Wie verarbeiten Männer eine Trennung | Meine Top 25 Fakten (+die 3 Stadien | Unterschiede zu Frauen)

Du fragst Dich schon länger: „Wie kommen Männer mit einer Trennung klar?“ Wie schaffen sie es, ihren Liebeskummer zu überwinden? Und was sind die typischen Phasen, die sie nach einer Trennung durchleben?

Das will ich Dir in diesem Beitrag beantworten. Dazu gehe ich folgendermaßen vor:

1) Ich zeige dir meine Top 25 Fakten, die darüber entscheiden, wie Männer eine Trennung verarbeiten!

2) Erläuterung der verschiedenen Stadien nach einer Trennung bei Männern

3) In welchem Stadium sich Dein Ex nach Eurer Trennung befinden könnte

4) Ob Männer anders mit einer Trennung umgehen als Frauen.

5) Wie mein persönliches Fazit zu dem Thema ausfällt.



Wie verarbeiten Männer eine Trennung – 25 Fakten

Inhaltsverzeichnis

#Fakt 1: Es kommt darauf an welcher Männertyp er ist

Ob du es glaubst oder nicht… Es kommt darauf welche Art Mann er ist!

Dabei können wir zwischen 3 Männertypen unterscheiden!

Also:

  • Der Normalo!
  • Der Macho – oder „das Arschlo…“
  • Und/oder der liebenswerte Romantiker!

Das Ding: Jeder Persönlichkeitstyp geht mit der Trennung anders um!

  • Der Normalo: Er bricht den Kontakt ab, nimmt sich Zeit für dich! Er akzeptiert die Trennung und bleibt doch respektvoll!
  • Der Macho: Nun ja! Er wird sich so schnell es geht so viele neue Frauen wie er nur kann suchen! Hass-SMS sind vorprogrammiert! Wie auch Rückeroberungsversuche!
  • Der Romantiker: Er wird noch lange leiden! Erst recht, wenn er verlassen wurde! Und doch: Hat er sich erst einmal von dir gelöst, wird er nie wieder zurück kehren! Aber leiden wird er noch lange!


#Fakt 2: Wer hat sich getrennt

Wer sich trennt, dem fällt es leichter! Das ist meist immer so!

Warum!

Weil „sich trennende“ aus Selbstliebe handeln! Und auf ein angekratztes Ego – ala – ich bin nicht gut genug – verzichten können!

Heißt:

  • Wenn du dich von ihm getrennt hast! Sei dir sicher… Er wird deutlich härter und länger unter der Trennung leiden!
  • Hat er dagegen dich verlassen… dann sei dir sicher… Er leidet sehr wahrscheinlich weniger als du!

Wichtig ist dabei auch der Trennungsgrund!


#Fakt 3: Was war der Trennungsgrund

Warum kam es zur Trennung?

  • War es wegen unvereinbarer Lebensziele?
  • War der Sex nicht mehr gut genug?
  • Hat er/sie dich schlecht behandelt?

Was auch immer…

Am Trennungsgrund kannst du deutlich ablesen, wie es ihm gerade gehen könnte!

Ich sag es mal so…

Du kannst immer zwischen 2 grundsätzlichen Trennungsgründen unterscheiden!

Trifft ersteres zu, dann sei dir sicher… Er leidet nur wenig bis überhaupt nicht! Zu 100%

Trifft zweiteres zu, dann sei dir sicher… Er leidet extrem stark und ihm geht es zu 100% genauso mies wie dir!


#Fakt 4: Hat er allgemein Erfolg bei Frauen

Männer denen es leicht fällt Frauen zu kriegen, kommen meist auch schneller über Trennungen hinweg!

Heißt: Wenn er „ein womanizer“ ist! Dann fällt es ihm zu 100% leichter über die Trennung hinweg zu kommen!

  • Es sei denn, ihr hattet eine unfassbar intensive Beziehung!

In diesem Fall ist klar: Er wird versuchen sich abzulenken! Aber mit jeder Frau umso mehr daran erinnert, was er mit dir verloren hat!


#Fakt 5: Hat er eine Persönlichkeitsstörung

Er ist ein Narzisst oder ein Borderliner? Oder etwas anderes?

Nun ja: Dann Glückwunsch zur Trennung! Denn glaub mir – aus diesen Beziehungen musst du ganz schnell raus. Bevor dein Selbstwert komplett crashed!

Und mein Beileid für deinen toxischen Liebeskummer, aus dem du raus musst! Ich weiß, wie höllisch schwer das ist!

  • Das Ding:

Sowohl als Borderliner oder Narzisst wird er deutlich weniger unter der Trennung leiden! Und doch wird er immer wieder einen Weg zu dir suchen, sobald es dir wieder besser geht!

Für dich gibt es nur eine Lösung: Befreie dich aus dieser Beziehung! Für immer! Und wachse daran!


