Du kannst vor lauter Liebeskummer nicht mehr klar denken? Alles dreht sich gedanklich bei Dir im Kreis? Und Du weißt weder aus noch ein?

Auch ich habe diese Phasen hinter mir. Diese Phasen voller Schmerz und Kummer.

Doch eines habe ich dabei herausgefunden:

Ablenkung bei Liebeskummer wirkt wahre Wunder.

Daher möchte ich Dir in diesem Text zeigen:

1) Was die besten Ablenkungstipps bei Liebeskummer sind

2) Warum wir uns bei Liebeskummer ablenken sollten

3) wie Du die passende Ablenkung für Dich findest.

4) Wann der richtige Zeitpunkt dafür gekommen ist.

33 Methoden zur Ablenkung bei Liebeskummer

Stellt sich nun natürlich die Frage:

  • Welche Möglichkeiten gibt es in der Hinsicht?
  • Welche Strategien sind wirklich effektiv?
  • Und wie kannst Du sie umsetzen?

Im Folgenden möchte ich Dir einige Methoden vorstellen.

Methoden, die ich selbst an mir erprobt habe.

Und die sehr gut angeschlagen sind.

Vorher jedoch noch ein wichtiger Hinweis:

 

Achte auf die Intensität Deines Liebeskummers!

Was ich damit meine? Stelle Dir mal Folgendes vor. Dir geht es emotional sehr schlecht. Du bist am Boden zerstört. Der Liebeskummer ist sehr, sehr stark und intensiv.

In diesem Zustand einen kurzen Spaziergang zu machen oder ein Bad zu nehmen, würde Dir nur kurzfristig helfen – wenn überhaupt. In solch einem Zustand braucht es intensivere Methoden – wie etwa Dich körperlich richtig verausgaben. Oder Dich in die Arbeit zu versenken. Weg zu fahren.

Behalte dies daher im Hinterkopf.

Ablenkung bei Liebesfrust – meine Methoden für Frauen, Männer und für beide

Doch kommen wir nun zu den einzelnen Methoden. Zunächst habe ich Strategien ausgewählt, die sowohl für Männer als auch für Frauen anwendbar sind.

Dann gibt es einige spezifische Tipps für Frauen. Sowie Ablenkung bei Liebeskummer Methoden für Männer.

Genug der Vorrede! Hier kommen meine Ablenkung bei Liebeskummer Methoden für Dich:

Beste Ablenkung, Ratschlag 1: Freunde treffen

Diese Strategie darf natürlich nicht fehlen. Denn sie hilft so sehr.

Warum helfen Freunde bei Liebeskummer?

Gerade jetzt, nach der Trennung, fühlst Du Dich häufig allein. Einsam. Ungeliebt. Denn die Person, an die Du Dein Herz verloren hast, hat Dich verlassen.

Du hast das Gefühl, nicht gut genug gewesen zu sein. Seinen oder ihren Ansprüchen nicht genügt zu haben. Du hast alles getan – und trotzdem hat es nicht gereicht. Und mitunter drängt sich die Frage auf: „verdiene ich es überhaupt, geliebt zu werden?“

  • Gerade jetzt braucht es daher Personen, die Dich so nehmen, wie Du bist.
  • Die Dich gut kennen. Die Dich schätzen und lieben.
  • Personen, denen Du nichts vorspielen musst.
  • Bei denen Du so sein kannst, wie Du bist. Bei denen Du Dich fallen lassen kannst.
  • Die Dich nicht verurteilen.
  • Oder mit vermeintlich schlauen Ratschlägen daher kommen.
  • Personen, bei denen Du Dich wohl fühlst. Die Dir ein gutes Gefühl geben.
  • Freunde, um es kurz zu machen.

Freunde wissen, wie sie Dich bei Deinem Liebeskummer auffangen können

Denn sie kennen Dich sehr gut. Und wissen instinktiv, was Dir jetzt am meisten hilft.

