Du hast eine Trennung hinter dir. Oder gar eine Scheidung.

Jetzt fühlst du dich erst einmal verloren und weißt nicht weiter?

Ich weiß, wie dir zumute ist

Erfahre in diesem Ratgeber-Beitrag …

A.) Was jetzt deine nächsten wichtigen Schritte sind und..

B.) Wie du in welcher Situation nach der Trennung reagieren musst!

Du bekommst von mir wichtige Anhaltspunkte. Ich gehe dabei auf verschiedene Situationen nach der Trennung ein. So kannst du emotionsbewusstes und nachhaltig schädliches Affekthandeln von grundauf vermeiden!

Nach Trennung – was soll ich jetzt tun?


Das hängt vor allem von deinen Umständen ab. Und Situationen sind genauso vielfältig, wie Menschen individuell!

Deine Trennungssituation entscheidet

Wenn du dich von ihm oder ihr getrennt hast zum Beispiel. Dann musst du anders vorgehen, als wenn du verlassen wurdest. Oder er oder sie hat dich wegen einem neuen Partner verlassen. Auch dann musst du anders reagieren.

Also müssen wir erst einmal herausfinden, in welcher Situation du steckst?

Erst einmal müssen wir deine jetzige Voraussetzungen identifizieren. Und erst dann kann ich dir eine zugeschnittene Anleitung mitgeben. Wie du nach der Trennung vorgehen solltest!

Warum ist das so wichtig?

Damit es dir emotional wieder besser geht. Damit du keine falschen Entscheidungen triffst! Damit du nicht voreilig handelst.

An einem Beispiel veranschaulicht

Simone hat ihren Freund verlassen. Die Partnerschaft war vorbei. Sie weiß nicht, was sie nach der Trennung tun soll. Auch sie hat all das mitgenommen. Und jetzt bricht sie den Kontakt zu ihm komplett ab.

Sie ignoriert ihn einfach vollends. Doch nach 3-4 Wochen fängt sie an ihn heftig zu vermissen.

Doch: Durch den Aufbau der Kontaktsperre hat sie ihn für immer verloren. Denn jetzt reagiert er nicht mehr. Sie hat in ihren situativen Vorraussetzungen direkt nach der Trennung falsch reagiert.

Denn sie hat sich getrennt. Sie war in einer Bringschuld. Und hat den Kontakt komplett ausgelassen. Das hat ihn derart verletzt, dass er für immer verschwunden ist“

In bestimmten Situationen falsch zu handeln kann schwere Fehler verursachen!

Jede Voraussetzung ist anders. Deswegen ist die richtige und spezifische Handlungsweise wichtig.

Ich möchte, dass du in deiner Situation richtig handelst. Denn erst dadurch vermeidest du Fehlentscheidungen.

Warum die meisten und auch du diese Mistakes immer wieder machen

Ganz einfach: du bist emotional aufgelöst! Du hast nicht den unabhängigen Blick von außen. Du steckst viel zu tief in deiner Trennung drinnen. Das ist nach einer Trennung vollkommen normal.

Es wird oft kopflos gehandelt. Und ganz wichtig:

Viele Dinge muss man einfach auch wissen!

Erfahre also jetzt, in welchen Situationen du wie reagieren solltest!

Nach einer Trennung – welche Situationen existieren und was sollte man tun

Es gibt keine 100% Lösung!

Es ist mir unmöglich EXAKT deine Umgebung zu erfassen. Aber es gibt allgemeine Situationen. Die zwangsläufig auf jeden zu treffen. Hier werden aus meiner Erfahrung die größten Dinge falsch gemacht. Immer wieder.

Du findest jetzt eine Übersicht.

Die Zwischenüberschriften mit dem Pfeil beschreiben immer eine Situation!

Typische Situationen nach einer Trennung incl. Handlungsanweisung

→ Du bist die Person, die verlassen wurde

1. Kontaktabbruch

Jetzt solltest du erst einmal den Kontakt abbrechen.

Wenn du verlassen wurdest, geht es dir mit Sicherheit schlechter als ihm/ihr. Und der Drang das Ego zu besänftigen ist hoch

2. Auf dich konzentrieren!

Umso wichtiger ist für dich Eigenfokus.

