Du weißt einfach nicht, wie Du mit Deinem Liebeskummer zurecht kommen sollst? Was Du tun kannst, um diesen endlich zu überwinden? Und wieder nach vorne schauen zu können?

Auch ich habe mit dem Herzschmerz sehr zu kämpfen gehabt. Und mich deshalb hingesetzt und verschiedene Strategien ausgetüftelt und ausprobiert. Meine exklusiven Liebeskummer Tipps will ich nun natürlich nicht für mich behalten. Sondern mit Dir teilen. Ich hoffe, sie helfen Dir!!


 

Tipp 1: Mache mindestens einmal die Woche etwas Neues.

Bitte vergrabe Dich jetzt nicht zu Hause, um Dich in Deinem Kummer zu suhlen. Um Deinen Schmerz in Dich hinein zu fressen. Das bringt rein gar nichts – außer, dass Du Dich noch schlechter fühlst.

Was weitaus besser ist: Bewusst neugierig zu sein und Neues zu wagen. Stelle Dir deshalb einen Plan auf. Was Du in dieser, in der nächsten Woche Neues machen könntest. Sei es alleine oder mit jemanden. Setze diesen Plan auch um! Und Du wirst sehen, wie leicht es ist, auf andere Gedanken zu kommen. Nicht still zu stehen.

Durch diese neuen Erfahrungen wird Dein Blick weiter. Du denkst nicht mehr ständig an die Partnerschaft, an den oder die Ex. Warum es zur Trennung gekommen ist. Sondern erkennst, wie viel das Leben doch eigentlich zu bieten hat. Und das ist genau die Einstellung, die es jetzt braucht…

Tipp 2: Siehe den Liebeskummer als eine Herausforderung an.

Und nicht als Deinen persönlichen Feind, der ohnehin stärker ist als Du. Das macht das Ganze nur noch schlimmer und unerträglicher.

Nein, versuch die Sache doch mal so zu sehen: Du wirst umso stärker und klüger daraus hervor gehen. Klar, jetzt gerade ist es hart. Und die Gefühle sind nicht immer leicht zu ertragen. Aber vor Dir haben es schon so viele andere erfolgreich geschafft. Warum also nicht auch Du?

Du kannst und wirst es aushalten, versprochen! Dann nämlich, wenn Du den Liebeskummer als eine weitere Erfahrung, eine Herausforderung ansiehst. Und noch etwas zur Motivation: Willst Du Deinem oder Deiner Ex wirklich die Genugtuung geben, so lange und viel zu leiden? In diesem Liebeskummer Loch gefangen zu sein, während er oder sie vergnügt um die Häuser zieht? Hoffentlich nicht!!

Tipp 3: Schaffe Dir neue Rituale.

Wie zum Beispiel am Mittwoch zum Salsa tanzen zu gehen. Oder Dich am Freitag mit Deinen Kumpels zum gemeinsamen Zocken zu verabreden.

Gerade jetzt, nach dem Ende Deiner Beziehung, bist Du frei für Neues. Frei für neue Rituale. Worauf hättest Du also Lust? Was wolltest Du schon immer mal tun?

Probiere dabei ruhig ein wenig aus. Mindestens einige Male, bis Du feststellst, ob dieses oder jenes auch wirklich zu Dir passt. Schließlich sollst Du ja über eine gewisse Zeit dabei bleiben. Und noch etwas: Dinge, die nicht gut für Gesundheit und Co sind, zählen nicht – also Finger weg von Drogen usw!

Tipp 4. Miste aus.

Und zwar sehr gründlich. Das Erste, was in die „Giftkiste“ gelangen sollte, sind Fotos von Dir und Deinem oder Deiner Ex. Pärchenfotos, auf denen Ihr beide glücklich ausseht. Seine oder ihre Zahnbürste. Alle anderen Sachen, die von ihm oder ihr noch rum liegen bzw. Dich an ihn/ sie erinnern.

Alles, was in Dir ein leises Unbehagen auslöst. Umgebe Dich bewusst nur mit schönen Dingen! Und befreie Dich von allem Ballast. Glaube mir, das tut so gut…

Tipp 5: Wechsle die Umgebung.

Fahre zum Beispiel für einige Tage raus. Schnappe Dir Deine beste Freundin oder Deinen Kumpel. Macht Euch ein schönes Wochenende. Habt Spaß zusammen. Denn es tut so gut, mal wieder raus zu kommen. Die gewohnte Umgebung zu verlassen. Also: Packe Deine Koffer und dann nichts wie los!

Tipp 6: Setze Dir ein Zeitlimit, um an den oder die Ex zu denken.

Glaube mir, ich kann aus eigener Erfahrung sagen: Es bringt nichts, den lieben langen Tag an den oder die Ex zu denken. Daran, warum die Beziehung scheitern musste. Denn ab einem gewissen Zeitpunkt kommt man einfach nicht mehr weiter.

Dann zieht man sich selbst nur runter. Die Gedanken drehen sich im Kreis. Und man fängt an, an sich selbst zu zweifeln.