  • Sie lassen Dich an etwas Anderes denken.
  • Sie lenken Dich ab. Nur, indem sie an Deiner Seite sind.
  • Dir irgendeinen Quatsch erzählen.
  • Mit Dir ins Kino gehen.
  • Einen Kaffee trinken.
  • Joggen.

Egal, was Ihr zusammen tut: Hinterher wird es Dir besser gehen. Versprochen!

Wie diesen Ablenkung bei Liebesschmerz Tipp umsetzen?

Bitte versage Dir daher diese Ablenkung nicht!

Vielleicht hast Du ein wenig Hemmungen. Schließlich hast Du Deine Freunde durch die Beziehung ein wenig vernachlässigt.

  • Rufe sie trotzdem an.
  • Oder schreibe eine Nachricht.
  • Erkläre Deine Situation.
  • Und dass Du sie jetzt gerade brauchst.

Bei Liebeskummer Freunde treffen: noch ein paar praktische Tipps

  • Treffe Dich mindestens einmal die Woche mit ihnen.
  • Oder mit Deiner besten Freundin, Deinem Kumpel.
  • Ihr müsst gar nichts großes machen.
  • Einen Kaffee zusammen trinken, Fußball spielen gehen: Das reicht häufig schon.
  • Telefoniere mit ihnen. Auch das tut gut.

Und nein, Du mutest ihnen nicht zu viel zu.

Zum einen würdest Du genau das Gleiche ja auch für sie tun.

Und: Sie werden es schon sagen, wenn es ihnen zu viel wird.

Du wirst es ihnen auf die ein oder andere Weise zurück geben. Wenn es Dir besser geht.

Beste Ablenkung Tipp 2: Sport treiben

Eine sehr, sehr wichtige Strategie. Denn auch in körperlicher Hinsicht ist es wichtig, sich aufzubauen. Sich auszupowern. Bis man auf wohltuende Art und Weise erschöpft ist.

Warum hilft sportliches Training?

Es hilft aus vielen Gründen:

  • Schon durch das Raus gehen wird Dein Kopf gewissermaßen „durchlüftet“.
  • Du trittst hinaus aus der Tür.
  • Du nimmst Deine Umgebung wahr.
  • Und schon relativiert sich vieles.
  • Wenn Du joggen gehst oder Rad fährst, in schöner Natur, ist das unglaublich Kraft gebend.
  • Allein die schöne Umgebung um Dich herum macht so vieles aus. Und die gute Luft natürlich.
  • Und: Du tust Dir selbst etwas Gutes. Dir und Deinem Körper.
  • Weil beim Sport sogenannte Glückshormone ausgeschüttet werden.
  • Diese sorgen dafür, dass es Dir besser geht.
  • Frust und Stress haben daher immer weniger Chancen.

Welche sportlichen Möglichkeiten gibt es?

Du bist unschlüssig, für welche Sportart Du Dich entscheiden sollst? Hier ein paar Vorschläge:

  • Joggen
  • ins Fitnessstudio
  • Rad fahren
  • Schwimmen gehen
  • Fußball/ Handball/ Basketball/ … spielen
  • Tennis
  • Tanzen
  • im Winter Ski/ Snowboard/ Schlitten fahren
  • Kampfsportarten (wie Karate, Taekwondo, Jiu Jitsu)
  • Pilates
  • ….

Wie den passenden Sport für sich finden?

Gehe in dich. Frage Dich:

  • Was könnte mir Spaß machen?
  • Was wollte ich schon länger mal ausprobieren?

Wichtig ist auch, dass Du den Sport leicht ausüben kannst. Auch im Winter.

So bist Du motivierter. Bleibst länger am Ball.