3. Nicht hinterherrennen!

Auf keinen Fall darfst du ihm oder ihr jetzt hinterher rennen. Oder den Kopf verlieren!

4. Er/sie muss aus Bringschuld Versöhnung zeigen

Denn er oder sie hat DICH verlassen. DIR weh getan! Und hat daher eine Bringschuld. Wenn du jetzt ihm oder ihr hinterherrennst, begibst du dich in eine Bringschuld.

Du rennst also ihm oder ihr hinterher, willst was – obwohl er/sie dir weh getan hat!

Und das macht dich extrem unattraktiv!

Das heißt:

Wenn eine Möglichkeit auf Versöhnung besteht, dann muss die Initiative von ihm oder von ihr kommen.

Folge in dieser Situation dieser Anleitung. Dann wird es dir wieder besser gehen!

Einzige Ausnahme:

Es sei denn, die Trennungsursache liegt bei dir! Beispielsweise durch Fremdgehen oder einen Seitensprung.

Doch diese Situation beschreibe ich jetzt!

→ Du hast ihn oder sie verlassen

Du hast ihn verlassen? Du hast sie verlassen? Dann tue folgendes:

1. Keine Kontaktsperre

Bau auf keinen Fall eine Kontaktsperre auf. Denn oft entscheiden sich viele nach 2-3 Wochen um.

2. Vielleicht kommt die Liebe wieder – passiert sehr oft

Gleichzeitig bist du ihm oder ihr etwas schuldig. Also in der Bringschuld. Denn du hast ihn oder sie verletzt.

Wenn du jetzt eine Kontaktsperre aufbaust und dich dann um entscheidest, könnte es zu spät sein.

Vielleicht hattet ihr Streit, eine Krise o. ä. Du hast überreagiert! Es kam zur Trennung.

Jetzt solltest du für 2-3 Wochen alles so belassen wie es ist.

3. Tu folgendes

Schreib ihm oder ihr weiterhin. Bleibt erst mal in Kontakt. Und entscheide nach 2-3 Wochen, nach deinen Gefühlen.

4. Du verlierst aus einem Kurzschluss heraus nicht alles auf einmal

Denn oft werden Beziehungen nach Streitereien noch besser! Entweder man wächst an den Problemen oder die Beziehung geht daran kaputt.

Halte dir daher eine Bedenkzeit von ca. 3-4 Wochen bereit! Und baue in dieser Zeit keine Kontaktsperre auf o.ä.

→ Er oder sie hat dich wegen einem Seitensprung o. ä. verlassen (du trägst die Schuld)

Wenn alles rückgängig machen willst, tu folgendes:

1. Lockere Kontaktsperre

In diesem Szenario bist du der/sie Schuldige. Es ist sinnvoll erst einmal auf Abstand zu gehen.

Folge dieser Anleitung! Aber: die Kontaktsperre solltest du lockerer angehen (als unter dem Link beschrieben).

2. Immer mal melden

Beispielsweise könntest du an speziellen Tagen wie Geburtstage o. ä. gratulieren. Oder hin und wieder nachfragen, ob alles gut ist.

3. Nicht um Vergebung betteln

Auf gar keinen Fall darfst du reumütig, wehmütig deine Schuld bekennen. Damit ziehst du deine Tat umso mehr in den Vordergrund.

Dein Fehler wird also nur angesprochen, wenn die Initiative von ihm oder ihr kommt! Denn jetzt entscheidest nicht mehr du über den weiteren Verlauf eurer gemeinsamen Beziehung. Sondern er oder sie! Jetzt bist du in der Bringschuld!

PS: solltest du betteln um Vergebung bitten, wirst du ihn oder sie umso mehr verlieren!

4. Richtig reagieren nach der Kontaktsperre

Kannst du hier nachlesen

Wenn du die Trennung nicht rückgängig machen willst, tu folgendes:

Folge dieser Anleitung!

