Trennung war ein Fehler | Die Top 21 Anzeichen, die eindeutig dafür sprechen (+Wie du es zu 100% herausfindest)

Du denkst, deine Trennung war ein Fehler?

Du bist unsicher, ob du die richtige Entscheidung getroffen hast!

Nun ja…

Es gibt 2 Möglichkeiten!

  • Erstens: Du denkst die Trennung war ein Fehler und sie war tatsächlich ein Fehler!

Oder

  • Zweitens: Du denkst die Trennung war ein Fehler, aber sie war genau die richtige Entscheidung!

Tja: In diesem Beitrag werde ich dich umfassend aufklären…

Ich zeige dir…

1) 21 klare Anzeichen dafür, dass die Trennung ein Fehler war!

2) Eine Methode mit der du sicher gehen kannst, ob die Trennung ein Fehler war.

3) Warum du denken könntest, dass die Trennung ein Fehler war!

4) Eine Schritt für Schritt Anleitung, um deine Trennungsentscheidung zu korrigieren.

5) Und zum Schluss noch ein kurzes Fazit.



Also – legen wir los…

Trennung war ein Fehler – 21 Anzeichen, die dafür sprechen

Inhaltsverzeichnis


#Anzeichen 1: Nach mind. einer Woche empfindest du die Trennung immer noch als Fehler

Die Trennung ist bereits eine Woche her? Oder gar mehr?

Und trotzdem bist du noch im „Kummerblues“?

Sprich…

  • Es geht dir dreckig?
  • Du denkst immerzu an ihn/sie?
  • Du wirst rasend vor Sehnsucht?
  • Du leidest Hals über Kopf unter Liebeskummer…

Und das, obwohl DU dich eigentlich getrennt hattest… Und obwohl du ihn/sie eigentlich vergessen wolltest…

Trennung war ein Fehler wenn es auch 1 Woche danach weh tut

Nun ja: In diesem Fall war die Trennung zu 100% ein Fehler!

Warum?

Ganz simpel gesagt: Weil du ihn/sie noch immer liebst!

(Die einzige Ausnahme: Er/sie hat dich betrogen oder mies behandelt!)

Also, was kannst du jetzt tun…

Nur eines:

  • Vor deinem oder deiner Ex zu Kreuze kriechen…
  • Und dich erklären und hoffen, dass er/sie dir eine zweite Chance gibt!

Tja: Und wenn das nicht klappt, dann probiere es mit unserer Ex zurück Strategie!


#Anzeichen 2: Die klassische Bindungsangst

Ich bin mir fast sicher, dass auch du zu 90% unter Bindungsangst leidest! Und deswegen die Trennung bereust!

Zumindest tritt dieses Phänomen bei fast allen meinen Klienten auf, die sich erst trennen und es dann bereuen!

Also:

Meist ist Bindungsangst vorhanden…

  • Wenn wir in der Liebe verletzt wurden!
  • Wenn wir von der Mutter oder vom Vater zu wenig Zuneigung bekommen haben!
  • Wenn du auf ihn/sie öfter´s einfach nur sauer warst!
  • Wenn du immer wieder Abstand gesucht und gebraucht hast!
  • Wenn du ihn/sie oft lieben wolltest und/aber nicht konntest!
  • Wenn du extrem eifersüchtig bist!
  • Wenn du in vielen Situationen mit deinem Ex oder deiner Ex auf einmal gefühlstot warst! Ohne Begründung!
  • Wenn du ihn/sie erst liebst und dann aus dem nichts sogar Abneigung empfindest…
  • Und wenn du manchmal einfach weglaufen möchtest!+-

Bindungsangst heisst die Trennung war ein Fehler!

Das Ding:

Sobald du Abstand hast (durch die Trennung), brechen die Gefühle wieder auf. Und du beginnst ihn/sie wie verrückt zu vermissen…

Also: Wenn dir das bekannt vorkommt… dann leidest du sehr wahrscheinlich unter Bindungsangst!

Was heißt: Die Trennung war ein Fehler! Denn ihr hättet eine Zukunft haben können!

Was kannst du tun?

  • Beschäftige dich mit deiner Bindungsangst!
  • Erkläre deinem Ex oder deiner Ex in dir vorging!
  • Lass diese Störung behandeln!
  • Und versucht es dann erneut!

Wichtig: Sei ehrlich und offen! Meist reicht „reden“ aus, damit er/sie zurück kommt! Gerade nach frischen Trennungen!


#Anzeichen 3: Du hast den Hang zur Selbstzerstörung

Frage: Gibt es in dir diesen kleinen Saboteur, der sich das Leben schwer macht? Der sich gerne selbst im Weg steht?

  • Der meint, er hätte diese Beziehung nicht verdient. Und deswegen im Selbstmitleid zerfließt…
  • Der sich bei jeder Gelegenheit die schlimmsten Bilder ausmalt – denn warum sollte er je geliebt werden…?
  • Der bei Streits geradezu hoffte, dass der oder die Ex es endlich beendet… um sich von dieser Abhängigkeit zu befreien?
  • Oder der schon den Tag sah, an dem der/die Ex die Beziehung beenden würde… Und es lieber selber tut! Bevor er zu sehr verletzt wird!

DER EINFACH ALLES TAT, UM SICH VOR DER VERLETZUNG EINER TRENNUNG ZU SCHÜTZEN… INDEM ER SICH TRENNTE!!!