Noch ein paar sportlich-praktische Hinweise

  • Tue Dich am besten mit jemandem zusammen. Besonders in der Anfangszeit ist das sehr gut. Denn so könnt Ihr Euch gegenseitig motivieren, wenn Ihr mal keine Lust habt.
  • Setze Dir feste Tage, an denen Du Sport machst. Ausreden zählen nicht – es sei denn, ein sehr wichtiger Termin steht an. Oder Du bist krank.
  • Halte diesen Plan auch ein.
  • Stecke Dir sportliche Ziele. Ein großes (wie etwa die Teilnahme am Halbmarathon) und kleine Etappenziele.
  • Belohne Dich, wenn Du diese Ziele erreicht hast.
  • Vielleicht fällt es Dir am Anfang schwer, den berühmten inneren Schweinehund zu überwinden. Tue es trotzdem. Es wird immer leichter.
  • Bald kehrt nämlich eine gewisse Routine ein. Und Du wirst nicht mehr auf den Sport verzichten wollen.

Beste Ablenkung, Tipp 3: kreativ sein

Kreativ sein, das bedeutet:

  • Du musst keine Ansprüche und Erwartungen erfüllen.
  • Du kannst das tun, was Dir gefällt.
  • Denn es gibt kein perfektes Bild. Keine perfekte Zeichnung. Kein perfektes Kunstwerk. Keinen perfekten Songtext.
  • DU bestimmst, wie Dein Werk aussieht.
  • Und kannst dabei völlig darin aufgehen.
  • Und den Liebeskummer loslassen.

Welche kreativen Möglichkeiten gibt es?

So einige, wie Du gleich sehen wirst:

  • ein Instrument spielen (oder es erlernen)
  • einen Text schreiben
  • malen, zeichnen
  • Handarbeiten (wie Stricken, Töpfern, Häkeln, Nähen,….)
  • fotografieren

Wie den kreativen Ablenkung bei Herzschmerz Tipp umsetzen?

Auch hier gilt: Suche Dir eine Tätigkeit, die Dir Spaß macht.

Vielleicht möchtest Du erst einmal die technischen Grundlagen dafür erlernen. In diesem Fall lohnt es sich, einen Kurs zu besuchen. In der Volkshochschule beispielsweise gibt es immer sehr viele Angebote. Oder Du lässt Dich von jemandem anleiten, der sich sehr gut damit auskennt.

  • Bleibe am Ball.
  • Setze Dir auch hier feste Tage.
  • Denke daran: Du tust es nur für Dich.
  • Du musst keine Ansprüche erfüllen.
  • Und Du wirst so viel Spaß dabei haben!

Tipp 4: Arbeiten

Auch das Arbeiten hilft, den Liebeskummer hinter sich zu lassen. Denn: Man MUSS rausgehen. Man MUSS sich mit Anderem beschäftigen. Sich auf bestimmte Aktivitäten und Maßnahmen konzentrieren.

Für Herzschmerz ist kein Platz. Und: Es fühlt sich gut an, produktiv zu sein. Etwas geschafft zu haben. Sich trotzdem überwunden zu haben.

  • Der eigene Kummer wird durch die Arbeit gelindert.
  • Bzw. relativiert.

Übertreibe es dabei jedoch nicht! Und gehe nicht über Deine eigenen Grenzen. Finde ein Maß, mit dem Du gut arbeiten kannst.

Ablenkung, Tipp 5: Verreisen

Weg fahren, raus zu kommen aus der gewohnten Umgebung, ist immer eine gute Idee. Warum nicht mal wieder ein Wochenend-Trip mit ein paar tollen Freunden? Der Schwester, dem Bruder?

  • Schnappe Dir ein paar Leute.
  • Setzt Euch ins Auto/ in die Bahn – und dann fahrt in eine andere Stadt.
  • Oder zum Campen, zum Kajak oder zum Ski fahren.
  • Ans Meer, in die Berge – worauf immer Ihr Lust habt.
  • Schon das Planen macht so viel Spaß!

Tipp 6: Wellness

Wie schön es ist, manchmal etwas für sich zu tun! Sich und seinen Körper so richtig zu verwöhnen. Wellness ist ausgezeichnet dafür geeignet.

Eine Massage, verschiedene Treatments können wahre Wunder wirken. Und Dich noch schöner machen… (Wenn Du magst, gerne das Wochenende über, mit der besten Freundin beispielsweise). Warum nicht jetzt?!?

