?“ auf. Die von einer leichten Genervtheit zeugen. Dies ist dann der Fall, wenn Spielchen und Manipulationen vermutet werden. Und wenn man darauf partout keine Lust hat. Das eher albern und affig findet. In diesem Fall würde der Schuss eher nach hinten los gehen…

3.) Achtung: Es kann passieren, dass er/sie sich abwendet

Diese Gefahr übersehen die Meisten. Doch lässt es sich nicht von der Hand weisen: Bei Durchführung der Kontaktsperre sollte man unbedingt die folgenden Gefahren und Szenarien mit bedenken!!

– Wann kommt diese Situation vor?

1. Wenn die Kontaktsperre zu lange durchgeführt wird

Denn in diesem Fall kann es schlicht und einfach passieren, dass der oder die Ex sich an die Abwesenheit des Anderen gewöhnt. Und damit auch immer besser klar kommt. Gut, vielleicht war es am Anfang schon ein wenig komisch. Aber dann geht die Zeit ins Land. Und man merkt: Ach, ist ja eigentlich ohnehin genug im eigenen Leben los.

Man vermisst also reichlich wenig. Vielleicht weniger, als man gedacht hätte. Und den oder die Andere/n schon gar nicht…

2. Wenn er/sie schon vor der Trennung kaum noch Gefühle hatte

Dann wird selbst die härteste Kontaktsperre nichts bringen. Denn die Gefühle können bekanntlich nicht erzwungen werden! Und wenn die Liebe fort ist, nun, dann ist sie meistens fort. Und lässt sich nur in sehr, sehr wenigen Fällen wiederbeleben.

Da ist es weitaus besser, die Situation zu akzeptieren. Dass es so ist. Dass es wirklich aus und vorbei ist. Und das bedeutet wiederum: Da draußen gibt es jemanden, der einen sehr viel glücklicher machen kann. Und ganz ehrlich: Das ist doch eine schöne Vorstellung! Die einiges an Hoffnung gibt…

3. Wenn er/sie bereits eine/n Neue/n hat

und mit ihm oder ihr läuft es auch sehr gut. Beide sind sehr glücklich miteinander. Und wollen am liebsten die gesamte Zeit zusammen sein.

Alles andere wird da fast als unwillkommene Störung empfunden. Besonders in der ersten Zeit, wenn die Verliebtheit so groß ist! Dann wird der oder die Ex vielleicht sogar froh sein, wenn sich der Andere nicht mehr meldet. Eine Sorge weniger…

Denn da ist ja immer noch die Befürchtung, dass der oder die Neue allergisch auf den oder die Ex reagiert. Das ist auch irgendwie verständlich… schließlich ist das immer ein schwieriges Thema. Doch das hat sich ja mit dieser Maßnahme erst einmal erledigt.

Auch hier hat die Kontaktsperre als nicht den gewünschten Effekt gehabt. Ganz im Gegenteil!

Was solltest du jetzt tun?

In diesem Fall ziehe die Kontaktsperre weiter durch! Ab jetzt geht es um ein Neukennenlernen! Arbeit an deiner Weiterentwicklung! Denn eine Kontaktaufnahme wird es auch nicht besser machen!

Konzentriere Dich also ganz auf Dich selbst. Darauf, wieder auf die Beine zu kommen. Denn das ist jetzt wirklich das Wichtigste! Dass Du weiterkommst. Und auf diese Weise kannst Du vielleicht wieder die Neugier Deines oder Deiner Ex erwecken…

4.) Sehr oft wird Neugierde erzeugt!

Er/sie wird das Gefühl der Neugierde aufkommen spüren! Was macht er/sie gerade? Wie geht es ihm oder ihr? Genau das sind die Fragen, die ihn oder sie jetzt umtreiben. Mehr oder weniger stark, je nachdem. Und genau diese Neugierde ist in diesem Fall ein sehr gutes, ein viel versprechendes Zeichen.