Also:

Wenn du diesen Saboteur in dir kennst…

Trennung war ein Fehler wenn du ein Sabotuer bist

Glaub mir: …Dann war deine Trennung ein riesen Fehler!

Dann hilft dir nur noch eines:

  • Reden und hoffen!
  • Sei offen!
  • Sei ehrlich!
  • Und arbeite an dir!


#Anzeichen 4: Du hast dich in etwas hineingesteigert

Ich muss diesen Punkt anbringen! Einfach aus meiner Erfahrung als Coach!

Er trifft nicht auf jeden zu! Aber auf einige!

Also: Bist du ein Mensch der sich gerne in Dinge hineinsteigert?

  • Wenn ja, dann lies jetzt weiter!
  • Wenn nein, dann überspringe diesen Punkt!

Um was geht es:

  • Es geht um Menschen, die innerlich falsche Bilder aufbauen! Vor allem durch das hineinsteigern in Situationen!
  • Und das soweit, dass es ungerechtfertigt zu Trennungen kommen kann!

Um es anders zu erklären:

Hast du dich vor der Trennung in diesen Trennungs-Gedanken hineingesteigert?

  • Ggf. aus Angst verletzt zu werden!
  • Oder aufgrund von kleineren Verletzungen in der Beziehung?
  • Oder weil du zu wenig Aufmerksamkeit bekommen hast?

Und hast du diesen Gedanken genährt? Solange, bis er in eine Trennung mündete?

Wobei die Trennung gegenüber der Ursache dieses „Trennungs-Gedanken“ (entstanden aus Mikroverletzungen, die Angst verletzt zu werden oder zu wenig Aufmerksamkeit zu bekommen) überhaupt nicht mehr gerechtfertigt war?

Wenn ja: Dann war die Trennung zu 100% ein Fehler!

Trennung war ein Fehler da du dich reingesteigert hast

Was solltest du dann tun?

Finde heraus, warum du dich derart in Dinge hineinsteigerst! Arbeite daran! Erkläre dich deinem/deiner Ex! Und hoffe auf das beste!


#Anzeichen 5: Du warst unglücklich und dachtest die Trennung macht dich glücklich?

Manchmal stimmt in der Beziehung etwas nicht!

Wir wissen nicht was… Aber irgendetwas fühlt sich nicht richtig an!

Das Ding: Meist sind das Probleme mit uns selbst! und ganz oft ist es fehlende Selbstliebe!

Die Folge:

Wir wollen dieses Zustand „das etwas nicht stimmt“ verändern!

Du warst undglücklich trennst dich und merkst es lang nicht an euch sondern an dir. Dann war die Trennung ein Fehler

Also schieben wir es erst einmal auf unsere Beziehung!

  • Was wird gemacht: WIR TRENNEN UNS!!
  • Was passiert danach: WIR BEREUEN ES!!!

Warum?

Weil wir dachten, die Trennung wäre die Ursache für unser „unglücklich sein„.

  • Doch eigentlich lag es nicht an ihm/ihr…
  • Es lag auch nicht an euch…
  • Es lag an dir!

Was kannst du tun?

Finde heraus was dir wirklich gefehlt hat! Suche zum/zur Ex das Gespräch und erkläre dich! Und mach es jetzt besser!


#Anzeichen 6: Du hast dich aus Eifersucht getrennt – obwohl nichts passiert ist

Boah… Eifersucht ist der Beziehungskiller schlechthin!

Vor allem dann, wenn man sich Bilder ausmalt, die vollkommen realitätsfern sind!

War es auch bei dir so?

  • Du hast ihm/ihr vorgeworfen fremd gegangen zu sein? Oder irgend etwas angestellt zu haben?
  • Ein Streit entbrannte?
  • Der Streit eskalierte und du hast dich getrennt?

Eifersucht führt zur Trennung. Trennung war dann ein Fehler

Wenn ja: Dann war die Trennung ein dicker Fehler!

Was kannst du tun?

  • Beschäftige dich mit deiner Verlustangst! Denn genau diese löst deine krankhafte Eifersucht aus!
  • Und suche das Gespräch (Wobei „Eifersuchtstrennungen“ meist schwer zu reparieren sind)!

Und sollte auch das nicht klappen, dann gehe auf Abstand und versuche seine/ihre Gefühle erneut zu wecken!


#Anzeichen 7: Du bist deinem Ego, aber nicht deinem Herzen gefolgt

Tja, das gute alte Ego!

Immer wieder lauert es und wartet auf seine Chance!

  • Das Ego, was uns sagt, wir wären nicht gut genug!
  • Das in einem Partner nach Bestätigung sucht!
  • Das nur eine bestimmte art Partner duldet!

Ein Partner…

  • Der in deinen social circle passt!
  • Der den Ansprüchen der Werbeindustrie gerecht wird!
  • Der auch den Eltern gefällt!
  • Der beruflich auf deinem Level mithalten kann…
  • …und so weiter…
  1. Nun ja… Konnte dein Partner oder deine Partnerin diesen Ansprüchen NICHT gerecht werden?
  2. Und du hast dich darauffolgend getrennt?
  3. Und bereust du jetzt die Trennung?

Tja, wenn dem so ist… dann war die Trennung ein massiver Fehler!

Trennung war ein Fehler wenn du nicht auf dein Herz hörst!

Was kannst du tun?

Hör auf dein Herz!