Tipp 7: Ausgehen und flirten

Bleibe bitte nicht den ganzen Tag zu Hause – Du wirst nur Trübsal blasen. Lenke Dich ab, indem Du Dich schick machst. Und dann mit Deinen Mädels oder den Kumpels ausgehst.

  • In die Disko.
  • Oder in die Bar.
  • Tanze!
  • Und flirte.
  • Denn mal ehrlich: Ein wenig Bestätigung vom anderen Geschlecht kann jetzt echt nicht schaden.
  • Und wer weiß, vielleicht kommt es ja zu einer heißen Begegnung…

Tipp 7: ins Kino oder ins Theater gehen

Ein wenig Kultur ist immer gut. Und ein guter Film/ ein gutes Theaterstück sowieso.

Schnappe Dir eine Begleitung, kauft Euch Popcorn/ einen Sekt – und dann genießt den Film oder das Stück!

Tipp 8: Shoppen

Ganz ehrlich: Manchmal tut es einfach nur gut, sich die beste Freundin zu schnappen und mit ihr ein wenig Klamotten zu kaufen. (Oder einfach nur zu schauen.)

Wilde Sachen anzuprobieren, einfach, weil es Spaß macht. Das kommt jetzt bei Liebeskummer gerade recht!

Tipp 9: Computerspiele

Du musst nicht aus dem Haus, um Dich bei Liebeskummer abzulenken. Denn Dein PC bietet Dir in der Hinsicht so einiges in Sachen Zeitvertreib!

Suche also Dein Lieblingsspiel raus, mache es Dir gemütlich – und schon kann es losgehen. Gerne auch zusammen mit anderen – worauf immer Du Lust hast.

Tipp 10: neues Styling

Ein Kapitel ist zu Ende. Und jetzt ist Zeit für etwas Neues. Genau der richtige Zeitpunkt also, seinen Style zu überdenken. Eine neue Frisur auszuprobieren.

Neue Klamotten anzuziehen – denn mal ehrlich: Vieles, was in Deinem Schrank hängt, erinnert Dich an ihn oder sie. Und damit soll jetzt Schluss sein!

Tipp 11: Kochen und backen

Es tut sehr gut, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Seinem Körper Wertvolles zu geben. In Form von Vitaminen, Mineral- und Nährstoffen.

 

Du tust Dir damit selbst etwas Gutes. Nimm Dir daher Zeit fürs Essen. Bereite Deine Mahlzeiten liebevoll zu. Frage Dich, worauf Du Lust hast (und nein, immer nur Fast Food und Süßigkeiten zählen hier nicht).

 

  • Esse BEWUSST.
  • Koche mehr.
  • Gehe auf den Markt, um frische Lebensmittel einzukaufen.
  • Und auch Backen ist eine wunderbare Strategie gegen den Liebeskummer…. (allein schon der wunderbare Duft!).

Tipp 12: Meditation, Yoga, Atemübungen

Stärke Dich von innen heraus. Indem Du zur Ruhe kommst. Tief durchatmest, im wahrsten Sinne des Wortes.

 

Diese Übungen helfen dabei. Und sie lassen sich ganz leicht in den Alltag integrieren…

 

Tipp 13: fein essen gehen

Kommen wir nochmal auf den kulinarischen Bereich zurück: Warum nicht mal wieder ins Restaurant? Oder in die Pizzeria in der Nachbarschaft, die so leckere Gerichte zaubert?

Essen ist nämlich ebenfalls Nahrung für die Seele. Gönne Dir daher ab und zu etwas! (Und gerne mit einem guten Glas Wein oder Champagner vorab).

Tipp 14: ins Konzert gehen

Gerade bei Liebeskummer tut es gut, sich körperlich zu verausgaben – siehe oben. Warum das nicht mit guter Musik verbinden? Musik, bei der Du so richtig abfeiern kannst? All den Liebesschmerz aus Dir heraustanzt?