Deshalb mein Liebeskummer Tipp: Setze Dir ein bewusstes Zeitlimit. Zum Beispiel 30 min pro Tag am Abend, an denen Du über die Beziehung und alles, was damit zusammenhängt, nachdenken kannst. Aber nur dann! Außerhalb dieses Zeitraums solltest Du die Gedanken weg schieben, wenn sie kommen. (Das ist am Anfang vielleicht ein wenig schwer. Doch wird es immer leichter, glaube mir!)

Tipp 7: Siehe das Gute an der Trennung.

Klingt vielleicht ein wenig platt, im ersten Moment. Doch glaube mir, diese Übung wirkt Wunder! Und hilft Dir dabei, Dich wieder besser zu fühlen.

Erstelle eine Liste. In diese trägst Du alles ein, was Dich an der Beziehung und an Deinem oder Deiner Ex gestört hat. Denke an all jene Momente zurück, in denen Du Dich unwohl gefühlt hast. Oder nicht ausreichend geliebt. Glaube mir: Davon gibt es sicher so einige…

Tipp 8: Glaube fest daran, dass Du wieder jemanden finden wirst.

Und zwar einen Partner, eine Partnerin, der/ die Dich WIRKLICH liebt. Der/ Die Dich so nimmt, wie Du bist. Und Dir das gibt, was Dir der oder die Ex nicht geben konnte.

Du hast die Liebe verdient, ganz einfach! Schließlich bist Du ein wunderbarer Mensch. Sage Dir das immer wieder vor. Und laufe mit offenen Augen durch die Gegend. Schließlich weißt Du nicht, wem Du dabei begegnen kannst…

Tipp 9: Arbeite mit Affirmationen.

Das sind positive Glaubenssätze. Die Dir dabei helfen, Dein angeknackstes Selbstbewusstsein wieder herzustellen. Sage Dir mehrmals am Tag, wie wertvoll und besonders Du bist. Frage Dich, auf welche Eigenschaften Du stolz bist. Womit Du zufrieden bist. Halte Dir das immer wieder vor Augen, wenn Du Dich sehr mies und minderwertig fühlst.

Frage Deine Freunde und Bekannte, ob und was ihnen hierzu einfällt. Mit Sicherheit wird da eine ganze Menge zusammen kommen!

Tipp 10: Kämpfe nicht um die Beziehung. Zumindest nicht gleich nach der Trennung.

Denn solange Du Dich in der Schockphase befindest oder mit dem Liebeskummer zu kämpfen hast, sind Deine Gefühle nicht wirklich wegweisend. Sie zeigen Dir vor allem eines: Dass alles gerade sehr schwankend ist. Dass Du nicht wirklich bei Dir bist. Und dass Du deshalb noch nicht klar sehen kannst. Brich auch ggf den Kontakt ab!

Daher wäre es einfach noch zu früh, eine solch wichtige Entscheidung zu treffen. In Aktion zu treten. Zumal man die schlechten Seiten der Beziehung so kurz danach noch nicht erkennen kann. Und deshalb idealisiert und romantisiert. Bereit ist, es noch einmal mit dem oder der Ex zu probieren. Obwohl dies für einen selbst nicht gut wäre. Warte daher ab!! Und lasse alles erst einmal sacken…

Tipp 11: Lasse den Schmerz so richtig raus.

Mal ehrlich: In manchen Momenten muss es einfach sein. Dass man seinen Schmerz raus lässt. Es sich so richtig gibt, sozusagen, die volle Packung. Höre ein trauriges Lied. Oder jenen Song, den er oder sie so gerne mochte. Schaue diesen Herzschmerz Film, bei dem Dir schon nach fünf Minuten die Tränen kommen. Lasse diesen freien Lauf. Denn das kann eine wahre Erleichterung sein. Und dazu beitragen, dass es Dir hinterher sehr viel besser geht…

Tipp 12 Verdränge den Schmerz.

Doch nicht immer kannst Du Dich mit Deinem Liebeskummer auseinander setzen. Denn wer dies 24 Stunden am Tag tut, der würde verrückt darüber werden! Wenn Du also keine Lust drauf hast/ die letzten Tage schon genug gelitten hast: Gehe raus. Schiebe all diese schwarzen Gedanken beiseite. Und konzentriere Dich auf etwas Anderes. Was Dir Spaß macht. Und worauf Du jetzt Lust hast.

Tipp 13: Flirte mit Anderen.

Denn manchmal tut es einfach gut, diese Form der Bestätigung zu bekommen. Lasse Dich erst einmal NICHT auf Beziehungen oder Affären ein. Dafür wäre es noch zu früh. Doch ein wenig unverbindliches Flirten steigert die Laune. Und hilft dabei, Dich von Deinem Schmerz abzulenken. Zu sehen, dass Du sehr wohl attraktiv bist. Dass Dich andere attraktiv finden.

Tipp 14: Gib Geld aus.

Natürlich nicht so viel, dass Du Schulden machen musst und das Dispo ausreizt. Aber mal ehrlich: Es macht Spaß, sich etwas Schönes zu gönnen! Sei es dieses eine Kleid, auf das Du schon länger ein Auge hast. Oder die neue Soundanlage, die nicht nur gut aussieht, sondern wirklich was kann.

Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um zuzuschlagen. Auch, weil Du Dir selbst gegenüber signalisierst: „Ich bin es mir wert!“

Tipp 15: Male Dir das Worst Case Scenario aus.

Wovor hast Du Angst? Davor, bis ans Ende Deiner Tage alleine bleiben zu müssen? Nie wieder jemanden zu finden? Male Dir Deine Zukunft (in Sachen Liebe) bewusst in den düstersten Farben aus. Packe all Deine Ängste da mit hinein. Mal ehrlich: Wie realistisch ist es, dass dies tatsächlich so passieren wird?

Tipp 16: Schaue Dir keine Fotos von glücklichen Paaren an.

Oder irgendwelche romantischen Love Stories auf Instagram, in Zeitschriften oder im Film. Denn a) wirst Du Dich dadurch nicht wirklich besser fühlen. Eher das Gegenteil: Du wirst vermissen, was Du gerade nicht hast. Und die Paare um ihre Beziehung beneiden.

Und b) weißt Du gar nicht, wie es in Wahrheit zwischen ihnen aussieht. Denn in JEDER Partnerschaft gibt es bestimmte Probleme. Kein Paar befindet sich andauernd in der Honeymoon Phase. Doch nach außen hin wird oftmals das perfekte Bild vermittelt. Und die Öffentlichkeit erfährt von all den Problemen, die es gibt, rein gar nichts…

Tipp 17 : Kümmere Dich um Deinen Körper.

Darum, besonders gut zu ihm zu sein. Gerade jetzt! Warum dies so wichtig ist? Weil Liebeskummer auch körperlich anstrengend ist. Deinen Körper angreift. Für ihn bedeutet diese Phase purer Stress. Und er ist dankbar für alle Vitamine, Mineral- und Nährstoffe, die Du ihm gibst. Für all die Phasen der Erholung, in denen er sich regenerieren kann.

Halte diese ihm auch nicht vor! Und sage Dir, dass Du umso attraktiver und fitter werden wirst, wenn Du Dich gesünder und ausgewogener ernährst. Versuche auch, ausreichend zu schlafen und Dich mindestens zwei- , dreimal die Woche zu bewegen (für mindestens 30 min). Bewegung wirkt ebenfalls Wunder! Und Dein Körper wird es Dir danken.

Tipp 18: Lache über Deine/n Ex.

Mal ehrlich: Auch Dein oder Deine Ex hatte so gewisse Macken und Eigenheiten. Verhaltensweisen, über die man sich teilweise nur lustig machen konnte (und das manchmal auch musste, um nicht verrückt zu werden.)

Was war dies bei Deinem oder Deiner Ex? Rufe Dir das ruhig mal in Erinnerung! Das hilft Dir dabei, ihn oder sie nicht mehr so zu idealisieren und auf einen hohen Sockel zu stellen. Du fühlst Dich nicht mehr so unterlegen. Und ganz einfach besser – denn er oder sie ist eben auch nur ein Mensch. Nicht weniger, aber vor allem nicht mehr.

Tipp 19: Nutze die Kraft der Natur!

Ein Spaziergang im Wald verleiht wahre Kräfte. Allein schon die Gerüche, das Grün, das um einen herum zu erblicken ist. Das Gleiche gilt für eine Runde im Park, der je ohnehin in Deiner Nähe liegt. Nutze dies aus!

Und auch in anderer Hinsicht kann Dir die Natur gerade jetzt, bei Liebeskummer, sehr helfen. Etwa in Form von bestimmten Pflanzen und Kräutern. Deren Essenzen und Wirkstoffe heben die Stimmung. Und helfen Dir über so manch schweren Moment hinweg.

Informiere Dich einfach mal über die Wirkung von ätherischen Ölen, Essenzen, Düften und Co! Du wirst staunen, welche Power Johanniskraut, Lavendel und Kollegen haben… Und wie vielseitig sie sich einsetzen lassen.

Tipp 20: Veranstalte ein Loslass-Ritual.

Bei dem Du ganz bewusst Abschied nimmst von dem oder der Ex und der Beziehung. Das kannst Du zum Beispiel tun, indem Du einen Brief schreibst. In dem hältst Du all die Gedanken fest, die Dir gerade in den Sinn kommen. In dem kannst Du Dich für die gemeinsame Zeit bedanken. Doch gleichzeitig deutlich machen: Ich will jetzt frei werden. Bereit für Neues sein.

Dies ist ebenfalls ein Ausbruch in die Freiheit. Ein Zeichen dafür, dass Du weiter kommen willst. Vielleicht kannst Du dieses Ritual nicht sofort durchführen. Doch irgendwann ist dieser Zeitpunkt da, das kann ich Dir versichern. Und diesen Moment solltest und darfst Du dann gerne schön feierlich gestalten. Du hast es Dir verdient!

Das waren meine Liebeskummer Tipps für Dich – ich hoffe, auch bei Dir schlagen sie an! Probiere sie einfach aus. Und Du wirst sehen: Allein schon durch das Aktiv gegen den Liebeskummer vorgehen geht es Dir besser…