#Fakt 6: Hat er Bindungsangst

Bindungsangst ist immer ein Hick Hack ohne Ende!

  • Erst rennt er dir wie irre hinterher!
  • Dann geht er auf Abstand, sobald er dich hat!
  • Ggf. trennt er sich sogar von dir! Wegen der Bindungsangst!

Und jetzt kommt es:

  • Sobald er sich von dir getrennt hat tut er alles, um zu dir zurück zu kommen!
  • Nicht sofort, aber meist nach 2 Wochen oder mehr nach der Trennung!

In diesem Fall rate ich dir nur eines:

Gehe auf Distanz und erlaube eine erneute Beziehung unter nur einer Bedingung!

  • Wenn er an sich arbeitet und mit seiner Bindungsangst eine Therapie startet!

Ist er NICHT dazu bereit, dann lass es und gehe auf Abstand!


#Fakt 7: Kam die Trennung akut

Hat sich die Trennung lange angebahnt? Durch Unmut in der Beziehung? Oder durch Streits? Oder ließ der Sex nach?

  • Oder kam die Trennung aus dem Nichts! Unvorhersehbar! Und unverhofft?

Das Ding: Manchmal bricht ein Streit aus, der dann direkt in eine Trennung eskaliert!

Es werden Dinge gesagt, die richtig weh tun und verletzen!

  • Wichtig: Trennungen, die aus einem Affekt kommen sind meist super schmerzvoll!

Eben weil man sich noch liebt und eigentlich NICHT trennen wollte!

Trennungen, die sich meist lange vorher angebahnt haben dagegen nicht.

  • Was heißt: Wenn er sich aus einem Affekt trennte, dann wird er mit Sicherheit noch sehr leiden!

War die Trennung schon weit vorher absehbar, dann wird er zu 100% nicht so sehr leiden! Dann hat er das meiste bereits während der Beziehung verarbeitet!


#Fakt 8: Männer stürzen sich extrem in Arbeit

Männer lieben es sich in die Arbeit zu stürzen! Nach Trennungen umso mehr!

Hauptsache ablenken und nicht mehr diesen Schmerz fühlen!

Am besten nie wieder! Nie nie wieder!

  • Klar, das hilft nicht! Und/oder nur sehr wenig!

Aber, lieber durchworken als leiden!

Heißt für dich: Wenn er sich auf einmal wie ein irrer in die Arbeit stürzt, dann sei dir sicher…

  • Er leidet Höllenqualen und ihm geht es richtig dreckig! Also so richtig!


#Fakt 9: Männer feiern viel und treffen andere Frauen

Facebook und co sind übersäht mit Partyfotos? Auf einmal sagen immer mehr Frauen einer Freundschaft zu?

  • Tja, dann ist eines klar: Er vermisst dich wie irre! Und versucht sich neben Arbeit eben auch durch Partygelage von dir abzulenken!
  • Und ja: Das hilft so gut wie nie und garnicht! Aber Männer wissen das meistens einfach nicht!

#Fakt 10: Männer geben sich ungern die Schuld

Die meisten Männer sind Dickköpfe! Gerade die etwas „Macho-gearteten“!

  • Nein, nicht etwas er trägt die Schuld – wie es auch zur Trennung kam!
  • Nein, du trägst die Schuld! Woher sie auch kommt und welchen Ursprung sie auch hat!

Und gerade Narzissten neigen zur außergewöhnlichen Schuldumkehr!

Heißt: Durch dein Verhalten musste er sich trennen…

Wichtig: Wenn er dir die Schuld gibt… dann wird er dich sehr wahrscheinlich auch sehr vermissen! Und die Schuldumkehr einsetzen, um die Trennung leichter zu verarbeiten!

Und sie ist ein klares Anzeichen von Wut! Und wo Wut ist, da ist auch Liebe!


#Fakt 11: Die 3 Phasen der Trennung

Bei einer Trennung gibt es im Regelfall 3 Phasen die durchlaufen werden!

Sprich, diese 3 Phasen durchläuft so gut wie jeder Mann. Und auch jede Frau!

  • Phase 1 ist der Schock! 

Diese Phase kann sowohl während der Beziehung oder auch direkt zur Trennung stattfinden!

  • Phase 2 ist die Verschlimmerung

In dieser Phase hat der Mann das Gefühl, dass der Schmerz immer schlimmer wird! Er nach und nach wird wahrgenommen, dass die andere Person weg ist! Der Schmerz wird gefühlt immer schlimmer!

  • Phase 3 ist die Ernüchterung

In dieser Phase nimmt der Schmerz gefühlt immer weiter ab! Es geht bergauf und das Leben wird wieder schön und erträglich!

Ok, ich welcher Phase könnte sich dein Ex gerade befinden?