Schaue doch einfach mal nach, was in dieser Hinsicht demnächst bei Dir in der Nähe geboten ist. Schnappe Dir ein paar Leute/ eine gute Begleitung – und einem wunderbaren Abend sollte eigentlich nichts mehr im Wege stehen…

Tipp 15: Spazieren gehen

Du hast keine Lust, Dich zu sehr auszupowern? Dann ist ein (langer) Spaziergang vielleicht genau das Richtige.

Schnappe Dir Dein Handy, höre Musik, suche Dir eine schöne Route aus. Und dann geht es raus! (Gerne auch in Begleitung.

Tipp 16: ein heißes Bad nehmen

Draußen ist es kalt und nass? Du hast schlicht und einfach keine Lust, vor die Tür zu gehen? Dann lasse Dir ein heißes Bad ein. Mit einem guten Badezusatz. Oder Du nimmst eine lange, heiße Dusche. Bis Du Dich rundum aufgewärmt fühlst…

Tipp 17: sommerliche Aktivitäten

Der Sommer ist endlich da – und mit ihm kommen so einige Möglichkeiten in Sachen Aktivitäten.

  • Warum nicht mal wieder ein Boot mieten und über den See schippern?
  • Eine Kajaktour unternehmen?
  • Oder zum Wandern gehen?
  • Endlich das Mountainbike mal wieder ausführen, das ohnehin schon zu viel Staub angesetzt hat?

Ablenkung, Tipp 17: winterliche Aktivitäten

Auch in der kalten Jahreszeit kannst Du so einiges unternehmen. Wie etwa:

  • Eis laufen
  • Eishockey spielen / ein Spiel besuchen
  • Schlitten fahren
  • Ski/ Snowboard fahren

Tipp 18: Raus aus der Comfort Zone!

Wie wäre es mal mit einem echten Adrenalin Kick? Denn der tut besonders bei Liebeskummer sehr, sehr gut.

Begebe Dich daher aus Deiner Comfort Zone. Probiere Dinge aus, die Dir gefährlich(er) erscheinen. Zum Beispiel:

  • Bungee Jumping
  • Bouldern/ Klettern
  • Achterbahn fahren
  • an einer Abenteuer Expedition teilnehmen

Ablenkung, Tipp 19: Veranstalte eine Party

Ausgehen? Muss nicht immer sein. Zumal Du schon etliche Deiner Freunde viel zu lange nicht mehr gesehen hast. Schlage zwei Fliegen mit einer Klappe – und lade sie zu Dir ein!

  • Schon die Planung der Party wird Dich auf andere Gedanken bringen.
  • Überlege Dir, was Du am liebsten in der Hinsicht hättest.
  • Eine Kostüm/ Mottoparty?
  • Etwas Ruhigeres wie z.B. ein Menü kochen?
  • Frage ruhig, ob Dich jemand unterstützen kann.
  • Und ob die Gäste etwas beisteuern können….

Tipp 20: Zimmer/ Wohnung neu einrichten

Du kannst Deine Einrichtung nicht mehr sehen. Auch, weil Dich so vieles an ihn oder sie erinnert. Höchste Zeit also für einen Tapetenwechsel – im wahrsten Sinne des Wortes!

  • Hole Dir Inspiration aus Zeitschriften.
  • Oder aus dem Internet.
  • Streiche eine Wand (oder gleich den ganzen Raum).
  • Räume konsequent das weg, was Dich an ihn oder sie erinnert.
  • Miste Deinen Kleiderschrank aus.
  • Stelle die Möbel um.
  • Gestalte Deine Umgebung genau so, wie Du sie möchtest.
  • Und Du wirst sehen, um wie viel schöner es nun ist!

Ablenkung, Ratschlag 21: Brief an den oder die Ex schreiben

Du musst diese Zeilen nicht abschicken. Doch es hilft sehr, all seine Gedanken an ihn oder sie festzuhalten. Zu schreiben, wie Du über alles denkst. Was das „auseinandergehen“ bei Dir ausgelöst hat.