Mittlerweile solltest du ja wissen, wie unglücklich dich das Ego machen kann!


#Anzeichen 8: Du hast zu hohe Erwartungen gestellt

Wolltest du zuviel, obwohl du bereits alles hattest?

Was oft passiert:

  • Es wird die absolute Liebe erwartet!
  • Es wird erwartet, dass er/sie extrem bestimmt immer hinter dir steht!
  • Und es wird erwartet, dass ein „Nicht lieben“ niemals vorkommen darf! Oder gar ein „weniger lieben„!

Was jedoch die wenigsten wissen:

Das man mal mehr oder weniger liebt… IST VOLLKOMMEN NORMAL!!!

Es wird schlichtweg missverstanden! Und die Trennung wird eingeleitet…

Erging es auch dir so?

Wenn ja, dann war deine Trennung zu 100% ein Fehler!

Also, was kannst du tun:

Nur eines: Rede mit ihm/ihr darüber! Und sprecht ganz offen über alles!

Glaub mir: Ein erfülltes Paar kann sich sagen, wenn man sich mal weniger liebt!


#Anzeichen 9: Externe Einflüsse haben die Trennung bedingt

Alles war super…

  • Dann kamen Kinder…
  • Oder eine Insolvenz…
  • Oder der Tod vom besten Freund…
  • Oder eine Arbeit im Ausland…
  • usw…

Sprich: Alles wurde auf einmal richtig kompliziert!

Die Beziehung litt! Und du hast die Trennung ausgesprochen!

Und wäre dieser „externe Einfluss“ nicht gewesen, dann wärt ihr noch glücklich…

Wenn ja: Dann war deine Trennung ein böser Fehler!

Was solltest du tun?

Reden, das „externe Problem“ lösen und kämpfen wie ein Hund!


#Anzeichen 10: Nicht fehlende Liebe, sondern fehlende Selbstliebe führte zur Trennung

Das klingt jetzt kompliziert… Ist es aber nicht!

Also:

Du liebst ihn/sie, aber du siehst in ihm/ihr Teile von dir, die du an dir nicht magst!

Die Folge: Wir haben das Gefühl nicht zu lieben!

deine Selbstliebe entscheidet ob Trennung ein Fehler war

Sprich:

  • Irgendetwas törnt uns ab! Und baut Distanz auf!
  • Das geht dann soweit, bis wir uns trennen!
  • Bis der Schlag ins Gesicht kommt…

…Direkt nach der Trennung werden wir vom Liebeskummer überrannt!

Und wir fangen an die Trennung zu bereuen!

Also: Kommt dir diese Situation bekannt vor…

Wenn ja, dann wir die Trennung ein Fehler!

Was kannst du tun?

  • Lerne die Teile in dir zu lieben, die du in ihm/ihr sahst und abgewiesen hast!
  • Und geht dann erneut in eine Beziehung!
  • Redet offen darüber!


#Anzeichen 11: Ihr hättet einfach mehr an der Beziehung arbeiten müssen

Hätte die Trennung sein müssen?

  • Wäre es möglich gewesen wieder glücklich zu werden!
  • Indem ihr beide an der Beziehung arbeitet! Miteinander redet und eure Probleme gemeinsam löst! Wie ein Team!

Also: Wenn es diese Möglichkeit gegeben hätte, dann war die Trennung ganz klar ein Fehler!

Vor allem: Wenn du ihn/sie immer noch liebst!

Also:

Was kannst du tun:

  • Redet miteinander!
  • Und lege ihm/ihr einen Plan für eine bessere Beziehung vor!


#Anzeichen 12: Du fühlst eine tiefere Verbindung

In dir spürst du, dass er/sie etwas ganz besonderes war! Ein Mensch, dem man nicht so schnell wieder begegnen wird!

Du spürst, dass er/sie ggf. deine große Liebe ist/war!

  • Und ja, sicherlich sind viele Dinge schief gelaufen!
  • Vieles hat einfach nicht so funktioniert, wie du es wolltest!
  • Und es kam zur Trennung!

Tiefere Verbund ist da - dann war Trennung ein Fehler

Aber:

  • Manche Menschen trifft man nur einmal im Leben!
  • Und ein gemeinsames Glück, dass man nur bei ihm/ihr finden kann!

Wenn das bei dir zutrifft…

DANN WAR DEINE TRENNUNG EIN RIESEN FEHLER!!!

Was ich dir empfehle: Kämpfe um ihn/sie! Und arbeitet an euren Problemen!


#Anzeichen 13: Ihr wart ein klasse Team und es ist schade!

Was ihr auch gemacht habt…

DA WAR IMMER DIESES „TEAMGEFÜHL“!

  • Dieses Gefühl ein tolles Team zu sein, dass alles geregelt bekommt!
  • Dieses Gefühl der Harmonie!
  • Und dieses Gefühl, dass ihr beide Spaß daran hattet, ein tolles Team zu sein!

Trennung war ein Fehler, wenn ihr ein gutes Team wart

Wenn ja:

  • Dann war die Trennung ein Fehler und eine dumme Idee!
  • Und dann wird es Zeit, wieder zu diesem Gefühl zurück zu finden!

Was würde ich tun: Beweise, dass ihr ein starkes Team seid, dass selbst dieses Trennung überwinden kann!

GOGOGO!!!


