Du kannst Deine/n Ex einfach nicht vergessen? Und möchtest ihn oder sie zurück gewinnen? Wie aber gelingt es Dir, beim/ bei der Ex wieder Gefühle zu wecken?

Auch ich stand einst vor dieser Herausforderung. Die ich gemeistert habe! Meine Tipps und Erfahrungen will ich nun an Dich weitergeben. Und erkläre Dir deshalb in diesem Artikel

1) Ob man überhaupt Gefühle beim oder bei der Ex wecken kann

2) wie mein Zwei Stufen Programm aussieht

3) wie Du Schritt für Schritt vorgehen solltest

4) weitere gute Tipps, wie Du Gefühle bei ihm oder ihr weckst

5) wie mein Fazit zu diesem Thema aussieht


Kann man Gefühle beim Ex Freund oder der Ex Freundin wieder wecken


Ob ein Neuanfang nach der Trennung sinnvoll ist, darüber scheiden sich die Geister. Genauso wie über die Frage, ob man Gefühle beim oder bei der Ex wieder wecken kann.

Generell gilt: Unsere Gefühle lassen sich nichts diktieren. Und daher auch nicht kontrollieren! Doch gibt es da eine Strategie. Eine Strategie, mit deren Hilfe Du einen zweiten Versuch wagen kannst…

Man kann Gefühle nicht zu 100% beeinflussen!

Ich will noch einmal auf den Punkt Gefühle und Kontrolle zurückkommen. Wir haben nur bis zu einem gewissen Grad die Entscheidung darüber, was und wie stark wir fühlen. Denn unsere Gefühle lassen sich nur bedingt kontrollieren.

Mitunter überrollen sie uns. Oder wir fragen uns. „Warum habe ich mich ausgerechnet in ihn oder sie verliebt? Was ist an im/ ihr so besonders?“ Und finden einfach keine Antwort darauf…

Bis zu einem gewissen Grad jedoch lassen sich die Emotionen beeinflussen

Doch sind wir unseren Emotionen nicht hilflos ausgeliefert. Denn: Wir entscheiden, ob wir uns drauf einlassen. Ob wir uns in den Anderen verlieben wollen. Oder ob wir die Gefühle lieber verdrängen. Und so nach und nach abtöten. Dies liegt in unserer Macht!

Aber man kann sie in eine Richtung lenken – oder Reizpunkte setzen

Im Umkehrschluss bedeutet das für Dich: Du kannst die Gefühle Deines oder Deiner Ex in eine bestimmte Richtung lenken. Und sie auf diese Weise beeinflussen.

Wie das gelingt, fragst Du Dich? Über bestimmte Mechanismen. Die immer wieder anschlagen, mit hoher Wahrscheinlichkeit. Diese Mechanismen möchte ich Dir in den folgenden Abschnitten vorstellen….

Ex Mann/Frau Gefühle wecken – die 2 Stufen Strategie

 

Ich habe ein Zwei Stufen Programm für Dich ausgearbeitet. Mit dessen Hilfe Du wieder Emotionen beim oder bei der Ex wecken kannst… Es ist dem 5 Phasen System (siehe hier) aber nicht unbedingt ähnlich! Schauen wir uns das mal ein wenig genauer an!

Was ist die 2 Stufen Strategie?

Stufe 1. Hier geht es darum, miteinander viel Spaß zu haben. Und tolle gemeinsame Erlebnisse zu haben! Denn der oder die Ex soll merken, welch wundervolle Zeit Ihr beide miteinander verbringt…

Stufe 2. Hier muss man zwischen Männern und Frauen unterscheiden. Frauen wenden die sogenannte Push and pull Methode an. Dabei muss der Mann um seine Ex Freundin kämpfen und sie erobern. Nachdem sie ihn lockt, dann aber ein wenig zappeln lässt.

Bei Männern heißt es: Verführe sie! Setze bestimmte Signale ein. Warte deren Wirkung ab. Und tritt dann weiter in Aktion…

Um was geht es in Stufe 1?