Sei dabei bitte ehrlich. Halte nichts zurück. Und schicke diesen Brief nicht ab!!

Ablenkung, Idee 22: Sei spielerisch!

Und gehe mal wieder zum Billard. Zum Pokern. Oder Du holst Gesellschaftsspiele wie das gute alte Mensch ärgere Dich nicht, Tabu oder andere hervor – Du wirst sehen, es macht so viel Spaß! Und bringt Dich auf andere Gedanken…

Ablenkung, Idee 23: Umgebungswechsel

Du hast schon viel zu lange nicht mehr Deine Tante besucht? Deine Eltern? Du wolltest schon länger nach Berlin, nach Barcelona, ans Meer, in die Berge?

Gönne es Dir jetzt. Und fahre einfach los!! Denn ein Umgebungswechsel kann wahre Wunder wirken.

Eine andere Möglichkeit in dieser Hinsicht: Du suchst Dir gleich eine neue Bleibe. Vor allem dann, wenn Du Dich längst schon nicht mehr wohlfühlst in diesen vier Wänden…

Das waren Strategien, die sowohl bei Männer als auch bei Frauen anschlagen. Doch gibt es auch einige Methoden, die besser für Frauen bzw. für Männer geeignet sind. Schauen wir uns diese doch mal an:

Ablenkung bei Liebeskummer: spezifische Strategien für Frauen

Ablenkung bei Liebeskummer, Idee 24: bewusst den Moment genießen

Wie schön und wohltuend es sein kann, einfach im Moment zu sein! Sich ganz und gar auf das zu konzentrieren, was man tut.

  • Setze Dich daher gemütlich hin.
  • Gerne mit Deiner Lieblingsmusik.
  • Einer guten Tasse Tee oder einem heißen Kakao.
  • Mit allem, was Dir Kraft gibt.

Atme nun tief durch. Und sei ganz da, in diesem Moment…

Ablenkung bei Liebeskummer, Idee 25: reden, reden, reden!

Wie gut, wie wichtig es doch ist, sich aussprechen zu können! Mit der besten Kumpeline etwa. Einer Vertrauten, mit der Mutter, der Schwester…

  • Rufe sie daher an, wann immer Du Dich danach fühlst.
  • Treffe Dich mit ihnen.
  • Möglichst häufig.
  • Sage ihnen offen und ehrlich, wie es Dir geht.
  • Wie Du Dich fühlst.
  • Das ist eine wahre Entlastung!

Ablenkung bei Liebeskummer, Ratschlag 26: Mädels Abend veranstalten

Wie gesagt: Du kannst Dich gar nicht rund um die Uhr mit Deinem Kummer auseinandersetzen. Rufe daher Deine Mädels zusammen.

  • Holt Euch Wein oder Sekt.
  • Schaut einen schönen Film (kitschig, wunderbar romantisch, albern – worauf immer Ihr Lust habt).
  • Macht eine Pyjama Party oder eine Fashion Show.
  • Es macht so viel Spaß, Du wirst sehen!

Ablenkung, Tipp 27: ein Besuch der besonderen Art

Von den Chipperdales hast Du mit Sicherheit schon gehört. Warum nicht mal mit der besten Freundin zu einem Stripper Abend gehen? Um sich sexy Männer mit Waschbrettbauch anzusehen, die sich nach allen Regeln der Kunst ausziehen? Gönne es Dir doch einfach mal!

Ablenkung, Tipp 28: Blumen für die Seele

Sich Blumen kaufen – das mag sich für manche vielleicht ein wenig komisch anhören. Und doch helfen Blumen so viel. Allein schon, sich für einen Strauß zu entscheiden! Diesen wunderbaren Duft einzuatmen. Sich am Anblick dieser schönen Gewächse zu erfreuen.

Daher: Suche doch einfach mal wieder den Floristen in der Nachbarschaft auf. Und stelle Dir einen richtig schönen Strauß in den Flur, ins Wohnzimmer, auf den Nachttisch….