#Anzeichen 14: Wenn du dich aus einem Affekt getrennt hast, der nicht geplant war

  • Es überkam dich!
  • Es überrante dich!
  • Und es kam zur Trennung…

ABER EIGENTLICH WAR DIE TRENNUNG VOLLKOMMEN ÜBERZOGEN UND NICHT GEWOLLT!

Trennung im Streit heißt, Trennung war ein Fehler

Nun ja…

In diesem Fall war die Trennung ein Fehler!

Aber: So schnell wie die Trennung kam, kannst du sie im Regelfall auch wieder rückgängig machen!

Wichtig ist nur eines: KOMMUNIKATION!!!

Also: Redet miteinander!


#Anzeichen 15: Wenn du kontrollsüchtig warst

  • Du wolltest wissen, wann er/sie sich mit wem trifft!
  • Und warum er/sie sich mit wem triffst!
  • Und was auf dem Treffen passierte!

Und… und… und…

Die logische Konsequenz:

  • Irgendwann ging das auch dem oder der Ex gegen den Strich!
  • Es kam immer mehr zu Streitereien…
  • Was in dir mehr und mehr den Verdacht weckte…
  • Und schließlich kam es zur Trennung…

War es in etwa so bei dir?

Nun ja, dann war die Trennung ein Fehler!

Die Lösung:

Reflektiere deine Kontrollsucht! Und folge dieser Strategie!


#Anzeichen 16: Wenn du unnötig misstrauisch warst!

Vertrauen ist das A und O in einer Beziehung!

Und glaub mir: Zu vertrauen, dass muss man erst lernen!

Also: 

  • Warst du ihm/ihr gegenüber extrem misstrauisch?
  • Fiel es dir schwer alles zu glauben, was er/sie dir sagte?
  • Wurde dein Vertrauen in der Vergangenheit oft missbraucht und benutzt?

Wurde dir dieses „nicht vertrauen können“ ein derartiges Laster…

…Oder baute es einen derartigen Druck auf, dass du ihn/sie verlassen musstest?

Wenn ja… und wenn auch nur zu Teilen…

DANN WAR DIE TRENNUNG EIN FEHLER!!

Was kannst du tun:

  • Suche das gemeinsame Gespräch!
  • Erkläre dich ihm/ihr!
  • Sei dabei offen!
  • Und arbeite alsdann an diesem Problem!


#Anzeichen 17: Wenn sich in dir eine innere Stimme bildete, die die Beziehung aus Angst zerstörte

Manchmal fühlen wir uns in Beziehungen minderwertig!

  • Gerade wenn hübsche Männer weniger hübsche Frauen haben…
  • …Oder hübsche Frauen weniger hübsche Männer!

Wir entwickeln im Laufe der Zeit eine innere Stimme! Eine Stimme die uns dabei helfen soll, wieder emotional unabhängig zu werden!

Unter anderem auch, weil wir in der Abhängigkeit zu dieser Person die Angst fühlen, ihn/sie zu verlieren!

Zu verlieren, da er/sie attraktiver, erfolgreicher, intelligenter oder sozial besser aufgestellt ist!

Bindungsangst heisst die Trennung war ein Fehler!

Die Folge: Wir entwickeln eine innere Stimme, die sich mehr und mehr befreien möchte!

Vor allem von dieser Angst!

Wie?

Indem wir uns trennen!

Nun ja: Wenn das auf dich zutrifft… Dann war die Trennung ein großer Fehler!

Was könntest du tun?


#Anzeichen 18: Wenn sie/er dich betrogen hat – du aber mitschuldig bist…

Also: Wenn er/sie dich betrügt…

Dann ist MEINER MEINUNG nach eine Trennung gerechtfertigt!

Aber: Wenn du dieses Unglück herbeigeführt hast… durch dein Verhalten…

Wie…

  • …zu wenig Aufmerksamkeit.
  • …zu wenig Sex.
  • …zu wenig Wärme und Liebe.
  • …oder zu wenig Respekt und Wertschätzung…

Trennung war ein Fehler wenn er oder sie dich wegen deinem Fehlverhalten betrogen hat

…DANN WAR DIE TRENNUNG EIN FEHLER!!!

Denn sein/ihr „Fremdgehen“ ist nicht auf fehlende Liebe zurück zu führen! Sondern auf dein Fehlverhalten!

Was ich dir empfehle:

Verzeihe ihm/ihr den Seitensprung und sorge dafür, dass so etwas nie wieder passiert!


#Anzeichen 19: Wenn du ganz klar fühlen kannst – er/sie ist der/die Richtige!

Manchmal weiß man es einfach!

Man weiß, dass man eigentlich zusammen gehört! Und das man füreinander bestimmt ist!

Und ja, dass ihr euch vielleicht zum falschen Zeitpunkt kennengelernt habt!

Sprich:

  • Du hast dich getrennt!
  • Und jetzt spürst du, dass er/sie der/die Richtige ist!
  • … Und bereust die Trennung!

Trennung war ein Fehler wenn er oder sie der Richtige war

In diesem Fall:

  • … Suche das klärende Gespräch!
  • … Redet ganz offen über eure Gefühle!
  • … Und macht einen Maßnahmenplan! Und macht es jetzt besser!

WENN BEIDE WOLLEN, DANN KLAPPT DAS AUCH!!


#Anzeichen 20: Ihr habt euch nie ausgesprochen – obwohl das gereicht hätte!

Du hast dich getrennt…

Doch richtig ausgesprochen habt ihr euch nie?