  • Wenn die Trennung frisch ist und du hast dich getrennt… Dann ist er zu 100% in Phase 1.
  • Sollte er sich von dir getrennt haben, dann hat er Phase 2 bereits in der Beziehung durchgemacht. Und befindet sich gerade in Phase 2!
  • Phase 2 erkennst du daran, dass er immer wieder Kontakt sucht! Oder das er versucht dich zurück zu erobern!
  • Phase 3 erkennst du daran, dass er sich immer weiter zurück zieht! Und das er versucht auf Abstand zu gehen!


#Fakt 12: Männer leiden oft länger aber dafür weniger intensiv

Klar, es ist bei jedem anders!

Und doch zeigt eine Studie, dass Männer meist länger leiden! Dafür aber weniger intensiv!

Frauen dagegen leiden intensiver und kürzer!

  • Ich bin der Meinung, dass das bei jedem Mann anders ist! Und dass es auf die Umstände der Trennung, die Person, die Intensität der Liebe und den Umgang mit der Trennung ankommt!

Jemand, der keine Freunde hat, extrem anhänglich war und in den Welten von WOW versinkt, wird anders mit der Trennung umgehen als ein Millionär, der den „Mister Universum“ Titel trägt und genug Auswahl hat!

Heißt: Studie hin oder her… Am Ende kommt es immer auf viele Faktoren an!


#Fakt 13: Männer hoffen länger

Was aber stimmt…

Viele Männer hoffen länger!

  • Erst recht, wenn sie verlassen wurden! Sie hoffen darauf, dass sich alles wieder zum guten wendet!

Was du verstehen musst: Frauen schließen meist emotional ab! Als aller erstes! Und dann kommt der Verstand!

  • Männer versuchen alles mit dem Verstand zu lösen! Können die Trennung jedoch emotional schlechter akzeptieren! Wodurch sie eben länger hoffen und (wie in Fakt 12 beschrieben) auch länger leiden.


#Fakt 14: Männer versuchen oft Rückeroberungen

Viele Männer stürzen sich Hals über Kopf in Rückeroberungen!

Klar:

Frauen sind da nicht besser!

  • Doch bei Männern, die verlassen wurden ist es ganz schlimm. Halt wegen dem verletzen Ego und so!

Das erkennst du daran…

  • Das aus dem Nichts eine 30 Tage Kontaktsperre kommt!
  • Das er sich danach erneut bei dir meldet und in Kontakt tritt!
  • Das er bei Treffen wie ein neuer Mensch ausschaut und eine extrem attraktive Wirkung hat!
  • Und das er sofort anbeißt, wenn du durchblitzen lässt, dass du noch immer Interesse hast!


#Fakt 15: Männer fangen neue Hobbys an

Viele Männer verändern auf einmal ihr Leben!

Gerade nach toxischen Beziehungen!

Sprich: Wenn du merkst, dass er auf einmal neue Hobbys hat! Dann sei dir sicher…

Er vermisst dich! Und er liebt dich!

  • Egal ob er auf einmal Karate mach, um seine gekränkte Männlichkeit zu stärken!
  • Oder auf einmal mehr Ausflüge macht, um zu zeigen, dass er auch aufregend sein kann!

Wisse: Männer sind immer sehr unterschiedlich! Doch sucht er sich ein neues Hobby (nach der Trennung…)

… Dann nur um die Trennung leichter zu verarbeiten!


#Fakt 16: Männer verändern sich wenn sie verlassen wurden

Viele Männer brauchen einen Weckruf!

Einfach um zu kapieren, dass bestimmte Verhaltensweisen NICHT funktionieren!

  • Gerade, wenn sie verlassen wurden!
  • Ggf. wegen unverantwortlichem Verhalten!
  • Wegen Rumlügerei oder weil er fremd gegangen ist…

Sprich: Wenn er sich auf einmal verändert! In seinem Verhalten und vor allem bei dem, was dich an ihm störte…

Dann ist das zu 100% nichts anderes als Trennungsverabreitung! Also seine Art mit der Trennung richtig umzugehen!

Heißt: Du kannst sicher gehen, dass er dich vermisst! Sehr sogar!


#Fakt 17: Männer fressen viel in sich hinein und reden weniger darüber

Frauen reden darüber, was sie emotional beschäftigt!

Männer trinken im Gelage und es fallen Sprüche wie…

  • „Ach, vergiss die Alte“
  • „Ach, das wird wieder. Findest was besseres“
  • „Du, sie war nicht die Richtige. Hake sie einfach ab“

Klar, das hat den emotionalen Tiefgang einer Fütze! Doch nur selten gibt es  beste Freunde, an denen man sich die Schulter ausheulen kann!

Aber: So ist das nun einmal!

  • Du kannst dir also sicher sein: Er wird leiden und er wird länger leiden, weil er eben viel mit sich selber ausmacht!


#Fakt 18: Es kommt auf den Umgang mit der Trennung an

Wie geht es mit der Trennung um?

