Dieser Satz ist im ersten Moment ziemlich niederschmetternd, nicht wahr? Und ein echter Schock.

Doch vielleicht hast Du Zweifel. Daran, dass er das auch wirklich ernst meint. Vielleicht hat er sehr wohl noch Gefühle für Dich? Doch will er Dir mit diesem Satz etwas sagen?

Wie aber kannst Du bloß herausfinden, woran Du bei ihm WIRKLICH bist? Mit diesem Beitrag und den Infos, die Du hier erhältst! Denn ich werde Dir im Folgenden ganz genau verraten, worauf Du achten solltest. Und welche Gründe von seiner Seite aus dahinter stecken könnten…

Hier ist das Inhaltsverzeichnis:

1) Wie kannst Du herausfinden, ob er Dich noch liebt? Tipps und hilfreiche Anzeichen

2) Welchen Grund könnte er haben zu sagen, dass er Dich nicht liebt?

3) und mein Fazit zu diesem Thema!


 

Wie kannst du herausfinden, ob er dich noch liebt?

Vielleicht verstehst Du sein Verhalten gerade absolut nicht. Hier zum Trost: Da wärst Du nicht die erste Frau, der es so geht.. 😉

Doch keine Sorge. Achte mal auf die folgenden Anzeichen. Die Dir dabei helfen, das alles besser einordnen zu können:

Achte auf folgende Zeichen, um zu wissen ob er noch Gefühle für dich hat!

Männer sind eigentlich…

  • in der Regel einfacher zu lesen! Wenn Du sie bzw. ihn daher ein wenig beobachtest und sein Verhalten unter die Lupe nimmst: Dann wirst Du meist schnell erkennen können, ob er Dich noch liebt.

Fakt ist: Ihr habt momentan eine Krise! Sonst hätte er diesen Satz ja nicht gesagt. Logisch, oder?

Doch wenn er dich noch liebt…

  • wirkt er mitgenommen/ verstimmt/ nachdenklich. Zieht sich vielleicht von Dir zurück. Weil er sich über alles klar werden muss. Weil er an seinen Gefühlen zweifelt. Und selbst nicht weiß, was gerade eigentlich los ist. Das will er nun herausfinden!
  • schreibt er dich noch an/ spätestens nach 1 bis 2 Tagen zurück. Denn eines ist ihm klar: Du sollst auch weiterhin ein Teil seines Lebens sein! Und je mehr Initiative er in dieser Hinsicht zeigt, umso mehr wird er noch für Dich empfinden!
  • sucht er immer noch deine Nähe (egal ob zufällig oder geplant). Weil er einfach eine große Sehnsucht nach Dir hat. Trotz allem. Er braucht Dich in seinem Leben. Und kann und will Dich nicht einfach so gehen lassen.
  • Er postet nachdenkliche, traurige, … Kommentare auf Facebook. Die eines zeigen: Er hat mit Dir immer noch nicht abgeschlossen.
  • Er hat keine neue Beziehung. Und wenn ja, dann halten diese nicht lange. Sie sind für ihn somit nur eine Art Zeitvertreib. Vielleicht ein Versuch, sich abzulenken. Aber dauerhaft ist nichts. Denn an Dich scheint keine länger ran zu kommen…

 

Überprüfe in aller Ruhe, welche Anzeichen Dein Herr zeigt. Und ziehe daraus erste Rückschlüsse…

Vielleicht willst Du sein Verhalten einfach nur besser verstehen. Warum also sollte er so etwas sagen? Hier sind mögliche Gründe!

Welchen Grund könnte er haben zu sagen, dass er dich nicht liebt?

Man(n) handelt niemals einfach so, völlig ohne Grund. So viel habe ich im Laufe der Zeit gelernt… schauen wir uns daher die wichtigsten Gründe in diesem Zusammenhang genauer an!

1. Er ist sich seiner Gefühle nicht mehr bewusst!

Männer sind im Umgang mit Gefühlen oft…

  • unterbewusster und indirekt. Sie sind sich selbst oftmals nicht im klaren, was genau sie eigentlich wirklich fühlen. Weil sie niemals wirklich gelernt haben, mit ihren Emotionen umzugehen. Sie wahr zu nehmen. Und raus zu lassen.

Anstatt Traurigkeit zu zeigen…

  • werden sie aggressiv. Und fangen eine Schlägerei an. Obwohl sie eigentlich lieber weinen würden.. (bzw. das würde ihnen jetzt sehr viel mehr helfen).

Denn die Gesellschaft schreibt ihnen…

  • Trauer/Weinen nicht zu. Dieser fatale Satz „echte Kerle weinen nicht“, der auch Dir wahrscheinlich bekannt ist…. Und so verbeißen sie sich ihre Tränen. Schlucken im wahrsten Sinne des Wortes alles runter. Um sich nur ja keine Blöße zu geben…

Offenbar hat sich in seiner Gefühlswelt dir gegenüber etwas…

  • geändert! Er steht Dir jetzt anders gegenüber. Aus welchen Gründen auch immer.