Na ja… Ich sag mal so:

  • Wenn die Beziehung „Potential“ hat!
  • … Und du dieses Potential fühlen kannst…
  • … dann war die Trennung eine sehr dumme Entscheidung!

Warum?

Da ein offenes und ehrliches Gespräch ggf. gereicht hätte! Und ihr wieder glücklich sein könntet!

Mein Tipp: Triff dich mit deinem Ex oder deiner Ex und redet miteinander! Mehr nicht! Reden alleine reicht oft aus!


#Anzeichen 21: Du dachtest, er/sie liebt dich nicht mehr

Er/sie sagt: „Ich liebe dich“.

Aber dein Bauch sagt: „Das sagt er/sie nur! Ich fühle, dass da weniger Liebe ist“!

  • Trifft das auf dich zu?
  • Hast du dich deswegen getrennt?
  • Bist du deswegen auf Abstand gegangen?

Nun ja… Dann war die Trennung ein Fehler!

Trennung war ein Fehler wenn du Angst hattest nicht mehr geliebt zu werden

Warum?

Weil das Problem NICHT IST, dass er/sie dich weniger liebt! Sondern, dass du  dir zu wenig traust!

Also, was solltest du tun?


Wann war die Trennung KEIN FEHLER!!

Ich möchte dir jetzt zeigen, wann deine Trennung KEIN FEHLER war! Auch wenn es dir wie ein Fehler vorkommt!

Immer dann…

  • Wenn er/sie dich vorsätzlich und heimtückisch betrogen hat!
  • Wenn du extrem unglücklich warst. Und sich trotz vieler Versuche NICHTS geändert hat!
  • Wenn Gewalt vorlag!
  • Wenn du in der Beziehung Co-Abhängig warst!
  • Wenn er/sie nazistisch ist!
  • Wenn du das „Ich„, dass du mit ihm/ihr warst nicht mehr sein wolltest!
  • Wenn du die Trennung wegen Geld, gemeinsamer Kinder und/oder Beruf bereust!


Lies jetzt aufmerksam weiter!

Im folgenden zeige ich dir, wie du zu 100% sichergehen kannst, ob die Trennung ein Fehler war oder nicht! Folge einfach meiner Methode!

Ebenso, wie du deine Trennung rückgängig machen kannst!


Trennung war ein Fehler – Methode um es herauszufinden!


Du denkst immer mal wieder: „Es war falsch, dass wir beide uns getrennt haben.“ Doch stimmt das wirklich? Wie kannst Du das sicherstellen? Dieser Frage gehen wir in dem folgenden Abschnitt nach.


Wie kann ich sicher gehen, ob es ein Fehler war oder nicht?

Fakt ist: Wenn es um Beziehungen geht, ist die Sache kompliziert. Doch gibt es IMMER einen Grund, warum man überhaupt in Versuchung kommt, die Beziehung zu beenden. Daher kommt eine solche Entscheidung niemals von ungefähr.

Denn es gab einen Auslöser, eine Ursache. Fragt sich eben nur, ob diese/r stark genug war… Wie Du das herausfinden kannst? Frage Dich, welche Ursache bei Dir vorliegt!

Die Ursache der Trennung gibt Aufschluss

Denn dieser Auslöser zeigt Dir an, ob die Trennungsentscheidung nun richtig bzw. falsch war. Vielleicht hast Du Dich getrennt, weil Du betrogen und belogen wurdest. Weil das Vertrauen von Deiner Seite aus einfach weg war. Dann wäre die Ursache in diesem Fall stark genug gewesen.

Trennungsgrund entscheidet ob Trennung Fehler war

Vielleicht hast Du Dich aber getrennt, weil Du dachtest: „Es kommt was Besseres“. Was nicht eingetreten ist. Deine Gefühle sind wieder/ noch immer da. In diesem Fall war die Trennung ein Fehler.

Die emotionale Lage gibt Aufschluss

Du kannst anhand Deiner Gefühle gut erkennen, ob Du die richtige Entscheidung getroffen hast. Bereust Du die Trennung? Warum ist das so? Warum empfindest Du JETZT so, zu diesem Zeitpunkt? Was hat sich im Vergleich zu vorher geändert?

Manchmal braucht es die Trennungsentscheidung. Um wieder zu sich selbst zu finden, um glücklich zu sein. Ob dies auch bei Dir der Fall ist? Das hängt auch davon ab, wer die Trennung eigentlich verantwortet hat…


Ob Trennung Fehler war, hängt davon ab, wer die Trennung verantwortet!

Wer also Schuld ist, auf gut Deutsch gesagt. Lasse mich diesen Punkt ein wenig ausführen:

Wenn du Schuld bist…

… solltest Du Dir folgende Fragen stellen:

War Trennungsentscheidung gerechtfertigt?“ : Warum hast Du Dich damals so entschieden? Was waren Deine Gründe, in diesem Moment? Denke darüber nach!

Wenn Du alleine nicht weiterkommst: Spreche mit jemandem darüber. Die Sicht von außen hilft sehr oft dabei, klarer zu sehen.

Passierte die Trennung aus Stolz?“ : Bist Du nur deshalb gegangen, weil Du Dich in Deinem Stolz verletzt gefühlt hast? Oder weil Du generell zu stolz warst? Leider ist dies ein sehr häufiger Grund, die Beziehung zu beenden. Auch bei Dir?