Vor allem um eine schöne Zeit – und das zu zweit. Stichworte sind hier: gute Gespräche, Spaß, besondere Erlebnisse, … Ihr sollt Euch einfach wohl in Gegenwart des Anderen fühlen. Gerne mit ihm oder ihr zusammen sein. Und dieses Erlebnis so schnell wie möglich wiederholen wollen….

Um was geht es in Stufe 2?

Nachdem die „Vorarbeit“ geleistet ist, geht es darum, Gefühle in ihm oder ihr zu wecken. Den oder die Ex wieder in sich verliebt zu machen.

Wie gesagt geht es bei den Frauen dabei nach dem Push and Pull Prinzip. Bei den Männern gelingt dies durch Verführung.

Begriffserklärung – was ist Push and pull?

Ich möchte hier noch mal auf den Begriff Push and Pull eingehen. Hierbei muss der Mann um die Ex Freundin bewusst kämpfen.

Daher wird sie ihn zunächst ein wenig zappeln lassen. Gleichzeitig lässt sie erkennen: „Ich kann mir durchaus mehr mit Dir vorstellen.“ Sie gibt also das Startzeichen für weitere Aktionen. Was das für den Ex Partner bedeutet? Er muss (weiter) um sie kämpfen! Push and pull eben…

Wie das Zwei Stufen Programm funktioniert, weißt Du nun. Doch wie schaffst Du es Schritt für Schritt, wieder Emotionen bei ihm oder ihr auszulösen? Das will ich Dir in dem folgenden Kapitel zeigen!

So kann man Gefühle neu erwecken und wieder aufbauen – Schritt für Schritt

Eine gute Anleitung ist manchmal Gold wert. Und ganz besonders in diesem Fall. Wo man so viel beim Ex Partner ode der Ex Partnerin falsch machen kann. Wo schon ein einziger Fehltritt alles, was bisher erreicht wurde, zunichte macht. Deshalb habe ich eine genaue und detaillierte Schritt für Schritt Anleitung für Dich entwickelt:

Schritt 1: Beim chatten, Telefonieren und Treffen Spaß erzeugen!

Das Problem nach der Trennung ist: Sie ist noch sehr präsent. Und denkt man an den oder die Ex, an die Beziehung, kommen einem zuerst die Umstände der Trennung in den Sinn.

Das Thema Ex, die Beziehung, die Erinnerungen daran sind also stark negativ behaftet. Deshalb gilt es, diese mit positiven Gedanken und Erinnerungen zu „übertünchen“! So dass die Beziehungsprobleme vergessen werden.

Stattdessen denkt man daran, wie viel Spaß man doch zusammen haben kann. Welch gute Zeit man mit dem Anderen verbringt. Und wie wohl man sich in dessen Gegenwart fühlt…

Was muss ich tun, damit diese tolle gemeinsame Zeit erzeugt wird?

Klingt alles schön und gut, magst Du Dir an dieser Stelle vielleicht denken. Doch wie kann diese gemeinsame tolle Zeit erzeugt werden? Hier ein paar konkrete Ratschläge für Dich:

  • 1. Örtlichkeit bei Treffen muss stimmen: Suche unbedingt einen Ort aus, der für Euch beide mit positiven Erinnerungen behaftet ist. Dieses eine Café, in das Ihr so gerne gegangen seid. Oder einen neutralen Platz, der eine gute Atmosphäre erzeugt. Wie der Stadtpark. Oder die Kletterhalle, wenn Ihr beide gerne sportlich aktiv seid.…. Da gibt es so einige Möglichkeiten!
  • 2. Du solltest bei den Treffen gut drauf sein: Denn wer will schon neben einem Trauerkloß sitzen? Erinnere Dich: Der Spaßfaktor steht erst einmal im Vordergrund. Zeige Dich daher von Deiner lockeren Seite. Auch, wenn Ihr „Nur“ telefoniert oder Euch SMS schreibt. Erzähle ihm oder ihr nichts von Deinen Problemen oder Minderwertigkeitsgefühlen. Das würde nur abschreckend wirken. Dafür ist es noch zu früh…
  • 3. Zeige dich locker und albere herum! Flirte ein wenig mit ihm oder ihr – aber nur ein wenig. Vielleicht gelingt es Dir ja auch, sie oder ihn zum Lachen zu bringen. Das wäre umso besser!
  • 4. Bewusst lachen, um sich in diese Stimmung zu bringen: Vorbereitung erleichtert bekanntlich so einiges. Bringe Dich daher vor Eurem Aufeinandertreffen in eine gute und gelöste Stimmung. Denke an die spaßige Seite des Lebens. Daran, wie schön es ist, über alles lachen zu können.
  • Lache bewusst. So kommst Du umso leichter in diese Stimmung! (Ein lustiger Film oder Sketch kann dabei helfen. Auf Youtube gibt es da sicherlich was zu finden…)
  • 5. Ggf auch mal was mit Adrenalin unternehmen: Besondere Erlebnisse bleiben umso deutlicher im Gedächtnis hängen. Wie wäre es daher, was zu unternehmen, das den Adrenalinpegel in die Höhe schießen lässt? Es muss ja nicht gleich Bungee Jumping sein…
  • 6. Ein wenig necken: Ziehe ihn oder sie ruhig ein wenig auf. Necke ihn/ sie. Doch stets auf die liebevolle Art. Und übertreibe es dabei nicht. Schaue erst einmal, wie weit Du gehen kannst.
  • 7. Bringe Dich vorab in die richtige Stimmung. Indem Du Dich selbst bestärkst. Dir vor Augen führst, dass Du es schon mal geschafft hast. Dass Du es kannst, wenn Du es willst. Denn glaube mir: Diese Gewissheit, diese Überzeugtheit strahlst Du auch aus!
  • 8. Spreche gemeinsame schöne Erlebnisse an. Wie damals, als Ihr ganz spontan ans Meer gefahren seid. Als Ihr ein nächtliches Picknick veranstaltet habt. Und so weiter… Auch dies schafft wieder ein gewisses Band zwischen Euch beiden!
  • 9. Beeindrucke ihn oder sie optisch. Und style Dich ein wenig, bevor Du ihn oder sie triffst. Du wirst Dich umso besser und selbstbewusster fühlen…

Was darf ich nicht tun?

  • 1.) Beziehungsprobleme ansprechen: Was alles zwischen Euch schief gelaufen ist. Dass die Probleme damals zu groß waren. Das würde nur eine negative Stimmung erzeugen!
  • 2.) Negative Themen ansprechen: Dies gilt auch für negative Themen an sich. Erinnere Dich: Es geht vor allem darum, Spaß miteinander zu haben. Und positive Themen gibt es schließlich genug…
  • 3.) Depressive Verhaltensmuster (geht nicht, kann nicht, sinnlos… will nicht…): Wenn Du schon von vornherein so verzagt an die Sache heran gehst, strahlst Du das auch aus. Du wirkst dann deutlich negativer, mürrischer… Und das ist leider alles andere als attraktiv. Ganz zu schweigen davon, dass Du nicht so überzeugend auftrittst, wie Du es gerne hättest…
  • 4.) Negative Gefühle zeigen. Vor allem starke wie Zorn, Wut, Hass oder Trauer. Vielleicht sind diese da. Doch ist jetzt nicht der Zeitpunkt, um sie gegenüber dem oder der Ex zu zeigen.
  • 5.) Kritik üben: Und ansprechen, was einen damals so genervt hat. Wie sehr einen dieses oder jenes stört. Das verletzt. Und verärgert den Anderen. Verständlicherweise…
  • 6.) Zu hohe Erwartungen an den Anderen stellen: Es ist nicht sicher, ob der oder die Ex wirklich drauf anspringt. Versuche deshalb, die Erwartungen herunter zu schrauben. Es gilt erst einmal, zu testen! Und das ganz unverbindlich. Wer zu viel erwartet, der verkrampft. Und das wäre in diesem Fall genau das, was wir NICHT wollen…

Warum ist Spaß und eine tolle Gemeinsamkeit so wichtig?