Allerdings kann es sein, dass er…

  • es als Abwesenheit von Liebe interpretiert! Und denkt, dass er nichts mehr für Dich empfindet. Er redet sich das vielleicht förmlich ein!

In diesem Fall musst du mit ihm…

  • ein offenes Gespräch suchen! Und ehrlich mit ihm reden. In aller Ruhe!

Finde heraus, was sich bei ihm…

  • dir gegenüber verändert hat. Gab es bestimmte Auslöser? Einschneidende Erlebnisse? Oder war es vielmehr eine Entwicklung? Eine Entwicklung Eurer Beziehung, die ihm nicht gefällt, mit der er nicht klar kommt? Versuche, das herauszufinden!

So kann es zum Beispiel sein, dass…

  • ihr einfach zu viel aufeinander hockt. Und Euch zu sehr aneinander klammert. Bzw. Du Dich an ihn. Und so hat er immer häufiger das Gefühl, ausbrechen zu müssen. In manchen Momenten scheint es ihm förmlich die Kehle zuzuschnüren! Und die Luft zum Atmen zu nehmen…

    Dann wäre jetzt eine gute Gelegenheit, um ein wenig Abstand voneinander zu nehmen. Vielleicht eine Trennung auf Zeit durchzuführen. Denn:

Manchmal sieht/fühlt man nicht, was da ist…

  • wenn man zu nah davor steht! Und wir werden uns erst dann bewusst, was wir an dem Anderen haben, wenn dieser eben NICHT mehr so selbstverständlich, immer verfügbar ist. Auf Abstand sieht man häufig klarer. Und das gilt auch für diesen Fall! Einen Versuch ist es daher wert…

2. Es gibt eine unausgesprochene Verletzung – er handelt autoaggressiv!

In diesem Fall muss…

  • die Sache ausgesprochen werden! Und zwar so schnell wie möglich. Sonst wächst dieser Konflikt nur noch weiter an. Und treibt Euch mehr und mehr auseinander.

Manche Männer tun sich extrem schwer damit…

  • über Gefühle und Probleme zu reden! Weil sie es vielleicht niemals gelernt haben. Weil sie ihre Gefühle selbst nicht so genau wahrnehmen. Weil sie Konflikten generell gerne aus dem Weg gehen… je nach Charakter und Eigenschaften ist das so!

Sie geben ungern…

  • Kontrollverlust und Unsicherheiten zu! Klar, das geht jedem von uns so. aber für Männer ist es oftmals schwerer, Schwäche (vermeintlich) einzugestehen. Oder zu erklären, dass man wohl gescheitert ist. Vor allem gilt das für jene, die sich als pure Erfolgsmenschen definieren. Und alles tun, um diesem Image auch gerecht zu werden…

Vielleicht weißt du nicht…

  • warum er verletzt ist. Was Du selbst getan haben könntest. Hast Du Dich falsch verhalten? Woran liegt es, dass er nun tief getroffen ist?

Wenn Sachen nicht auf den Tisch kommen…

  • vergraben sie sich unterbewusst. Und werfen sozusagen von dort aus ihren Schatten. Auch, wenn sie nicht deutlich sicht- und spürbar sind. Sie sind da und üben einen ganz wesentlichen Einfluss aus!

Ohne es kommen zu sehen…

  • ist es plötzlich, als seien die Gefühle wie weggefegt! Es ist, als ob er in einem Moment die „Erleuchtung“ hat. Und mit einem Schlag erkennt: „Meine Gefühle für sie sind nicht mehr dieselben wie zu Beginn. Ich liebe sie wohl nicht mehr.“

Das kann nur gelöst werden, wenn er die Möglichkeit findet…

  • sich vor dir zu öffnen/ offen zu zeigen! Und ehrlich zu sagen, wie es emotional bei ihm aussieht.

Und das wiederum braucht…

  • Vertrauen und Zeit! Du wirst ihn somit nicht dazu zwingen können! Ihm nicht die Pistole auf die Brust setzen – und schon rückt er mit allem heraus. Nein, das muss wirklich von ihm selbst kommen!! Denn ein Mensch öffnet sich nicht auf Knopfdruck!

Eine gute Möglichkeit ist es bei Gelegenheit…

  • das offene Gespräch zu suchen. In aller Ruhe, das ist wichtig. Nehmt Euch wirklich Zeit für diese Unterhaltung!

Am besten fängst du an…

  • etwas Offenes preis zu geben! Sage ihm offen und ehrlich, wie Du Dich gerade fühlst. Was Du gerade für einen Eindruck von Eurer Beziehung hast. Und wie es Dir damit geht…

Damit es nicht im Streit endet solltest du…

  • nur die Ich Perspektive verwenden! Und ihm keine pauschalen Vorwürfe wie „Du bist jetzt immer so kalt zu mir“ etc an den Kopf werfen.

