Du fragst Dich: Vermisst er mich? Genauso sehr wie ich ihn? Fehle ich ihm, wenn ich nicht bei ihm bin? Doch wie steht es wirklich um seine Gefühle?

Ich möchte Dir helfen, genau das herauszufinden! Und daher verrate ich Dir in diesem Artikel

1) Wovon es abhängt, dass er Dich vermisst

2) Was allgemeine Anzeichen dafür sind, dass er Dich vermisst

3) Was passiert, wenn er Dich vermisst, aber keine Partnerschaft will

4) Wie er je nach Situation vermisst (z.b wenn er sich getrennt hat oder du dich u.v.m)


 

Vermisst er mich – wovon hängt es ab?

Ob er dich vermisst oder nicht, das hängt von zwei Dingen ab:

Es hängt von der Situation ab

Frage Dich: Wie sind die jeweiligen Umstände bei Euch? Folgende Situationen gibt es:

  • – Ihr habt Euch gerade erst kennengelernt.

  • – Ihr habt Euch gerade getrennt. Und er hat mit Dir Schluss gemacht.

  • – Ihr habt Euch gerade getrennt. Und Du hast mit ihm Schluss gemacht.

  • – Ihr habt Euch gerade getrennt. Du hast mit ihm Schluss gemacht. Weil er Dich betrogen hat.

  • – Ihr habt Euch gerade getrennt. Weil externe Gründe Eure Partnerschaft zum Scheitern gebracht haben.

  • – Ihr habt Euch gerade getrennt. Das habt Ihr beide einvernehmlich entschieden.

  • – Ihr seid noch zusammen. Doch er zieht sich immer mehr von Dir zurück.

Was trifft in Deinem Fall zu?

Es hängt vom Männertyp ab

Wichtig ist auch, wie er persönlich tickt! Insgesamt kann man Männer in fünf Kategorien einteilen. Je nach Typ vermisst man(n) anders. Hier stelle ich Dir die fünf Männertypen vor:

Männertyp 1: der Alpha

Wie er tickt:

  • – Er ist sehr selbstbewusst.

  • – Und kann sehr stur sein.

  • – Er weiß ganz genau, was er will.

  • – Und er nimmt es sich, ohne Wenn und Aber. Ohne große Umwege.

  • – Er steht fest im Leben.

  • – Ist ein Erfolgsmensch.

  • – Und denkt und handelt eher rational als emotional.

Er weiß also ganz genau, was er will. Er ist ein Mann der Tat. Und wenn er jemanden vermisst, wird er nicht lange Fackeln. Sondern es die betreffende Person wissen lassen… Denn Zwischentöne und feine Nuancen sind nicht seine Sache. Dafür hat er zu wenig Geduld und Verständnis…

Männertyp 2: sehr emotional

Dieser Typ ist das genaue Gegenteil zum Alpha Tier. Doch wie tickt er?

  • – Er hat weniger Selbstbewusstsein.

  • – Er zweifelt häufig an sich selbst und an seinen Fähigkeiten.

  • – Er zögert oft, bevor er Entscheidungen trifft.

  • – und weiß nicht immer, was er eigentlich vom Leben will.

  • – Er hat ein gutes Herz.

  • – Und kann sich gut in andere einfühlen.

  • – Er ist leicht verletzbar.

Er neigt dazu, sehr zu Grübeln. Manchmal zu sehr. Mitunter ist er seelisch labil (und neigt zu depressiven Phasen oder Depressionen). Wenn er jemanden vermisst, tut er dies erst einmal still und heimlich. Ohne es die jeweilige Person wissen zu lassen.

Männertyp 3: Mischtyp

Dieser Typ ist, wie es der Name bereits andeutet, eine Mischung aus Typ 1 und 2. Doch wie tickt er?

  • – Er hat seinen Platz mehr oder weniger gefunden.

  • – Doch fragt er sich teilweise, ob dieser Platz der richtige für ihn ist.