Ablenkung bei Liebeskummer, spezifische Strategien für Männer

Auch für Männer gibt es natürlich den ein oder anderen guten Tipp gegen den Liebeskummer Blues. Gerade, wenn man im Leben schnell wieder auf die Beine kommen möchte:

Ablenkung, Ratschlag 29: am Auto rumwerkeln

Ganz ehrlich: Sein Fahrzeug ein wenig aufzupimpen kann manchmal eine echt gute Ablenkung sein. Und wenn das Auto hinterher noch besser rollt – perfekt!

Stelle Dir einfach mal vor, worauf Du in dieser Hinsicht Lust hast. Inspirationen sollte es dank Zeitschriften und dem Internet genug geben…

Ablenkung, Idee 30: ein Abend mit den Kumpels…

… und viel Alkohol. Denn mal ehrlich: Manchmal tut es schon ganz gut, sich so richtig volllaufen zu lassen. Natürlich solltest Du es damit nicht übertreiben und nicht jeden Tag durchziehen. Doch hin und wieder – warum nicht?

Ablenkung, Tipp 31: mit anderen Frauen schlafen

Klar, dieser Tipp ist jetzt nicht gesellschaftlich korrekt, wie man so schön sagt. Aber unter uns: Gerade jetzt tut es verdammt gut, sich auf diese Weise ablenken zu können. Dabei die Lust und Leidenschaft zu spüren, die man doch irgendwie vermisst.

Ganz zu schweigen von der Bestätigung: „Schau(t) her, es gibt sehr wohl jemanden, der mich begehrenswert findet!“ Und mal ehrlich: Du solltest es nicht allzu schwer haben, eine Frau in Dein Bett zu kriegen, oder?!?

Ablenkung Tipp 32: Fußball-, ….-spiel besuchen

Warum dieser Tipp?“, fragst Du Dich vielleicht. Nun, es gibt da einen Grund: Beim trainieren kannst Du so richtig gut Deine Emotionen rauslassen.

Dich verausgaben, in jeglicher Hinsicht. Indem Du Deine Mannschaft lautstark anfeuerst. Indem Du alles aus Dir raus lässt. Und diese Atmosphäre im Stadion, die hat auch irgendwas…

Ablenkung, Idee 33: Kampfsport und Co.

Du hast so viel Wut und Aggressionen in Dir? Du weißt manchmal gar nicht, wohin mit diesen Gefühlen? Kampfsport, Boxen oder ganz einfach eine Prügelei können jetzt Abhilfe schaffen.

Schaue doch mal beim örtlichen Boxclub vorbei. Steige in den Ring. Oder suche Dir einen Kampfsport, der Dir zusagt. (Und wenn es gar nicht anders geht, kannst Du ja auf der Straße einen Streit vom Zaun brechen – ich garantiere aber für nichts!!)

Nun hast Du so einige Inspirationen erhalten. Doch warum solltest Du Dich bei Liebesfrust eigentlich ablenken? Damit befasse ich mich im nächsten Abschnitt.

Warum Ablenkung bei Liebeskummer?

Liebeskummer, das bedeutet auch immer:

  • Aufarbeiten
  • In die Analyse gehen: Warum ist die Liebe gescheitert?
  • Verarbeiten der Gefühle.
  • Sich mit den Emotionen auseinander setzen.

Das verlangt einiges von einem selbst ab. Und mal ehrlich: Es geht nicht immer.

Du kannst Dich gar nicht 24 Stunden am Tag mit Deinem Kummer befassen.

Da würde JEDER verrückt werden!

  • Zumal Du über bestimmte Erkenntnisse verfügen musst.
  • Erkenntnisse, die jedoch nicht sofort, nach der Trennung, ersichtlich sind.

Ablenkung bei Trennungsschmerzen ist eine wichtige Kraftquelle

Du brauchst jetzt, in dieser emotional so stressigen Zeit, viel Kraft und Energie.

Daher braucht es bestimmte Kraftquellen.

Und hier kommt die Ablenkung ins Spiel.

