Dein oder Deine Ex hat Dich verlassen? Doch willst Du ihn/ sie unbedingt
zurück gewinnen? Dabei ist Dir fast jedes Mittel recht?

Das kann ich irgendwie verstehen. Weil ich das auch schon erlebt habe.
Davon möchte ich Dir ausführlich erzählen. Und vor allem davon, wie es war,
als ich es mit der Partnerrückführung probiert habe.

Ob es etwas gebracht hat? Lies selbst! Ich hoffe, der Beitrag kann Dir
weiterhelfen….

Doch vorher möchte ich Dir noch kurz angeben, was Dich hier erwartet:

1) mein Partnerrückführung Test – was ich erlebt habe

2) mein Fazit


Partnerrückführung Test – ein paar Infos vorab

Trennungen sind stets etwas sehr, sehr schmerzliches. Und manchmal tut es
so weh, dass man ganz verzweifelt ist. Und wie besessen von dem Gedanken an
den oder die Ex.

In diesem Fall würde man fast alles tun, damit man wieder mit ihm oder ihr
zusammen kommt. Koste es, was es wolle! Und genau dann entscheiden sich
viele für eine Partnerrückführung.

Was ist die Partnerrückführung überhaupt?

Bevor ich Dir meine Geschichte mit der Partnerrückführung erzähle, möchte
ich erst einmal ein paar grundsätzliche Informationen loswerden.

Genauer gesagt: Ich erkläre Dir zunächst, worum es sich bei dieser Methode
genau handelt.

  • Die Partnerrückführung hat das Ziel, den oder die Ex zurück zu
    bringen. Wie es der Name bereits andeutet.

  • Man selbst muss dafür angeblich nichts tun.

  • Denn die Liebe zu Dir wird bei dem oder der Ex allein mithilfe von
    Ritualen und Liebeszauber wieder erweckt.

Das ist zumindest die Theorie. Jeder Magier geht dabei ein wenig anders
vor. Und jeder hat seine bestimmten Rituale. Die natürlich streng geheim
bleiben.

  • Bei der Partnerrückführung werden laut Theorie negative Blockaden
    aufgelöst.

  • Und sämtliche Hindernisse für die Beziehung beseitigt.

  • Stattdessen dringen positive Energien in die Aura des oder der Ex
    ein.

  • Ohne dass er oder sie etwas davon mitbekommt.

Und so erkennt der oder die Ex ganz von „allein“, dass Du eben doch der
oder die Richtige warst. Im Idealfall schon nach einer Woche. So wird es
zumindest oft in Aussicht gestellt.

Wie gesagt, das war die Theorie. Doch wie läuft es in der Realität ab? Ich
habe einen Test gemacht!

Partnerrückführung Test – so war es bei mir

In diesem Abschnitt möchte ich Dir von meinen Erfahrungen berichten. Davon,
wie es bei mir lief. Ich habe einiges gelernt. So viel kann ich Dir an
dieser Stelle schon mal verraten…

Partnerrückführung Test – meine Vorgeschichte

Als ich es mit der Partnerrückführung probiert habe, war ich 21. Ich hatte
gerade eine Trennung hinter mir. Eine Trennung, die sehr schmerzlich für
mich war.

Denn meine erste große Liebe hatte mich verlassen. Für eine Andere, ganz
klassisch. Ich habe davon per SMS erfahren. Und war wie am Boden zerstört.

Weil ich von all dem nichts geahnt hatte. Und weil ich gedacht hatte, dass
wir beide für die Ewigkeit gemacht waren. Dass unsere Beziehung glücklich
gewesen war. Zumindest hatte ich keine Probleme feststellen können…

Doch offenbar gab es sie. Mich hat die Trennung sehr mitgenommen. Und ich
wusste in den ersten Tagen überhaupt nicht, was ich tun, sagen, denken,
fühlen soll.

  • Ich stand völlig neben mir.

  • War unter Schock.

  • Und konnte das Aus einfach nicht akzeptieren.

Stattdessen hatte ich nur einen Gedanken: Ich muss ihn zurück gewinnen. Um
jeden Preis. Ich war ganz besessen von diesem Gedanken!