  • – Wenn er sich auf jemanden einlässt, kann und will er sich recht gut in diesen hinein versetzen.

  • – Manche Personen haben die Macht, ihn zu verletzen. Doch nur solche, die ihm nahe stehen.

  • – Insgesamt macht er einen robusten Eindruck.

  • – Und weiß im Allgemeinen, was er will.

Doch kann es für ihn auch Phasen geben, in denen er alles und jeden in Zweifel zieht. In denen er sich gedanklich im Kreis dreht. Nicht weiß, was er will.

Besonders, wenn Emotionen mit ins Spiel kommen. Vermisst er jemanden sehr, dann wird er erst einmal nicht wissen, wie er weiter vorgehen soll. Denn Gefühle stellen im ersten Moment eine Herausforderung für ihn dar. Er muss erst einmal gründlich durchdenken, wie er weiter vorgehen soll.

Männertyp 4: Mischtyp mit stärkerem Hang zum rationalem Alpha

Dieser Typ ist ebenfalls eine Mischung aus Alpha und emotionalem Typ. Doch hat er stärkere Alpha Anteile. Wie tickt er?

  • – Er weiß in der Regel, was er will.

  • – Er ist zufrieden mit sich.

  • – Kommt gut mit den diversen Herausforderungen klar.

  • – Und lässt sich nicht so leicht aus der Ruhe bringen.

  • – Er handelt meist rational.

  • – Und lässt nicht viele Personen an sich heran.

  • – Doch diese haben die Macht, ihn emotional zu treffen.

  • – Und dann kann er ganz schön aus der Bahn geworfen werden.

Das passiert zwar eher selten. Doch kommt es mindestens einmal vor. Wenn dies passiert, weiß er erst einmal nicht: „Wie soll ich mit diesen Emotionen umgehen?“ Wenn er eine Person vermisst, versucht er dies daher zunächst rational zu lösen. Er braucht Argumente, an denen er sich festhalten kann. Einen Plan, der ihm Orientierung gibt. Das gibt ihm Halt, so fühlt er sich besser.

Männertyp 5: Mischtyp mit stärkerem Hang zum emotionalem

Der letzte Typ, der beschrieben werden soll, ist ebenfalls eine Mischung. Doch mit stärkeren emotionalen Anteilen. So tickt er:

  • – Er zweifelt schnell mal an sich.

  • – Obwohl er bereits viel erreicht hat.

  • – Er hat Phasen, in denen er sehr viel schafft und umsetzt.

  • – Und dann wieder Phasen, in denen er vieles in seinem Leben in Zweifel zieht.

  • – Er richtet sich stark danach, was seine Umgebung von ihm denken könnte.

  • -Und hat gleichzeitig große Angst davor, verletzt zu werden!

Er versucht sich deshalb, vor Verletzungen zu schützen. So gut es eben geht. Etwa, indem er sich nicht zu fest an jemanden bindet. Obwohl er dies gerne würde. Vermisst er jemanden, geht er erst einmal auf Abstand. Leidet vor sich hin, bleibt alleine mit seinem Kummer. Bis er den Mut findet, es die jeweilige Person wissen zu lassen. Wie beispielsweise per emotionalem Brief…

Nun kennst Du die jeweiligen Situationen und Männertypen. Doch wann vermisst ein Mann (s)eine Frau eigentlich? Darum dreht sich das nächste Kapitel!

Vermisst er mich – ab wann vermisst ein Mann eine Frau?