→ Er oder sie hat dich verlassen wegen einem neuen Partner

1. SOFORT Kontaktsperre aufbauen

In diesem Fall musst du genau jetzt und sofort eine Kontaktsperre aufbauen. Hier darfst du keine Gnade haben! Erst wenn der neue Partner oder die neue Partnerin weg ist, ist ein Wiedersehen möglich. (Oder wenn du über die Trennung weg bist. Dann kannst du auch eine Freundschaft ansprechen)

Am besten du folgst ganz konkret dieser Anleitung. Glaub mir! Dann wird es dir sehr schnell sehr viel besser gehen.

2. Nicht hinterherrennen

Renne ihm oder ihr nicht hinterher. Nach dieser Aktion ist er oder sie dir etwas schuldig. Diesen Status musst du aufrechterhalten.

3. Er/sie schuldet dir etwas – nicht andersherum

Wenn du ihm oder ihr hinterherrennst, wird alles schlimmer. Dann suggeriert du ihm oder ihr, etwas schuldig zu sein.

Und das kann nur in einer Katastrophe enden!

→ Du hast einen neuen Partner oder eine neue Partnerin und hast ihn oder sie deswegen verlassen

1. Abstand – tu ihm/ihr nicht weh

In diesem Fall bist du ihm etwas schuldig. Solange deine neue Beziehung gut läuft, halte eine Kontaktsperre. Am besten, bis dein Ex Partner oder deine Expartnerin eine Freundschaft akzeptiert.

2. Keine Vorwürfe

In dieser Situation bist du ihm oder ihr etwas schuldig. Und ein schlechtes Gewissen ist vollkommen normal.

Aber dein eigenes Glück ist wichtiger!

3. Wichtig

Damit du ihn oder sie schützt, ist eine Kontaktsperre sinnvoll. Erst wenn auf beiden Seiten die Trennung verarbeitet wurde, ist ein erneuter Kontakt möglich.

Vorher solltest du mit einer Kontaktsperre rangehen!

→ Ihr seid in beiderseitigem Einverständnis auseinandergegangen (Beziehung hat sich auseinandergelebt)

Dieses Szenario kommt sehr oft vor. Ich persönlich habe es einige Male erlebt. Manchmal kann es gut sein, eine Pause einzulegen. Und manchmal ist es sinnvoll, es komplett zu lassen.

1. Pause bewusst annehmen

Gönnt euch beide eine lange Pause voneinander. Und seht, ob die Gefühle wiederkommen oder nicht.

2. Keine Kontaktsperre aufbauen und abwarten

Was wichtig ist: eine Kontaktsperre o. ä. würde ich nicht anraten. Bleibt wie bisher in eurer Kommunikation.

Und wenn sich etwas entwickelt, dann kommuniziert es ganz klar. Also wenn Gefühle wieder hochkommen.

Aber jetzt braucht die Beziehung Abstand. Ganz klar! Sonst wird keiner von euch beiden glücklich.

3. Neuorienteirung wenn Gefühle wieder kommen

Sollten die Gefühle wieder kommen. So nach 3-4 Wochen: Gib ihm oder ihr Bescheid. Kommt keine Resonanz, dann folge dieser Anleitung.

→ Ihr liebt euch immer noch. Die Trennung hat externe Ursachen! (Beispielsweise Kinder, Fernbeziehung, Beruf, Lebenskrise o. ä.)

Diese Situationen sind immer sehr vertrackt. Und sie tun am meisten weh. Man lebt sich, aber kann nicht beisammen sein. Hier hilft nur eines:

1. Gespräch und Lösung suchen

Versucht gemeinsam eine Lösung zu kommunizieren

Wenn ihr beide euch liebt und es klappt nicht: dann liegt das ganz oft an der Kommunikation!

Vielleicht bist du der Sturkopf oder der andere Part: findet eine Lösung!

2. Wenn auch das bereits alles versucht, dann…

2.1 … geht erst einmal auf Abstand. Jeder für sich. Damit jeder zu sich finden kann.

2.2 … Überlegt euch jeder für sich Lösungen

2.3 … denke darüber nach, ob du das alles noch willst

2.4 … treffe eine Entscheidung

Du kannst dieser Anleitung folgen!