Ist sie/er fremd gegangen?“: Betrogen zu werden, ist sehr, sehr verletzend. Und es zerstört viel Vertrauen. Daher entscheiden sich viele, nach dem Fremdgehen des Partners zu gehen. Und manch einer fragt sich nach einiger Zeit, ob dies nicht ein Fehler war…

Wenn ja, dann kann die Trennungsentscheidung meiner Meinung nach ein Fehler sein! Denn…

Man handelt oftmals aus dem Moment heraus. Sehr impulsiv. (Nur) deshalb, weil man sich in seinem Stolz verletzt fühlt. Weil man denkt, man müsste so handeln (vielleicht geben Freunde und Familie auch noch ihren Senf mit dazu. Und überreden einen, die Beziehung zu beenden.)

Doch war diese Entscheidung vielleicht nicht ganz durchdacht…

Wenn er/sie Schuld ist…

… solltest Du Dir diese Fragen stellen:

Was würde sich denn bessern?“: Angenommen, Ihr beide kommt noch einmal zusammen. Was würde sich ändern? Wie würde eine Beziehung zwischen Euch beiden im zweiten Anlauf aussehen? Kannst Du guten Gewissens sagen, dass sie besser werden würde?

Sei bei dem Beantworten dieser Frage unbedingt ehrlich zu Dir selbst. Nur so kommst Du weiter!

Warum würde es nicht wieder zur Trennung kommen?“: Liebe ist immer ein Wagnis. Eines, das auch schief gehen kann – in diesem Fall noch einmal. Kannst Du also zu 100 % sagen, dass dies bei Dir nicht so wäre? Und wenn ja: warum denn nicht?

Wenn sich nichts an der Trennungsursache ändern würde, wäre Trennung sinnvoll – trotz Liebeskummer! Denn…

… die Probleme zwischen Euch beiden haben ja bestimmte Gründe. Wenn diese nicht eliminiert werden, führen sie zwangsläufig zu neuem Streit. Zu neuem Konfliktpotential. Und der Frust auf beiden Seiten ist entsprechend groß. Von dem Gefühl, hier eigentlich nur seine Zeit zu verschwenden, einmal ganz zu schweigen…

Tabelle mit Ursachen einer Trennung und eigener Meinung

Um Dir all dies ein wenig deutlicher zu machen, habe ich eine Tabelle für Dich erstellt. In dieser findest Du die häufigsten Ursachen. Inklusive meiner Meinung, die sich aus jahrelanger Erfahrung speist. Bitte sehr:

Ursache für TrennungUrsache für Dein BereuenMeine Meinung
Er/sie ist fremd gegangen.Du liebst ihn oder sie noch.Passiert es einmal, kann es noch einmal passieren. Sei Dir dessen bewusst!
Es kam zu Gewalt in der Beziehung.a) Du hast die Gewalt verübt: Es geschah einmal. Du weißt nicht mehr, wie es dazu kommen konnte. Es tut Dir alles sehr leid.

b) Er oder sie hat die Gewalt verübt: Du fühlst Dich trotz allem schwach. Und hast das Gefühl, ohne ihn oder sie nicht klar zu kommen.
a) Hinterfrage genau, wie es dazu kommen konnte. Was Dich dazu getrieben hat. Wie kannst Du verhindern, dass es noch einmal dazu kommt? Auch hier ist es leider nicht ausgeschlossen!

b) Jemand, der öfter gewalttätig ist, wird nicht einfach so aufhören. Versuche deshalb, aus der Rolle des Opfers heraus zu kommen! Um Deiner selbst willen...
Man hat sich auseinandergelebt.Du fühlst Dich dennoch einsam. Und denkst, dass die Beziehung „doch nicht sooo schlecht“ war.Es ist normal, dass man sich im Laufe der Zeit auseinander entwickelt. Teilt Ihr jedoch keine gemeinsamen Werte, Wünsche, Einstellungen, etc mehr, wird es schwer, eine gemeinsame Basis zu finden. Diese braucht es jedoch für eine funktionierende Beziehung.
Eine andere BekanntschaftEs hat sich doch nicht so mit dem oder der Neuen entwickelt, wie Du Dir das vorgestellt hast. Der oder die Ex kommt Dir wieder in den Sinn.Du willst vor allem eines nicht: alleine sein. Scheinbar hast Du das Gefühl, jemanden an Deiner Seite zu brauchen. Egal wen. Doch wäre der oder die Ex in diesem Fall nur Platzhalter...
Externe Einflüsse wie Geld oder ArbeitDu hast erkannt, dass sich die externen Einflüsse beheben lassen – grundsätzlich. Und dass Deine Gefühle für ihn oder sie noch immer da sind.Nur, wenn die Gefühle auf beiden Seiten (!) noch nicht durch den externen Einfluss kaputt gegangen sind, macht ein Neuanfang Sinn. Und: Ihr müsst beide daran arbeiten, diese Einflüsse auszuschalten.
Zu wenig Leidenschaft in der BeziehungDu dachtest, dass Du in einem anderen Bett
Du konntest nicht über deinen Schatten springenJetzt hast Du erkannt, was Du damals hättest tun sollen. Und es tut Dir Leid, wie alles gekommen ist. Denn Du liebst ihn oder sie nach wie vor.Bist Du Dir sicher, dass Du jetzt über Deinen Schatten springen kannst? Sei auch hier bitte unbedingt ehrlich. Nur, wenn dies der Fall ist (und das langfristig), kann es mit Euch beiden noch einmal klappen.
Zu wenig AufmerksamkeitDu weißt jetzt, dass Dein Partner, Deine Partnerin Dir sehr wohl Aufmerksamkeit entgegen gebracht hat. Auf seine oder ihre Weise.Ist Dir dieses Maß genug? Rechne damit, dass er oder sie sich auf lange Sicht nicht ändert. Dass er oder sie nicht mehr geben kann. Bist Du damit zufrieden? Oder reicht es Dir einfach nicht? Wenn Letzteres der Fall ist, macht ein zweiter Anlauf nicht unbedingt Sinn...
Unzufriedenheit mit dem PartnerDu hast erkannt, dass Du mit Dir selbst unzufrieden warst. Und dies dann an Deinem Partner ausgelassen hast...Entschuldige Dich ehrlich bei Deinem Partner. Und hoffe darauf, dass er oder sie diese Entschuldigung auch annimmt. Das ist nämlich nicht selbstverständlich...
LangeweileIhr hattet Euch DOCH so einiges zu sagen. Das hast Du jetzt erkannt. Er oder sie fehlt Dir. Auch, wenn Du damals manchmal das Gefühl hattest, dass Du gelangweilt bist.Warum warst Du eigentlich gelangweilt? Finde das heraus. Wenn es an Dir lag, kann es mit einem Neuanfang klappen. Ansonsten wird es schwieriger.