In dieser Tabelle gehe ich auf die Situationen und Männertypen genauer ein:

MännertypSituation: Ihr seid in keiner Beziehung – neu kennengelerntSituation: Ihr habt euch getrennt – er hat dich verlassenSituation:
Ihr habt euch getrennt und du hast ihn verlassen
Situation:
Ihr habt euch getrennt und du hast ihn verlassen weil er fremdgegangen ist oder gelogen hat
Situation:
Ihr habt euch getrennt und er hat dich verlassen weil du fremdgegangen bist oder gelogen hast
Situation:
Ihr habt euch getrennt und und externe Gründe sind dafür verantwortlich (Geld, Kinder etc)
Situation:
Ihr habt euch getrennt und habt es gemeinsam ruhig entschieden!
Situation:
Ihr seid noch in einer Beziehung. Aber er hat sich ein wenig distanziert!
Männertyp 1: der AlphaEr setzt alle Hebel in Bewegung, um Dich zu sehen. Ruft Dich an, schreibt Dir Nachrichten. Er legt sich richtig ins Zeug, um Dich zu beeindrucken. Und um Dich wissen zu lassen, was Du an ihm eigentlich hätte...Er wird Dich nicht vermissen. Schließlich war er es, der sich für die Trennung entschieden hat. Er kehrt Dir den Rücken. Und lässt nichts mehr von sich hören.Er leidet. Und kämpft um Dich. Er will Dir beweisen, dass er Deiner würdig ist. Dass Du nur mit ihm eine absolut glückliche Beziehung führen kannst. Dafür ist ihm kein Aufwand zu groß.Er erkennt, dass er einen Fehler begangen hat. Er bittet Dich um Verzeihung. Auf Knien, wenn es sein muss. Er kämpft um Dich. Argumentiert, leidenschaftlich. Er lässt nicht locker, bis Du Dich nicht zumindest mit ihm triffst.Er kann Dir nicht verzeihen. Zumindest nicht jetzt. Er zieht sich zurück. Und verbietet es sich selbst, Dich zu vermissen. Er stürzt sich ins Leben. In Affären. Und tut alles, um Dir und seiner Umgebung zu zeigen: „Seht her, mir geht es trotzdem sehr gut!“Er wird Dich nicht vermissen. Schließlich gab es bestimmte Gründe dafür, dass es mit Euch nicht geklappt hat. Er hakt die Beziehung daher ab. Schaut nach vorne. Und stürzt sich ins Leben. Auch in diesem Fall wird er Dich nicht vermissen. Oder nur sehr kurz. Es dauert nicht lange, bis er mit der Beziehung abgeschlossen hat. Bis er bereit ist für einen neuen Lebensabschnitt. Er sieht einfach keinen Sinn dahinter, in der Vergangenheit zu leben. Und deshalb feiert er mit seinen Kumpels, flirtet, lässt es sich gut gehen...Er wird Dich ebenfalls nicht groß vermissen. Denn es gibt bestimmte Gründe dafür, warum seine Gefühle für Dich abgekühlt sind. Warum er Dich nicht mehr so liebt wie einst. Wenn Du weg bist, fällt ihm das daher nicht groß auf. Er kann sich damit abfinden. Und schaut sich immer häufiger anderswo um...
Männertyp 2: sehr emotionalEr weiß noch nicht, wie er an Dich heran treten soll. Ob er eine Chance bei Dir hat. Daher verhält er sich erst einmal abwartend. Er vermisst Dich zwar. Doch weiß er nicht, wie er Dir das kommunizieren soll… Er blockiert sich also selbst.Er wird Dich nicht vermissen. Denn er hat sich die Entscheidung zu gehen reiflich überlegt. Es sich nicht leicht gemacht. Doch beschäftigt ihn, ob und wie Du mit der Trennung klar kommst. Aus diesem Grund denkt er noch an Dich. Steht vielleicht noch mit Dir in Kontakt. Weil er hofft, dass es Dir trotzdem gut geht. Doch vermissen tut er Dich nicht.Er ist zutiefst verletzt. Zieht sich erst einmal verwundet zurück. Er vermisst Dich