Partnerrückführung Test – ich begebe mich auf die Suche

Also beschloss ich: Ich tue alles, was ich kann. Damit er wieder zu mir
zurück kommt.

Ich wusste aber nicht, wie ich das anstellen sollte. Eine Nachricht
schreiben? Ihm irgendwo „zufällig“ über den Weg laufen? Das war mir
irgendwie zu unsicher.

Und deshalb habe ich mich ins Internet begeben. Und dort ein wenig zu dem
Thema recherchiert.

  • Auf einmal tauchte da ein Partnerrückführung Angebot auf.

  • Und ich klickte spontan darauf.

  • Um zu erfahren, was es damit auf sich hat.

Ich gestehe es Dir an dieser Stelle: In dem Moment, als ich das las, klang
es für mich sehr überzeugend. Und ich dachte, dass es das richtige für mich
sei. Dass ich mit dieser Methode garantiert zum Ziel kommen würde.
Zumindest waren das die Versprechungen.

Partnerrückführung Test – ich beauftrage einen Magier

Ich schaute mich ein wenig um. Schließlich wollte ich ja nicht irgendwen
mit der Partnerrückführung beauftragen! (Immerhin war ich zumindest so
schlau.)

Schließlich entschied ich mich für einen Magier, der mich spontan
überzeugte. Seine Webseite war optisch ansprechend, die Infos, die er dort
teilte, sprachen mich direkt an. (Nicht, dass es allzu viele gewesen wären.
Aber das störte mich in dem Moment nicht.)

  • Er versprach, innerhalb von nur einer Woche meinen Ex wieder zu mir
    zurück zu bringen.

  • Mithilfe von bestimmten Liebeszauber Ritualen.

Was er genau tun würde? Das sagte er nicht. Doch das eine wurde schnell
klar: Kostenlos war die Sache nicht.

Stattdessen verlangte er 2.000 Euro für seine Dienste. Für mich war das
damals eine ziemliche Summe. (und wenig ist das bis heute nicht).

Aber ich konnte nur an eines denken: Wenn mein Ex zu mir zurück kommt, dann
ist es mir das wert.

  • Also kratzte ich das Geld zusammen.

  • Und beauftragte den Magier.

Partnerrückführung Test – es geht los

Am nächsten Morgen erhielt ich gleich eine E Mail. In der stand, dass sich
der Magier freue. Darüber, mir zu meinem Liebesglück (wieder) verhelfen zu
können. Und dass er alles tun würde, was in seiner Macht stünde..

Ich war irgendwie beruhigt. Und freute mich auch. Ich hatte wieder
Hoffnung. Und mein Ex war mir näher denn je.

Ich war mir aber nicht sicher, was ICH dabei tun solle. Einfach die Hände
in den Schoß legen? Das kam mir etwas komisch vor. Ich schrieb den Magier
nochmals an. Der beruhigte mich: Alles gut. Ich müsse gar nichts tun.
Sondern alles ihm überlassen. Wichtig sei nur, dass ich ihm vertraue.

Das tat ich auch. Was blieb mir schließlich anderes übrig? Ich legte also
meine Hände in den Schoß. Und wartete ab.

Partnerrückführung Test – der Zauber beginnt

Und dann ging es los. Ich war richtig aufgeregt. Konnte nur daran denken:
„Jetzt gerade hat er wohl schon seinen Liebeszauber durchgeführt. Jetzt
beginnt er vielleicht schon zu wirken.“ und so weiter.

Ich traute mich fast gar nicht mehr, aus dem Haus zu gehen. Oder mein Handy
aus den Augen zu lassen. Um keinen Preis wollte ich den Anruf von meinem Ex
verpassen! (Wobei ich mich mit einer Nachricht von ihm auch zufrieden
gegeben hätte. Mir war in der Hinsicht fast alles recht.)

Partnerrückführung Test – das große Warten

Tja, und dann begann das große Warten. Ein, zwei, drei Tage – klar, die
mussten schon sein. Sagte ja auch die Theorie.

Das Warten am vierten und am fünften Tag fiel mir da schon schwerer. Aber
ich klammerte mich an das magische Datum von einer Woche.

Der siebte Tag kam. Jetzt langsam könnte mein Ex ja mal anrufen…. Ich wurde
sehr, sehr unruhig. War wahrscheinlich ziemlich nervig meinen Freunden und
meiner Familie gegenüber. Ich konnte mich auf nichts konzentrieren. Weil
ich wie besessen war.