Miteinander Spaß zu haben, schweißt zusammen. Man merkt, wie wohl man sich in Gegenwart des Anderen fühlt. Und will dieses Erlebnis nun natürlich wiederholen. So oft es geht. Das ist nur natürlich.

Schließlich will man genau dort sein, wo es einem gut geht. Und Spaß erzeugt nun mal das größte Wohlbefinden…

Schritt 2: Push and Pull und verführen

In Schritt zwei geht es nun um das Anwenden der Push and Pull Strategie. Sowie um das Verführen seitens der Männer:

Wenn erste Flirtsignale kommenGehe kurz auf die Flirtsignale ein. Doch weise ihn dann erst einmal ab. Mache es ihm nicht zu leicht! Sondern lasse ihn ein wenig zappeln.Lächle sie an. Gehe näher auf ihre Flirtversuche ein. Baue
näheren Kontakt auf.
Wenn SMS geschrieben werden!Gebe ihm einen guten Input. Indem Du der SMS eine humorvolle Note gibst. Sie locker und leicht hältst.

Kommen von seiner Seite aus erste Andeutungen: Nehme diese an. Gehe aber noch nicht drauf ein.
Auch Männer sollten ihren Nachrichten eine humorvolle Note geben. Das wirkt nicht zu bedürftig.

Geht die Frau darauf ein: Knüpfe direkt daran an! Und flirte ein wenig mit ihr. Aber nicht zu sehr und nicht zu deutlich… Vielmehr soll dies auf die indirekte, subtile Weise geschehen. Denk dran: Humor hilft...
Beim telefonierenGehe wie bei der SMS vor. Nur eben mithilfe der Sprache...Gehe wie bei der SMS vor. Nur eben mithilfe der Sprache….
Wenn man sich trifftHumor ist auch hier das Stichwort! Habt einen tollen gemeinsamen Abend.

Schicke ihm Signale. Aber gib Dich ihm nicht zu leicht hin. Mache in gewissermaßen „hungrig“! Er soll sehen, was er haben könnte. Wenn er sich ein wenig anstrengt...
Baue den Humor in Euer Treffen ein! Habe Spaß mit ihr. Eine gute gemeinsame Zeit.

Achte darauf, was sie für Signale sendet. Und gehe direkt auf diese ein. Richte Dich in Deinem Verhalten nach ihr.
Wenn man miteinander chattetFlirte mit ihm. Ziehe ihn ein wenig auf. Lasse den Chat nicht zu lang werden. Schließlich gibt es Wichtigeres (offiziell zumindest).Flirte mit ihr. Ziehe sie ein wenig auf. Doch lasse den Chat nicht zu lang werden. Schließlich hast Du noch anderes zu tun… (offiziell zumindest).
Wenn man sich mit gemeinsamen Freunden/ Bekannten trifftGebe Dich nicht nur mit ihm ab. Sondern rede auch mit Anderen. Gehe immer mal wieder zu ihm. Um Dich dann zurückzuziehen.Gehe auf sie ein. Entferne Dich dann wieder. Flirte sie aus der Ferne heraus an. Schaue, ob sie darauf reagiert. Gehe dann entsprechend weiter vor.
Wenn man sich zufällig trifftSei ein wenig abwesend, auf dem Sprung. Gehe aber gleichzeitig auf ihn ein. Flirte ruhig ein wenig mit ihm. Mache ihn hungrig. Flirte ruhig ein wenig mit ihr. Schaue, wie sie reagiert. Mache dabei deutlich, dass Du nicht ewig Zeit hast.

Was, wenn das nicht klappt?

Dann macht es keinen Sinn, sich weiter um den oder die Ex zu bemühen. Denn seine oder ihre Gefühle sind einfach zu gering… Und wie gesagt: Liebe lässt sich nicht erzwingen.