wie wahnsinnig. Wird von seinen Gefühlen und Emotionen geradezu überrollt. Es wächst die Gefahr, dass er an einer Depression oder an depressiven Phasen leidet. Doch wagt er nicht, Dir zu erzählen, wie sehr er Dich vermisst. Er kann einfach nicht...Er ist außer sich. Kann sich selbst nicht verstehen, nicht, wie er so etwas tun konnte. Es tut ihm sehr leid. Das sollst Du auch wissen. Denn nach der Trennung merkt er, wie sehr Du ihm fehlst. Wie viel Du, die Beziehung mit Dir, ihm etwas bedeuten.Er vermisst Dich trotzdem noch. Er denkt unablässig an Dich. Trauert um Eure Beziehung. Vermisst alles, was mit Dir (entfernt) zu tun hat. Er braucht lange, um über Dich hinweg zu kommen. Selbst, wenn er einiges dafür tut, damit man es ihm nicht anmerkt...Er wird Dich in der ersten Zeit vermissen. Zwar geschah die Trennung aus rationalen Gründen. Dennoch tut es ihm weh, dass Eure Liebe gescheitert ist. Dass es mit Euch beiden aus ist. Er trauert, er vermisst Dich. Doch versucht er, nach vorne zu schauen.Das Eure Beziehung gescheitert ist, trifft ihn. Denn er hat einiges investiert. Wollte Dich glücklich machen. Bis Ihr beide erkannt habt: Es geht nicht mehr. Das versucht er sich jetzt, nach der Trennung, immer wieder zu sagen. Trotzdem nimmt ihn das Aus mit. Er trauert sehr um Euch. Und vergräbt sich mit seinem Kummer. Versucht, mit der Sehnsucht nach Dir irgendwie klar zu kommen.Seine Gefühle für Dich lassen nach. Aus welchen Gründen auch immer. Er hat trotzdem ein schlechtes Gewissen . Will Dich nicht verletzen. Doch beginnt er mehr und mehr, sein Leben „danach“ zu planen. Heimlich und leise. Er vermisst Dich nicht. Trotz der Gewissensbisse.
Männertyp 3: MischtypEr checkt erst einmal die Lage aus: Wie tickst Du? Wie kann und soll er am besten an Dich heran treten? Er ist bereit, die Initiative zu ergreifen. Um Dich von seinen Qualitäten zu überzeugen. Doch braucht er dafür ein gewisses Feedback von Dir.Er vermisst Dich nicht. Auch, wenn manchmal das schlechte Gewissen kommt. Dann sagt er sich all die Gründe auf, die ihn zur Trennung bewegt haben. Er versucht, sich abzulenken. Viel auszugehen. Und sich auf andere Gedanken zu bringen. Meist liegt der Kontakt zu Dir auf Eis.Er ist getroffen. Fragt sich, warum es so gekommen ist. Manchmal kann er den Schmerz zulassen. Manchmal stürzt er sich ins Vergessen. Es sind verschiedene Phasen, die einander ablösen. Er will wieder auf die Beine kommen. Und kann Dich gleichzeitig nicht vergessen. Vor allem dann nicht, wenn ihn die Sehnsucht nach Dir ergreift.Er bereut seinen Fehltritt. Versucht, ihn Dir zu erklären. Je nach Stimmung mit emotionalen oder rationalen Worten. Er ist bereit, für Dich zu kämpfen. Wenn er eine Chance sieht. Manchmal ist er aber auch einfach nur verzweifelt. Und zieht sich von allen zurück. Er würde so gerne alles ungeschehen machen… Hoffnung und Verzweiflung wechseln einander ab.Er schwankt zwischen Vermissen und Trotz. Auf der einen Seite fehlst Du ihm sehr. Und das gesteht er sich manchmal auch ein. Andererseits ist da viel Wut und Trotz mit im Spiel: Soll ja keiner mitbekommen, wie schlecht es ihm eigentlich geht! Deshalb geht er viel aus. Stürzt sich in Affären. Aber immer nur phasenweise. Denn manchmal muss er einfach alleine zu Hause sein und seine Wunden lecken...Er kann die Gründe für