Ich habe Dir nun einiges zum Thema „Trennungsfehler“ erzählt. Doch stellte ich mir die Frage: Warum bereuen so viele eigentlich, die Beziehung beendet zu haben? Die häufigsten Gründe für diese Einstellung möchte ich Dir im nächsten Kapitel vorstellen.


Gründe dafür, dass die Trennung wie ein Fehler des Lebens vorkommt!


Viele denken: „Ich habe die Beziehung zu rasch beendet. Es war nicht durchdacht. Ein Fehler.“ Doch dahinter stecken häufig folgende Gründe:

– Du hast Angst vor der Einsamkeit: Du hast das Gefühl, alleine nicht stark genug zu sein. Jemanden an Deiner Seite zu brauchen. Doch ist damit in den wenigsten Fällen der oder die Ex als Person gemeint. Er oder sie ist vielmehr eine Art Platzhalter. Im Grunde könntest Du also (fast) jeden nehmen…

Trennung war kein Fehler bei Angst vor Einsamkeit

– Du hast doch nicht soviel Auswahl: Du dachtest, der Singlemarkt gebe mehr her. Doch ist die Auswahl irgendwie doch nicht so toll. Es klappt mit dem Flirten, mit neuen Beziehungen doch nicht so reibungslos, wie gedacht. Daher sehnst Du Dich nach dem oder der Ex.

– Wir schätzen erst etwas, wenn wir es verloren haben: Damals konntest Du nicht sehen, was er oder sie alles für Dich getan hat. Vielleicht, weil Du zu sehr mit Dir selbst beschäftigt warst. Jetzt hast Du es sehr wohl erkannt. Und diese Erkenntnis tut weh…

– Du vermisst den oder die Ex aus Gewohnheit. Ihr wart einige Zeit zusammen. Und diese Zeit war sehr intensiv. Daher ist beim Bereuen auch sehr viel Gewohnheit mit im Spiel.

– Mit dem oder der Neuen hat es nicht geklappt. Auch so ein klassischer Fall: Du hast jemand Anderen kennengelernt. Bist mit ihm oder ihr zusammen gekommen. Doch hat es nicht hingehauen. Und der oder die Ex kommt Dir in diesem Fall fast schon ganz natürlich in den Sinn…

– Du bist unzufrieden mit Dir und Deinem Leben. Und denkst: Mit ihm oder ihr an Deiner Seite war alles sehr viel besser. Du verherrlichst die Vergangenheit. Blendest die Probleme aus, die zwischen Euch waren. Und hoffst, dass der oder die Ex diese Unzufriedenheit mit Dir selbst aufheben kann..

Die häufigsten Ursachen für dieses Empfinden kennst Du nun. Zeit, einen Test zu machen: War die Trennungsentscheidung nun richtig oder nicht?


Test, ob Trennung ein Fehler war oder nicht!


Im Folgenden habe ich einen Test und eine Übung entwickelt. Mit deren Hilfe kannst Du herausfinden, ob die Trennung die richtige Entscheidung für Dich war… oder eben doch nicht.

1.) Alles aufschreiben, was zur Trennung führt!

Wie gesagt: Es gibt immer bestimmte Ursachen für das eigene Handeln. Wir agieren niemals einfach so. Und bei solch einer gewichtigen Entscheidung schon mal gar nicht.

Schreibe deshalb unbedingt auf, was bei Dir die Ursachen und Auslöser waren. Und: Sei Dir bewusst, dass es immer wieder dazu kommen kann! Es gibt keine Gewähr, dass es nicht noch einmal eintritt. Das kannst Du nicht ausschließen.

2.) Welche Vor- und Nachteile hätte ein Leben ohne Trennung und mit Trennung

Erstelle eine Pro und Contra Liste. Versuche dabei, möglichst rational an die Sache heran zu gehen. Welche Vor- und Nachteile hätte es, wenn Ihr beide wieder zusammen kommt? Welche Vor- und Nachteile hätte ein Leben ohne den oder die Ex?