  • Proaktiv? Er macht jeden Tag Sport, arbeitet an seiner Selbstliebe und stürzt sich in die Arbeit?
  • Oder jammert er nur rum. Vergräbt sich in der Arbeit und vergeudet jeden Moment damit dir hinterherzujaulen?

Sicher: Das hängt davon ab welcher Typ er ist! Aber auch davon, wie er mit Drucksituationen umgeht!

Sprich:

  • Ist er ein Kämpfer, dann wird er deutlich schneller aus der Trennung herauskommen!
  • Ist er ein Jammerlappen, dann wird er sehr leiden und noch lange leiden!


#Fakt 19: Männer neigen dazu viel Sport zu machen

So richtig durchpowern und den Schmerz wegarbeiten. Ja, das ist typisch Mann!

Sprich: Wenn du immer mehr Facebook-Posts von/mit ihm im Fitnessstudio siehst… dann weißt du Bescheid!

Er vermisst dich!

  • Zum einen wird trainiert um sich zu beweisen, dass man attraktiv ist!
  • Zum anderen ist Sport die perfekte Ablenkung, um den Schmerz leichter zu verarbeiten!

Wichtig: Meist vergehen 2 Wochen bis 1 Monat nach der Trennung, ehe es zum Sport kommt!


#Fakt 20: Männer sind immerzu aktiv

Männer die leiden sind wie angeschossene Löwen!

Unkontrolliert, panisch und hart in Aktion!

Also sei dir sicher: Wenn Männer immerzu aktiv sind… dann nur um die Trennung zu verarbeiten!

  • Sie arbeiten wie irre!
  • Sie machen extrem viel Sport!
  • Sie lenken sich mit Feiern und co ab!
  • Oder sie verbringen extrem viel Zeit mit Freunden!

Wichtig für dich: Wenn er auf einmal aktiver ist denn je zuvor… dann zu 100% wegen dir!

Denn wisse: Trennungsschmerzen sind wie ein Drogenentzug! Knallhart!

Und oft hilft da nur eines: Sich ablenken! Und nur nicht dem Trennungsschmerz aussetzen!


#Fakt 21: Männer erkundigen sich viel

  • Und, wie geht es ihr?
  • Und, was macht sie gerade?
  • Und, wie hat sie denn ausgeschaut?

Wisse: Wenn er das tut, dann steckt er zu 100% noch in der Trennungsverarbeitung!

Er denkt noch immer an dich!


#Fakt 22: Männer lösen viel über das Ego

Männer lösen viel über das Ego!

  • Bah, ich bin erfolgreicher als sie!
  • Bah, sie war optisch eher unter meiner Liga!
  • Bah, ich werde eh schon bald etwas besseres finden!
  • Und so weiter…

Auf diese Weise wirst du Stück für Stück vom Sockel gehoben!

  • Mit nur einem Ziel: Den Trennungsschmerz zu verarbeiten!

Klappt das?

Na ja, eher nur manchmal!

  • Meist kommt es dann 100fach zurück!

Aber: Es hilft für den Moment!


#Fakt 23: Männer sind zu stolz zum klammern

Viele Männer würden sooo gerne klammern!

  • Ala: Komm zurück! Ich liebe dich! Bitte gehe nicht!

Machen sie aber nicht…

Stattdessen wirst du augenscheinlich eiskalt ignoriert!

Aus nur einem Grund: Weil Männer schlichtweg zu stolz sind!


#Fakt 24: Männer nehmen dich vom Podest

Männer tun alles, um dich vom Podest zu nehmen!

  • Sprich: Du wirst Stück für Stück deidealisiert!

Solange, bis du in seinen Augen nur noch wertlos bist!


#Fakt 25: Skurrile Facebook Posts

Was auch oft passiert:

Auf einmal finden sich auf Facebook überall Trauerposts! Oder wütende Nachrichten!

  • Klar, das hilft nicht wirklich bei der Trennungsverarbeitung!

Aber: Daran kannst du gut erkennen, wie es ihm gerade geht!

Nämlich ziemlich beschissen!


Nun erkläre ich dir 3 Stadien, die bei der Verarbeitung einer Trennung bei Männern anfallen! Und wie du erkennen kannst, in welchem Stadium er sich gerade befindet!

Lies also aufmerksam weiter!


Wie verarbeiten Männer eine Trennung – Männer durchleiden in der Regel 3 Stadien

Er wurde verlassen. Und tut sich mit dieser Situation sehr schwer. Bis er einigermaßen wiederhergestellt ist, muss er insgesamt drei Phasen durchlaufen. Welche das sind? Das zeige ich Dir in dem folgenden Beitrag:

1. Stadium – die Schockphase (Tritt nur auf, wenn man verlassen wurde)

Woran kannst Du erkennen, dass er sich in der Schockphase befindet? An ganz bestimmten Anzeichen…

  • Was ist die Schockphase?