Partnerrückführung Test – nichts passiert

Der siebte Tag. Er kam und ging zu Ende. Ohne dass sich mein Ex bei mir
gemeldet hätte. Ich schrieb dem Magier panisch eine Nachricht. Ob das
normal sei? Was ich bloß tun solle? Sollte ich mich nicht vielleicht doch
bei meinem Ex melden?

Ich bekam nicht mal eine Antwort. Auch nicht auf meine erneuten
Nachrichten. Allmählich wurde ich echt sauer. Da hatte ich diesem Typen
schon so viel Geld überwiesen. Und dann konnte er mir nicht mal ein paar
Zeilen zukommen lassen?

Meine Enttäuschung und meine Wut waren riesengroß. Und ich wusste nicht,
wie ich damit umgehen sollte. Schließlich hatte ich so sehr auf den Erfolg
gehofft.

Das Geld war natürlich futsch. Für immer verloren. Auch das tat weh. Doch
noch immer konnte ich es nicht sein lassen. Noch immer war mein Ex einfach
zu präsent in meinen Gedanken…

Partnerrückführung Test – ich probiere es weiter

Dieser Abschnitt ist mir fast ein bisschen peinlich. Weil ich gestehen
muss: ich lernte aus dieser Niederlage nichts. Sondern beauftrage noch
einmal nicht einen, sondern gleich zwei Anbieter. Für zusammen 1.200 Euro.

Weil ich auf Nummer sicher gehen wollte. Weil ich es nicht sein lassen
konnte. Weil ich dachte: Nur er, mein Ex, ist der einzig richtige Partner
für mich.

Deshalb probierte ich es noch einmal. Ich mache es kurz: Es lief in etwa
genau so wie bei Versuch Nr. 1 ab. Ich hörte zwar am Anfang noch etwas von
ihnen. Dann aber nichts mehr. Und vermutlich würde ich noch heute neben dem
Telefon sitzen und hoffen. Wenn eine Freundin mir nicht gründlich den Kopf
gewaschen hätte.

Partnerrückführung Test – ein Epilog

Ich erzählte ihr alles. Weil ich absolut down war. Und verzweifelt, dieses
Mal so richtig. All meine Hoffnungen waren dahin. Der Ex war endgültig weg.
Das tat sehr, sehr weh. Und ich wusste einfach nicht, wie ich das
verkraften sollte.

Zum Glück war meine Freundin in dieser Zeit für mich da. Sie spürte
instinktiv, dass mit mir etwas nicht in Ordnung war. Und sie fragte mich so
lange, bis ich mit der Sprache heraus rückte.

Was mir nicht ganz leicht fiel. Denn ich musste sozusagen meine Niederlage
eingestehen. Das tat noch mal weh. Und ich kam mir ziemlich dumm dabei vor,
meine Geschichte zu erzählen.

Aber ich tat es. Und das war so erleichternd! Meine Freundin rückte mir den
Kopf zurecht. Und half mir dabei, wieder klarer zu sehen. Dafür bin ich
hier noch heute dankbar…

Mein Fazit zum Partnerrückführung Test

Wie Du es Dir vielleicht schon denken kannst: Ich kann diese Methode
absolut nicht empfehlen. Und nein, das schreibe ich nicht nur deshalb, weil
es bei mir nicht geklappt hat.

Sondern weil ich von sehr vielen, von ZU vielen Anderen gehört habe, bei
denen es genauso war. Die ebenfalls ziemlich ausgenommen wurden.

Von Typen, die mit ihren Hoffnungen gespielt hatten. Die ausgenutzt hatten,
dass wir, ihre Kunden, so verzweifelt waren. Das macht mich heute noch
wütend.

Es gibt leider sehr viele Betrüger da draußen. Die windige Versprechungen
machen. Zum Beispiel, den oder die Ex ganz schnell zurück zu bringen. Lasse
Dich nicht davon blenden! Vor allem dann nicht, wenn sie zig tausend Euro
von Dir verlangen. Das Geld kannst Du Dir sparen, das sage ich Dir gleich.
Denn es wird nichts bringen…