Bedenke: Und wenn es heißt, dass man den Beruf aufgibt, dass man die Stadt wechselt, usw. Eine gesunde Liebe macht viel glücklicher als alles andere!

3. Der wichtigste Ansatz: geht problemorientiert an die Gesamtsituation heran!

→ Trennung kam durch Streit

Streitereien können sehr schnell und häufig zur Trennung führen. Aber eigentlich war nicht der Streit das Problem. Sondern das ganze fing schon weit vorher an!

Nur diesmal ist der Vulkan einfach explodiert.

Wie solltest du jetzt nach der Trennung reagieren?

1. Ruhe bewahren

Als erstes solltest du entspannt bleiben.

2. Schuldfrage klären – ehrlich zu sich sein

Jetzt musst du herausfinden, wer von euch beiden die größere Schuld trägt.

3. Ich habe Schuld – was tun?

Als Beispiel: du hast ihn oder sie immer mal mit Kleinigkeiten belogen. Und das immer wieder gemacht. Es kam zu einem Streit. Der Streit eskalierte. Es kam zur Trennung.

Du trägst die Verantwortung für den Streit. In diesem Fall bist du der/die Schuldige.

3.1 Kontakt halten und reduzieren

Jetzt solltest du den Kontakt reduzieren. Aber halten. Und die Trennungsgrundlage sollte nur aus Initiative von ihm oder ihr diskutiert werden. Aber nicht von dir!

3.2 Er/sie zeigt, was passieren wird

3.2.1 Wenn er oder sie eine Lösung will. Durch ein Gespräch. Nimm es dankbar an.

3.2.2 Wenn aber nicht, dann baue eine Kontaktsperre auf. Und melde dich immer wieder.

Aber gib niemals ohne Anfrage eine Schuldzuweisung aus ala: Es tut mir so leid. Ich mache es nie wieder…

(3.2.2 Was aber geht: Gleich nach dem Streit gibst du recht und sagst, dass du darüber nachdenken wirst! Nüchtern und lösungsorientiert!)

Er/sie gibt jetzt das Tempo und den Verlauf an!

4. Er/sie hat Schuld an der Trennung – dem Streit

Es ist zum Streit gekommen? Der Grund liegt bei ihm oder bei ihr? Denn du wurdest mehrfach belogen (Als bsp). Schließlich eskalierte der Streit. Es kam zur Trennung.

4.1 Er/sie ist in der Bringschuld

Er oder sie sollte weiteres Interesse signalisieren.

4.2 Baue eine kontaktsperre auf

Du dagegen solltest dich mittels einer Kontaktsperre zurückziehen.

4.3 Entscheide ob du ihn/sie noch willst

Und erst wenn von seiner oder ihrer Seite genug Interesse gezeigt wird, reagierst du. Insofern du diese Beziehung noch willst. Manchmal ist eine Trennung besser!

Während dieser Aktion musst du gleichzeitig eine Kontaktsperre aufbauen und durchhalten. Folge einfach dieser Anleitung!

Diese Situationen sind die bekanntesten. Sie kommen nach Trennungen immer wieder vor! Und ich hoffe, ich konnte dir eine wichtige Stütze sein. Wenn es darum geht richtig zu reagieren!

Das Leben und Schmerz nach der Trennung – wie geht es weiter?

Wie du nach bestimmten Trennungssituationen reagieren musst, habe ich bereits erklärt.

Wenn du verlassen wurdest, dann ist es meistens am schlimmsten. Jetzt ist es wichtig, dass du wieder vorwärtsgehst. Das du aufwärtsschaust und lösungsorientiert denkst.

Folge daher unbedingt dieser Anleitung! Denn hier wird dir ausführlich und präzise beschrieben, wie du deine Trennung verarbeiten kannst. Kostenlos und Schritt für Schritt. Ein Prozess, der viel wichtiger ist als alles andere und sehr oft komplett unterschätzt wird!

Ich hoffe, dass du jetzt besser weißt, wie du reagieren musst. Was du direkt nach der Trennung am besten tun solltest.

Wir wünschen jedenfalls alles Gute und hoffen, dass es dir schon bald wieder besser geht!