Doch zunächst möchte ich den Begriff Schockphase ein wenig näher erläutern. In dieser Phase steht er, wie es der Name bereits ausdrückt, unter Schock. Er weiß weder aus noch ein. Kann es noch gar nicht glauben. Und tut sich schwer damit, die Situation so zu akzeptieren, wie sie ist.

Was sind typische Anzeichen in der Schockphase?

Woran aber kannst Du erkennen, dass sich der betreffende Herr in der Schockphase befindet? In der Tabelle habe ich verschiedene Anzeichen aufgelistet. Die ganz typisch für dieses Stadium sind.

Das Verhalten hängt jedoch von dem jeweiligen Charakter ab. Deshalb findest Du hier auch eine Übersicht über die verschiedenen Typen:

 Mann Typ – Alpha MannMann Typ – eher der ruhige und sensibleMann Typ – Mischtyp aus beiden
Anzeichen 1.Er schreibt seine Ex sehr häufig an. Oder ruft sie immer wieder an. Er lässt nicht locker, bis er eine Antwort erhält. Weil er sie unbedingt zurück haben will...Er zieht sich verletzt zurück. Zu gerne würde er sie wiedersehen. Etwas von ihr hören. Doch er traut sich einfach nicht. Weil er zu große Angst vor einer Zurückweisung hat.Er meldet sich bei ihr – aber erst dann, wenn er Mut gefasst hat. Wartet mehr oder weniger ängstlich darauf, ob etwas von ihr zurück kommt. Vielleicht versucht er es später noch einmal. Vielleicht lässt er die Sache aber auch auf sich beruhen, wenn er nichts von ihr hört.
Anzeichen 2.Er denkt sich: „Jetzt erst recht.“ Ihm würde es niemals einfallen, an sich zu zweifeln. Dafür ist er zu sehr von sich, von seiner Einzigartigkeit überzeugt. Davon, dass er nur das Beste verdient hat. Er geht daher nicht groß in die Analyse. Und stellt sich, sein Verhalten nicht infrage.Er zweifelt an sich. Schließlich muss es ja einen Grund geben, warum die Beziehung auseinander gebrochen ist. Und er ist aufgrund seines geringen Selbstwertgefühls leider sehr gewohnt, sich selbst für das Scheitern verantwortlich zu machen… Danach geht es ihm nur noch schlechter.Er zweifelt hin und wieder an sich. In manchen Momenten ist er überzeugt: „Ich habe mein Bestes gegeben.“ Dann wieder denkt er genau das Gegenteil. Und zieht sich selbst runter.
Anzeichen 3.Er weigert sich, in die Analyse zu gehen. Stattdessen geht er viel aus. Zieht um die Häuser. Hat Affären. Er will gar nicht über all das nachdenken!Er sucht die Schuld bei sich. Und nur bei sich. Seine Ex hat hingegen alles richtig gemacht. Wenn er hingegen über seine Fehler und Versäumnisse nachdenkt, wird die Liste immer länger...Er kann manchmal objektiv über die Beziehung nachdenken. Warum sie gescheitert ist. Dann wiederum denkt er, dass er die Sache in den Sand gesetzt hat.
Anzeichen 4.Er ist überzeugt davon, dass er wieder eine glückliche Beziehung führen wird. Und das sehr bald. Dafür wird die Ex zu ihm zurück kommen. Wenn sie erst erkannt hat, was sie an ihm hat...Er fragt sich, ob er jemals wieder glücklich sein wird. Und schon setzt sich ein wahrer Teufelskreis in Gang. Er redet sich klein. Und ist am Ende überzeugt, die große Liebe überhaupt nicht verdient zu haben.Mal kann er guter Hoffnung in die Zukunft schauen. Dann wieder erlebt er diese schwarzen Momente, in denen nichts schön ist. Es schwankt!
Anzeichen 5.Er macht stur so weiter wie bisher. Doch mit einem Unterschied: er versucht, die Ex zurück zu bekommen. Weil er sich ein Leben ohne sie einfach nicht vorstellen kann.Er bekommt Depressionen/ psychische Probleme. Dies kann sein, muss aber nicht – es kommt hierbei auf verschiedene Faktoren an. Wie labil und sensibel er ist, beispielsweise. Ob er ein stabiles soziales Netzwerk hat. Doch Fakt ist: Die Gefahr, dass es unmittelbar nach der Trennung zu psychischen Problemen kommt, ist weitaus höher als bei den anderen beiden Typen.In manchen Momenten wird ihm klar, was gerade in seinem Leben passiert. Doch dringt das nicht ganz zu ihm durch. Dafür ist der Schock einfach noch zu groß. Doch wenn das so ist, fühlt er sich sehr, sehr schlecht…

Noch ein paar kurze Bemerkungen zu den verschiedenen Typen:

  • Der Alphamann will alles haben. Und versteht nicht, dass SIE, seine Ex, sich einfach so aus dem Staub machen konnte. Dass sie nicht erkannt hat, was sie an ihm eigentlich hat. Er hat ein großes Ego. Deshalb würde es ihm niemals einfallen, sich selbst infrage zu stellen. An sich zu zweifeln. Wozu denn auch?
  • Das Gegenteil dazu ist der stille Typ. Dieser ist von Haus aus besonders sensibel, richtet sich häufig nach Meinung und Verhalten der Anderen. Vertraut sich selbst und seinen eigenen Fähigkeiten nicht. Deshalb zieht er sich nach der Trennung zurück. Und frisst seinen Kummer in sich hinein.
  • Der Mischtyp wiederum ist, wie es der Name bereits andeutet, eine Mischung aus beiden. Je nach Charakter und Situation ist die eine Seite stärker ausgeprägter – bzw. die andere.

2. Stadium – die schmerzsteigernde Phase – (Kommt auch oft vor, wenn man verlässt)

Diese Phase ist die härteste, die ein Mann nach der Trennung durchzustehen hat. Doch was ist sie eigentlich – und was sind die verschiedenen Anzeichen? Schauen wir uns dies einmal genauer an!

Was ist die schmerzsteigernde Phase?

Auch hier lässt sich schon einiges vom Begriff selbst ableiten: IN dieser Phase nimmt der Schmerz über das Aus immer weiter zu. Er hat das Gefühl: „Die Situation wird nicht besser. Sondern nur noch schlimmer.“

Sie tritt dann ein, wenn er realisiert hat, dass es wirklich aus ist. Wenn er aus der Schockstarre herausgetreten ist. Und erkannt hat, dass SIE, seine Ex, nicht zu ihm zurück kommt.

Was sind typische Anzeichen der schmerzsteigernden Phase?

Auch hier habe ich wieder eine Tabelle erstellt – inklusive der verschiedenen Verhaltensmuster:

 Mann Typ – Alpha MannMann Typ – eher der ruhige und sensibleMann Typ – Mischtyp aus beiden
Anzeichen 1.Er geht viel aus. Weil er auf gar keinen Fall dem Kummer zu viel Raum geben möchte. Davor hat er eine unbewusste Angst. Er will nicht stehen bleiben. Und stürzt sich daher in das Partyleben… (Alkohol und Co inklusive). Betäubung ist jetzt das Gebot der Stunde!Er bleibt zu Hause. Weil er einfach nicht die Mut und die Kraft findet. Zumindest redet er sich das ein. Stattdessen bleibt er zu Hause. Und nährt seinen Kummer. Der umso größer wird.In manchen Momenten stürzt er fast schon aus dem Haus. Um seinem Kummer zu entfliehen. Dann wieder zieht er sich zurück. Die passiven Phasen wechseln sich mit den aktiven ab.
Anzeichen 2.Er hat Affären. Um zu vergessen. Um sich Bestätigung zu holen. Und um ihr zu signalisieren „Schau her, andere Frauen finden mich sehr wohl toll!“Er denkt, dass er niemals mehr eine Frau findet. Und traut sich schließlich gar nicht mehr, Frauen anzusprechen (wenn er denn mal ausgeht). Schließlich hat er seiner Ansicht nach nichts vorzuweisen. Warum sonst hätte seine Ex ihn verlassen?!?Er versucht hin und wieder, eine Frau zu finden. Mit ihr zu flirten. Weil er es in dem Moment braucht. Weil er in diesem Moment nicht einsam sein will. Doch manchmal will er auch einfach nur alleine sein...
Anzeichen 3.Er hat Rachegefühle gegenüber seiner Ex. Und schmiedet heimlich Pläne, wie er diese umsetzen kann. Die meisten davon wird er jedoch nicht ausführen. (hoffentlich nicht). Aber das ein oder andere Instagram Photo oder ein bestimmter Facebook Kommentar, das muss schon sein...SIE steht für ihn immer noch auf einem hohen Sockel. Sie hat alles richtig gemacht. Und er kann sie einfach nicht hassen. Geschweige denn Gefühle von Rache empfinden...Mal ist sie für ihn ein Engel. Mal der Teufel, den es zu bestrafen gilt. Er selbst weiß einfach nicht, wie er sie sehen soll. Und deshalb schwanken seine Ansichten über sie immer wieder.
Anzeichen 4.Er empfindet viel Wut. Und lässt diese auch raus. Sei es beim Sport. Oder per Bemerkungen gegenüber anderen…Er empfindet vor allem Trauer und Hoffnungslosigkeit. Das wiederum erhöht die Gefahr, jetzt an einer Depression zu erkranken – siehe oben. Es ist also ein sehr gefährliches Stadium!Seine Gefühle schwanken zwischen Hoffnungslosigkeit und Wut hin und her. Mal ist das eine, mal das andere Gefühl an der Reihe. Und es fällt ihm schwer, damit umzugehen...
Anzeichen 5.Er denkt sich: „Jetzt erst recht.“ Und geht in die Offensive. Seine Ex soll nur ja nicht denken, dass sie ihn verletzen kann! Dass sie so viel Macht über ihn hat. Das will und wird er ihr nicht gönnen...Er denkt sich: „Wann wird es jemals besser? Wird dies überhaupt jemals so sein?“ Er zweifelt an sich, an der Zukunft. Und kann einfach keine Hoffnung empfinden. Die Passivität wird noch größer.Er ist mal aktiv, mal passiv. Dies hängt von seiner Situation und der momentanen Laune ab.