Spreche darüber ruhig mit einem guten Freund oder einer guten Freundin. Durch die nüchterne Sicht von außen erkennst Du häufig die wahren Vor- und Nachteile.

3.) Wann wärst du glücklicher in 5 Jahren?

Werfe nun einen Blick in die Zukunft. Stelle Dir vor, wie es in fünf Jahren aussieht. Und zwar

a.) … mit einer/m anderen Frau/Mann, die/der der Vorstellung vom Idealpartner entspricht

Stelle Dir vor: Wie sieht meine ideale Beziehung aus? Wie fühlt sich die perfekte Partnerschaft für Dich an?

Male Dir alles bis ins kleinste Detail aus! Horche in Dich hinein. Stelle Dir alle möglichen Situationen vor, möglichst viele verschiedene Momente. Und wie Du Dich dabei fühlst…

b.) … mit der jetzigen Ex Partnerin oder dem jetzigen Ex Partnerin

Stelle Dir nun vor, wie es wäre, mit dem oder der Ex wieder zusammen zu sein. Werde auch hierbei möglichst konkret. Stelle Dir eine ganze Reihe an unterschiedlichen Situationen vor. Möglichst viele verschiedene Momente. Wie geht es Dir dabei?

Was fühlt sich für dich besser an?

Höre auf Deinen Bauch. Mit welcher Option fühlt er sich wohler? Mit der ersten Variante, einem neuen Partner? Oder doch mit der Variante Nummer zwei?

Nun weißt Du, ob die Trennung aus Deiner Sicht ein Fehler war. Doch wie kannst Du diese rückgängig machen? Folge einfach meiner Schritt für Schritt Anleitung! Die ich Dir in dem nächsten Abschnitt ans Herz legen möchte:


Zweifel nach Trennung – was tun, wenn du sie rückgängig machen willst – 3 Schritte Plan!


Besonders jetzt solltest Du Dir keinen Mistake erlauben. Daher habe ich einen genauen Punkte Plan für Dich ausgearbeitet. Der Dich vor all den unzähligen Stolperfallen warnt, die jetzt Deinen Weg kreuzen. Und der Dir wertvollen Halt und Orientierung gibt…

Schritt 1 – alles vorher geschriebenes genau reflektieren! Doppelt hält besser!

Gehe wirklich auf Nummer sicher, dass Du es noch einmal mit ihm oder ihr versuchen willst. Nur, wenn Du zu 100 % davon überzeugt bist, kannst Du auch den oder die Ex überzeugen!

Schritt 2 – ehrlich sein und gemeinsames Gespräch suchen!

Ehrlichkeit ist jetzt das, was zählt. Und Offenheit! Ja, Du hast bestimmte Fehlentscheidungen begangen. Fehler, die Du bereust. Frage Dich, was diese Versäumnisse waren. Warum es dazu kam. Und was Du selbst in Zukunft besser machen kannst.

Trennung war kein Fehler bei Angst vor Einsamkeit

Mache zudem keinen Druck. Lasse es langsam angehen. Trete (wieder) in Kontakt mit ihm oder ihr. Und vereinbare ein Treffen. Sollte keine Antwort kommen: mache ab hier weiter.

Schritt 3 – offen und ehrlich im Gespräch sein und aufklären!

Wichtig ist, dass auch Dein oder Deine Ex von Deinen Erkenntnissen bezüglich der Fehler erfährt. Schließlich braucht er oder sie die Gewissheit, dass Du über alles nachgedacht hast. Und bestimmte Dinge gerne besser machen würdest.

Es ist nicht leicht, eigenes „Versagen“ vor dem Anderen einzugestehen. Doch braucht der oder die Ex eine Entschuldigung von Dir! Kannst Du ihm oder ihr zudem einen Plan präsentieren, der diese Fehler bei Eurem (eventuellen) Neuanfang verhindert: umso besser…


Schluss gemacht größter Fehler meines Lebens – Fazit!

Es gibt sehr häufige Gründe, dass man die Trennung im Nachhinein als falsch ansieht. Viele davon haben nichts direkt mit dem oder der Ex zu tun – wie etwa die generelle Angst vor der Einsamkeit. Wichtig ist daher, die eigenen Gründe für das Empfinden zu erkennen.

So kann man erkennen, ob die Trennung tatsächlich ein Fehler war. Und ob man einiges dafür tun sollte, um diesen rückgängig zu machen.

Sei Dir dabei stets bewusst: Es ist nicht zwangsläufig gesagt, dass Ihr beide noch einmal zusammen kommt. Eine Beziehung ohne jeden Konfliktstoff führt. Es ist stets ein Risiko, es noch einmal miteinander zu versuchen! Vor allem dann, wenn man sich über die eigenen Beweggründe nicht im Klaren ist. Eine gründliche Analyse und Reflexion vorab ist daher der Schlüssel zum Erfolg!

 

Avatar

About Frederic Dittmar

Hallo, Mein Name ist Frederic Dittmar! Ich bin Coach für Persönlichkeitsentwicklung und beschäftige mich seit nunmehr 5 Jahren mit dem Thema Trennungen, Panikattacken, Depressionen, Glück und Vitalität! Ich freue mich das du zu uns gefunden hast! Und hoffe, dir bei all deinen Problemen weiterhelfen zu können! Lies hier mehr über mich