Woher kommt diese Neugierde?

a.) Davon, dass der Andere sich weiterentwickelt hat. Vielleicht neue Hobbys pflegt. Plötzlich Weltreisen unternimmt. Einen neuen Stil hat. Kurz: Es hat eine Veränderung stattgefunden. Und der oder die Ex sitzt da und denkt sich: „Oh, so kenne ich ihn oder sie ja gar nicht! Was da wohl bei ihm oder ihr passiert ist?“ Denn DASS etwas passiert ist, das ist klar. Und die Antwort auf die Frage zu finden, wird jetzt immer dringlicher.

b.) Davon, dass der Andere wieder zu sich selbst gefunden hat. Und zurück ist im inneren Gleichgewicht. Betrachtet der oder die Ex Fotos auf Facebook und Co, dann sieht er oder sie einen wahrlich glücklichen und zufriedenen Menschen. Einen Menschen, der mit sich selbst im Reinen ist. Und das zieht natürlich an…

c.) Davon, dass der Andere sich optisch verändert hat. Vielleicht hat er oder sie eine neue Frisur. Einen neuen Stil. Der um einiges besser aussieht! Und ihn oder sie attraktiver wirken lässt. Auch das erzeugt natürlich eine gewisse Neugierde!

d.) Davon, dass der Andere wichtige Erkenntnisse gewonnen hat. Etwa darüber, warum es überhaupt zur Trennung kommen musste. Was die eigentlichen Gründe dafür waren. Und er oder sie ist auf diese Weise klüger und reifer geworden.

5.) Er/sie wird versuchen dich zu erreichen

Auf verschiedenem Wege. Vielleicht mit einer Nachricht. Einer kurzen, etwa per Facebook. Oder über What’s App. Vielleicht kommt auch eine e Mail. Oder Du erhältst einen Anruf. Wie auch immer: Er oder sie sucht den Kontakt zu Dir.

Wie kommt dieses Verhalten zustande?

Er oder sie vermisst Dich so sehr, dass er oder sie den Kontakt sucht. Das wäre natürlich das Ideale! Es kann aber auch sein, dass ihm oder ihr gerade einfach nur langweilig ist. Oder er oder sie Angst vor der Einsamkeit hat. Vielleicht will er oder sie sich selbst (und Anderen) aber auch beweisen, wie viel Macht er/ sie noch über Dich hat.

Es ist schwierig, dies aus der Ferne zu beurteilen. Man muss schon sehr genau hinschauen! Denn eine allgemeingültige Wahrheit gibt es (auch) in dieser Hinsicht nicht. Sei daher ruhig ein bisschen skeptisch…

Warum du jetzt stark bleiben musst!

Denn wie gesagt: Du weißt nicht, warum er oder sie jetzt wieder bei Dir ankommt. Was seine oder ihre persönlichen Motive sind. Erst nach einer gründlichen Analyse solltest Du darauf eingehen – oder eben nicht.

Lasse ihn oder sie daher ruhig ein bisschen zappeln. Wenn es ihm oder ihr wirklich ernst ist, dann wird er oder sie auch durchhalten. Das zeigt sich immer wieder!

Ich habe Dir nun einiges Wichtiges zur Kontaktsperre und deren Auswirkungen gesagt. Doch was denkt eigentlich derjenige, der verlässt, dabei? Darum geht es in dem folgenden Beitrag!

Kontaktsperre was denkt der Verlassende

Was genau er oder sie denkt, das lässt sich natürlich pauschal und generell nicht sagen. Schließlich tickt und denkt jeder Mensch nun mal auf seine ganz individuelle Weise – und das ist ja auch gut so.

Es kommt also drauf an – und zwar auf die einzelnen Umstände. Etwa, wie skeptisch er oder sie generell ist. Oder wie gutgläubig. Wie eng der Kontakt noch ist, wie groß das Vertrauen zwischen beiden. Und so weiter… deshalb lässt sich erst nach einer gründlichen Überprüfung (und ein paar geschickten Nachforschungen) herausfinden, was er oder sie eigentlich darüber denkt!

Du hast nun allerhand Interessantes zum Thema erfahren. Hiermit möchte ich nun zum Schluss kommen. Doch Dir vorher noch einige Sätze mit auf den Weg geben. Und zwar in meinem Fazit:

Fazit

Die Kontaktsperre hat unbestreitbar so einige Vorteile. Etwa, dass durch den Rückzug Raum für das Vermissen geschaffen wird. Und dass bei dem Anderen wieder Neugierde erzeugt wird. Doch nicht immer kann und muss dieser Plan auch aufgehen. Stehen nämlich gewisse Hindernisse wie fehlende Gefühle oder eine neue, glückliche Beziehung im Weg: Dann wird die Kontaktsperre in der Regel reichlich wenig bis gar nichts bringen. Das sollte man dann auch akzeptieren. Und sich dann erst recht auf sich selbst konzentrieren!!