3. Stadium – die schmerzsenkende Phase – Schmerzen lassen nach

Endlich lässt der Schmerz nach. Doch woran lässt sich dies genau erkennen? Und was zeichnet diese Phase noch aus? Mehr dazu in diesem Abschnitt!

Was ist die schmerzsenkende Phase?

Er kann nun immer objektiver und gelassener über die Trennung nachdenken. Kann für sich akzeptieren, dass es aus ist. Und warum dies so gekommen ist.

Der Alltag rückt immer stärker in den Vordergrund. Der Schmerz wird hingegen schwächer und schwächer – und auch das Bild der Ex. Er orientiert sich neu. Und fragt sich, welche Pläne er nun in die Tat umsetzen will.

Was sind typische Anzeichen der schmerzsenkenden Phase?

Auch hier gibt es wieder ganz typische Merkmale – abhängig von dem jeweiligen Typ Mann. Meine Übersicht findest Du in dieser Tabelle:

Du weißt nun, welche einzelnen Phasen die Männer nach ihrer Trennung durchlaufen. Doch in welchem Stadium befindet sich Dein Ex aktuell? Lass uns dies in dem nächsten Kapitel herausfinden!

 Mann Typ – Alpha MannMann Typ – eher der ruhige und sensibleMann Typ – Mischtyp aus beiden
Anzeichen 1.Er ist voller Tatendrang. Und stürzt sich in dieses und jenes Projekt. Manches wird er länger fortführen. Anderes schon bald wieder sein lassen.Er traut sich wieder vorsichtig ans Leben heran. Fasst langsam wieder Mut. Und überlegt sich, was ihm gut tun könnte.„Was will ich vom Leben? Worauf habe ich Lust?“ Das sind jetzt die Fragen, die er sich stellt. Und er versucht, diese möglichst rasch zu beantworten...
Anzeichen 2.Er strotzt vor Selbstbewusstsein. Und das merkt man ihm auch an! Anhand seiner Ausstrahlung. Seinem Auftreten. Er hat einfach Lust, zu leben!Er wird hin und wieder noch von Selbstzweifeln geplagt. Hat Angst vor dem Unbekannten. Doch ist da auch diese Hoffnung, dass es jetzt besser wird. Nachdem das Schlimmste überstanden ist.Er hat manchmal noch seine dunklen Momente. Doch mittlerweile überwiegen die guten, in denen er der Zukunft positiv entgegen sieht. Er hat die schlimmste Phase überstanden. Das zu wissen, gibt ihm Auftrieb.
Anzeichen 3.Die Ex ist für ihn kein Thema mehr. Er erwähnt sie mit keinem Wort. Wozu denn auch?Er kann manchmal noch sehr lange über die Ex reden. Die immer noch ein wunder Punkt ist. Und ihn sehr beschäftigt.Mal kann er gelassen über die Ex reden. Dann wieder fällt es ihm recht schwer. Weil dabei einfach bestimmte Erinnerungen hoch kommen...
Anzeichen 4.Er hat neue Beziehung(en). Vielleicht schon bald nach der Trennung. Vielleicht tiefergehende – wenn er dazu bereit ist, sich auf die neue Liebe einzulassen.Er traut sich, an andere Beziehungen zu denken. Doch innerlich ist noch nicht so weit. Dafür fühlt er sich noch zu labil. Erst einmal will er wieder zu sich finden…Manchmal nimmt er andere Frauen sehr deutlich wahr. Fühlt sich bereit für eine neue Beziehung. Im nächsten Moment dann nicht mehr: Es wechselt sich ab.
Anzeichen 5.Er sagt allen, wie gut es ihm geht. Etwa mithilfe von Bildern in den sozialen Netzwerken. Oder gegenüber Freunden und Bekannten. Die ganze Welt soll es wissen!Er will sich nicht groß mitteilen. Sondern für sich schauen, wieder auf die Beine zu kommen. Das tut er aber im Stillen.Mal ist sein Mitteilungsbedürfnis sehr groß. Mal überhaupt nicht – dann will er mit keinem Menschen über seinen Gemütszustand reden.