Doch probiere diese Methode unbedingt vorher aus. Denn mit ihr haben schon viele Ex Paare noch einmal zusammen gefunden…

Du weißt nun, wie Du Schritt für Schritt vorgehen musst, um Gefühle beim oder bei der Ex zu erwecken. Ergänzend dazu will ich Dir noch weitere Tipps geben:

Interesse beim/ bei der Ex wecken und seine/ ihre Gefühle wieder wecken – weitere 5 Tipps

Tipp 1: Gehe möglichst locker an die Sache heran. Wenn es mit Euch beiden noch einmal klappt: Perfekt. Doch hängt Dein Lebensglück nicht davon ab. Es gibt so viele potentielle Partner/innen da draußen, die ebenfalls gut zu Dir passen.

Du bist also nicht allein von ihm oder ihr abhängig. Diese lockere Einstellung, dieses Wissen erleichtert so einiges. Du bist nicht so verkrampft. Deutlich gelöster im Umgang mit ihr oder ihm. Und das macht Dich umso anziehender…

Tipp 2: Sei so selbstbewusst wie möglich. Gibst Du Dich ihm oder ihr unterwürfig, unterlegen, signalisierst Du Bedürftigkeit. Du bist für jeden kleinen Brosamen, jeden einzelnen Krümel dankbar, den Du erhältst. Das Signal, das Du aussendest, ist daher alles andere als positiv. Soll Dich der oder die Ex etwa aus reinem Mitleid zurück nehmen?

Tipp 3: Habe ein eigenes Leben. Und zwar eines, das ziemlich spannend ist. Signalisiere ihm/ ihr, dass Du ihn/ sie nicht unbedingt brauchst.Nicht um jeden Preis zumindest. Ja, Ihr beide versteht Euch gut. Doch kannst Du auch ohne ihn/ sie gut alleine klar kommen.

Denn Du hast ein abwechslungsreiches Leben. Eines, das Dich erfüllt und glücklich macht. Du hast etwas zu erzählen. Und das wiederum macht den oder die Ex umso neugieriger auf Dich. Das steigert gewissermaßen Deinen Marktwert…

Tipp 4: Flirte in der Zwischenzeit mit Anderen. Zum einen gibt es Dir das nötige Selbstbewusstsein, das Du vielleicht brauchst. Du weißt, dass Du theoretisch auch andere haben kannst. Das strahlst Du aus, glaube mir! Und Du wirst so ein wenig attraktiver. Dein oder Deine Ex spürt, dass auch er/ sie sich ein wenig anstrengen muss.

Zum anderen bleibst Du so in Übung. Traust Dich mehr. Weißt instinktiv, was Du zu tun hast. Win Win auf allen Ebenen also…

Tipp 5: Überrasche ihn oder sie. Indem Du Dich von einer neuen Seite zeigst. Eine, die Dein oder Deine Ex bislang noch nicht kannte. Das gelingt zum Beispiel mit einem neuen Styling. Mit neuen Hobbys. Die zeigen, um wie viel spontaner, wagemutiger, etc. Du seit der Trennung geworden bist.

Dein oder Deine Ex wird Dich automatisch mit anderen Augen sehen. Das verspreche ich Dir!

Fazit

Dass es mit dem oder der Ex noch einmal klappt, ist nicht selbstverständlich. Denn Liebe kann nicht erzwungen werden. Dennoch lohnt sich ein Ausprobieren – sofern man sich seiner Sache (und den Gefühlen für den oder die Ex) wirklich sicher ist.

Mithilfe des Zwei Stufen Programms kannst Du bestimmte Reizpunkte setzen. Und den oder die Ex bis zu einem gewissen Grad beeinflussen. Doch behalte stets im Hinterkopf: Das ist nicht die einzige Option. Davon hängt Dein Lebensglück nicht ab. Das macht es leichter, umso gelassener und lockerer an die Sache heran zu gehen. Und so genau die Haltung zu haben, die es in dieser Hinsicht braucht…