Das ist unangreifbar…

  • wenn du Glück hast, wird er mitziehen und sich auch öffnen!

Sobald dies geschieht ist es wichtig, dass du…

  • eine Reaktion auf seine Verletzung zeigst! Versuche, Dich nicht persönlich angegriffen zu fühlen. Wir suchen uns unsere Gefühle bekanntlich nicht aus. Und er wird Dich mit Sicherheit nicht verletzen wollen! Es ist nun mal so gekommen!

Zum einen ist…

  • Mitgefühl jetzt wichtig. Und ein gewisses Verständnis. Sei bitte bereit, auch seine Sicht der Dinge anzuhören. Denn jede Medaille besteht nun mal aus zwei Seiten!!

Zum Anderen allerdings eine…

  • Entschuldigung! Denn: Du hast ihn nun mal mit Deinem Verhalten verletzt. Selbst, wenn Du das nicht wolltest. Doch ist es eine Tatsache. Und er braucht diese Entschuldigung von Dir. Um wieder Vertrauen fassen zu können… (doch sollte diese Entschuldigung natürlich wirklich ehrlich gemeint sein. Sonst wirkt sie, wirkst Du nicht glaubwürdig).

3. Er hat tatsächlich keine Gefühle mehr!

Es kann auch einfach sein…

  • dass die Gefühle schon länger weg sind! Das passiert immer mal wieder. Weil wir nun mal nicht in einem luftleeren Raum eingeschlossen sind. Nein: Wir sind Veränderungen unterworfen – der Fluss des Lebens, sozusagen. Und das wiederum hat Auswirkungen auf unsere Emotionen und Gefühle. Das ist vollkommen natürlich!

Vielleicht habt ihr aus praktischen Gründen…

  • weniger Zeit miteinander verbracht! Stichwort: stressiger Job, anstrengende Projekte. Wäre so ein Klassiker. Oder der Alltag insgesamt war einfach viel zu stressig. Und das führte dazu, dass Ihr immer weniger Quality Time für Euch beide hattet…

In diesem Fall braucht es Abstand und…

  • eine Auszeit! Um sich über alles klar zu werden. Und um zu erkennen, was einem der Andere eigentlich noch bedeutet..

Du solltest auf jeden Fall nicht…

  • dauerhaft daran glauben, dass er über seinen Gefühlszustand lügt! Und das nicht verdrängen. Er hat das nicht einfach so gesagt!!

Wenn er sich 100 % sicher ist (auch noch nach Wochen)…

  • dass er keine Gefühle hat! Dann lasse ihn los. Akzeptiere, dass es so ist. Du wirst ihn nicht zwingen können, Dich zu lieben!

Vielleicht ist es auch einfach schwer…

  • diese Wahrheit für dich zu akzeptieren! Weil Du noch immer so sehr an ihm hängst. Weil Du diese schöne Vorstellung von Euch beiden nicht aufgeben kannst und willst. Aber Fakt ist: Er war mit Dir nicht glücklich. Und selbst wenn Ihr es noch einmal miteinander probiert: In Dir wäre stets die Angst, ihm nicht zu genügen. Ihn nicht wirklich glücklich zu machen. Es würde ein Ungleichgewicht in Eurer Beziehung entstehen. Und IHR Beide würdet nicht mehr wirklich glücklich sein. Das sind jetzt keine schönen Aussichten, nicht wahr?

In diesem Fall…

  • solltest du dich lösen! Und ihn gehen lassen, ohne Vorwürfe und so weiter. Nein, das mit Euch sollte einfach nicht sein. Ihr konntet einander nicht glücklich machen, obwohl Ihr Euer Bestes getan habt. Doch das bedeutet für Dich auch: Da draußen wartet jemand, der umso besser zu Dir passt. Und mit dem Du eine umso schönere Beziehung führen kannst. Doch dafür musst Du ihn erst einmal gehen lassen…

 

Ich hoffe, Du kannst seinen Satz nun besser verstehen und einordnen! Und daraus die richtigen Schlüsse ziehen. Dazu will ich Dir nun Gelegenheit geben. Und diesen Beitrag mit einem kleinen Fazit beenden:

Er sagt, er liebt mich nicht mehr- aber ich glaube ihm nicht! Mein Fazit

Versuche, diesen Satz jetzt ganz bewusst NICHT zu verdrängen und sofort ungläubig weg zu schieben. Denn eines ist sicher. Er wird sich schon was dabei gedacht haben!

Versuche, seine Gründe zu erkennen. Zu verstehen, warum er so gehandelt hat. Und dann: Halte nach Anzeichen Ausschau, ob da nicht vielleicht doch noch Gefühle für Dich sind. Viel sagen kann schließlich jeder. Doch Taten lügen bekanntlich nicht!