In welchem Stadium könnte sich dein Ex befinden, wenn er deine Trennung verarbeitet?

Hier kommt es auf die jeweiligen Umstände und auf die einzelne Situation drauf an. Schauen wir uns die verschiedenen Situationen mal genauer an:


Er hat dich verlassen – wegen Entliebung (neue, keine Liebe mehr etc.)

Dann entfallen natürlich die Schockphase sowie jene, in der er mit dem Liebeskummer zu kämpfen hat. Schließlich hat ER sich dafür entschieden, die Beziehung zu beenden. Die Liebe ist von seiner Seite aus also nicht mehr vorhanden. Und er kann sich direkt neu orientieren. Und sich vielleicht in eine neue Beziehung stürzen – je nachdem, ob er eine Andere kennengelernt hat.


Du hast ihn verlassen – wegen Entliebung

Du liebst ihn nicht mehr. Und hast ihm das auch so mitgeteilt. Er ist geschockt. Und spürt dann den Schmerz. Bis dieser endlich nachlässt…

Dein Ex kann sich also sowohl in Phase 1, 2 oder 3 befinden. Achte deshalb auf die jeweiligen Anzeichen! Wie verhält er sich? Ausgehend davon kannst Du gut erkennen, in welchem Stadium er gerade ist…


Ihr habt euch auseinandergelebt – einvernehmliche Trennung

In solch einem Fall ist das Aus der Beziehung keine große Überraschung mehr. Denn dies hat sich mehr oder weniger angedeutet. Ihr beide werdet daher nicht groß unter Schock stehen.

Trotzdem kann er mit Liebeskummer zu kämpfen haben. Er wird sich also entweder in Phase 2 oder 3 befinden. Je nachdem wie groß seine Gefühle noch für Dich sind.

Du kannst nun besser einschätzen, wo er gefühlsmäßig gerade steht. Doch wie geht es ihm, wenn er Dich verlassen hat? Obwohl er noch etwas für Dich empfindet?


Er hat dich verlassen – trotz Liebe

Er hat noch immer Gefühle für Dich. Doch sieht er aufgrund diverser Umstände und Probleme einfach keine Zukunft mehr für Eure Beziehung. Und entscheidet sich für die Trennung. Oder DU bist diejenige, der es so geht. Die deshalb den Schlussstrich zieht.

In diesen beiden Fällen wird wahlweise Schockstarre, großer Schmerz oder Hoffnung und Zuversicht bei ihm zu spüren und zu beobachten sein.

Nun weißt Du, wie er sich in den einzelnen Fällen verhält. Doch verarbeiten Männer eine Trennung grundsätzlich anders als Frauen? Diese Frage wollen wir uns in dem folgenden Abschnitt genauer anschauen…


Männer verarbeiten eine Trennung anders als Frauen!

Ja – um es kurz und knapp zu beantworten! Männer neigen dazu, zu verdrängen. Sich NICHT aktiv mit dem Schmerz auseinanderzusetzen. Oft, weil sie unbewusst Angst vor den Gefühlen haben. Daher sieht man sie jetzt sehr häufig in der Bar oder in der Disco. Sie schleppen Abend für Abend eine andere Frau mit nach Hause. Trinken recht viel und neigen auch in anderen Bereichen dazu, exzessiv zu sein. Zum Beispiel beim Sport oder in der Arbeit.

Sie reden nicht über ihren Kummer. Und leiden vielleicht nicht so stark wie Frauen. Doch dafür brauchen sie länger, um damit klar zu kommen! Und bei manchen Kerlen ist die Ex selbst Jahre nach der Trennung noch immer präsent..

Nun kennst Du die wichtigsten Unterschiede zwischen Männern und Frauen in der Hinsicht. Zeit, ein (kurzes) Fazit zu ziehen!


Fazit!

Männer müssen insgesamt drei verschiedene Stadien durchlaufen, bis sie den Liebeskummer überwunden haben. Nach der Schockphase kommt der große Schmerz. Klingt dieser mehr und mehr ab, kann ER sich neu orientieren und nach vorne schauen.

In welcher Phase man(n) sich befindet, lässt sich gut anhand verschiedener Anzeichen ablesen. Doch hängt sein Verhalten von seinem jeweiligen Charakter ab. Und davon, wie die einzelnen Umstände der Trennung waren… Gerade, wenn Männer wieder Singles sind!

Avatar

About Frederic Dittmar

Hallo, Mein Name ist Frederic Dittmar! Ich bin Coach für Persönlichkeitsentwicklung und beschäftige mich seit nunmehr 5 Jahren mit dem Thema Trennungen, Panikattacken, Depressionen, Glück und Vitalität! Ich freue mich das du zu uns gefunden hast! Und hoffe, dir bei all deinen Problemen weiterhelfen zu können! Lies hier mehr über mich