Ablenkung bei Herzschmerz – was ist ihr Effekt? Wie reagieren wir auf sie?

Indem Du das tust, was Du gerne tust, blühst Du auf. Du verspürst Freude und hast hinterher mehr Energie. Du bist positiver gestimmt. Und kannst den Herausforderungen, die auf Dich zukommen, gelassen(er) entgehen sehen.

Gerade jetzt ist dies so unglaublich wertvoll.

Versage es Dir deshalb nicht!

  • Ablenkung ist also keine Zeitverschwendung.
  • Im Gegenteil!
  • Sie ist eine höchst effektive Strategie, um den Liebeskummer zu überwinden.

Ich habe Dir nun so einige Strategien vorgestellt. Du weißt jetzt, warum Ablenkung bei Herzschmerz so wichtig ist. Fragt sich nur: Was sind die passenden für Dich? Schauen wir uns das mal im nächsten Abschnitt an!

Wie die richtige Ablenkung für sich finden?

Ich habe Dir nun etliche Möglichkeiten in Sachen Ablenkung vorgestellt. Mit Sicherheit war auch für Dich etwas dabei.

Dir schwirrt nun ein wenig der Kopf? Hier mein Plan, wie Du etwas Passendes für Dich findest.

Ablenkung bei Liebeskummer, Schritt 1: Schöpfe die Möglichkeiten aus.

  • Erstelle eine Liste.
  • Betreibe Brainstorming.
  • Halte alles darin fest, was Dir in den Sinn kommt.
  • Alle Aktivitäten, die Dich interessieren.
  • Die Du schon länger mal machen wolltest.

Ablenkung bei Liebeskummer Schritt 2: Was ist gerade möglich?

  • Gehe jetzt in Dich.
  • Und frage Dich. „Worauf habe ICH Lust?“
  • „Was kann ich mir gerade für mich vorstellen? Was kann ich umsetzen, in dieser Situation, in der ich aktuell bin?“

Ablenkung bei Liebeskummer Schritt 3: in die Tat umsetzen

  • Setze Deine Pläne nun in die Tat um.
  • Halte Dich wirklich an diesen Plan. (Ein Plan hilft sehr dabei, glaube mir1)
  • Lenke Dich immer dann ab, wenn Deine Gedanken Dich wieder runter ziehen.
  • Wenn Dir der Kopf schwirrt, wenn Du Dich überfordert fühlst.

Halte Dir vor Augen, dass Du es für Dich tust.

Dass Du Dir selbst damit etwas Gutes tust.

Und auf diese Weise immer stärker wirst.

Um wieder zu Dir selbst zu finden.

Nun hast Du einen Plan, wie Du Dich bei Liebeskummer ablenken kannst. Wann aber ist der richtige Zeitpunkt gekommen? Woher sollst Du wissen, wann Du Dich auf andere Gedanken bringen sollst? Musst?

Wann Ablenkung bei Liebeskummer?

Kennst Du diese Momente, in denen Du Dich einfach nur überfordert fühlst?

  • In denen Dir alles, aber auch wirklich alles, zu viel wird?
  • In denen Dich die Gefühle überrollen?
  • Dir den Boden unter den Füßen weg ziehen?
  • Momente, in denen Du einfach nur heulen könntest?
  • Oder schreien, auf ein Kissen einschlagen?

Genau dies sind die Momente, die nach Ablenkung verlangen.

  • In denen Du vor die Tür gehen solltest.
  • Oder eine gute Freundin/ einen Kumpel anrufst.
  • Oder weitere Strategien anwendest.

Du wirst es intuitiv spüren.

  • Dann nämlich, wenn Dir hundeelend zumute ist.
  • Wenn sich Deine Gedanken im Kreis drehen.
  • Wenn Du das Gefühl hast, Du brichst gleich zusammen.

GEHE RAUS! BRINGE DICH AUF ANDERE GEDANKEN!

DENN DAS HILFT SO VIEL MEHR ALS WEITERE ANALYSEN…