das Aus gut annehmen und verstehen. Trotzdem ist das Vermissen manchmal da. Dann sagt er sich wieder all jene Gründe vor, die zum Scheitern der Beziehung führten. Um sich selbst zu schützen. Und um Dich nicht zu sehr zu vermissen.Auch hier wird die Sehnsucht nach Dir immer mal wieder hoch kommen. Allein schon der Gewohnheit wegen. Wenn das passiert, blockiert er seine Gedanken. Sagt sich all die Gründe für die Trennung auf. Meist geht diese Strategie auch auf. Doch nicht immer. Dann pflegt er seinen Schmerz. Und ist für keinen erreichbar.Er ergründet, warum er so denkt und fühlt. Steckt nichts mehr in die Beziehung hinein. Geht noch mehr auf Abstand. Und versucht, es Dir durch die Blume zu sagen. Er will das Ganze so freundschaftlich und zivil wie möglich beenden. Vermissen ist meist nicht mit im Spiel.
Männertyp 4: Mischtyp mit stärkerem Hang zum rationalem AlphaEr bestärkt sich selbst, bevor er in Aktion tritt. Testet das Terrain. Dann tritt er an Dich heran. Denn DASS er was tun muss, das ist ihm klar! Schließlich bedeutest Du ihm was. Und er will Dich...Er schaut nicht zurück. Manchmal gerät er in Versuchung, hat vielleicht ein schlechtes Gewissen. Das verbietet er sich jedoch sofort. Lenkt sich ab. Denn er hat seine Entscheidung getroffen. Und steht dazu...Wenn er ehrlich zu sich selbst ist, ist er sehr verletzt. Und wütend auf Dich. Sowie auf sich selbst, dass Du solch eine Macht über ihn hast. Er stürzt sich in den Alltag. Arbeitet viel, hat was mit anderen Frauen. Hauptsache, er muss nicht mehr ständig an Dich denken. Das klappt mal besser, mal schlechter.Er bereut seinen Fehler. Und tut alles dafür, damit Du das auch weißt. Damit Du ihm doch noch eine Chance gibst. Er bettelt. Er ruft Dich an. Er versucht, Dich zu überzeugen. Mal rational, mal emotional. Hauptsache, Du kommst zu ihm zurück. Denn Du fehlst ihm wahnsinnig… Er ist sehr verletzt. Fühlt sich auch in seinem männlichen Stolz getroffen. Das kann er Dir nicht verzeihen. Er ist wütend, auf Dich, auf sich selbst. Zugleich will er sich das nicht eingestehen. Lenkt sich ab. Gibt sich besonders cool und unnahbar. Sucht die Nähe anderer Frauen. Hauptsache, er muss Dich nicht vermissen...Er kann das Aus Eurer Beziehung gut akzeptieren. Weil einfach zu viele und zu gewichtige Gründe gegen ein Weiter so sprachen. Deshalb vermisst er Dich nicht sonderlich. Er konzentriert sich vielmehr darauf, etwas Neues zu beginnen. Wenn wehmütige Momente kommen, hält er sich die Gründe für die Trennung vor Augen. Und es geht ihm meist schnell wieder besser.Auch in diesem Fall kann er die Trennung recht rasch und gut akzeptieren sowie überwinden. Schnell ist er bereit für Neues. Hat Lust, dieses oder jenes auszuprobieren. Du hast keinen Platz mehr in seinem Leben. Und wenn der Gedanke an Dich doch einmal kommt, bringt er sich schnell auf andere Gedanken. Ja nicht zurückschauen, das ist jetzt sein Motto.Er will eigentlich nicht mehr. Hat keine rechte Lust mehr, um die Beziehung zu kämpfen. Will raus. Deshalb geht er auf Distanz. Er hat seine Augen schon längst anderswo. Er vermisst Dich nicht. Vielmehr erscheint ihm die Beziehung teilweise als Gefängnis. Aus dem er ausbrechen möchte, früher oder später… Auch, wenn er noch nicht so recht weiß, wie er das tun soll.
Männertyp 5: Mischtyp mit stärkerem Hang zum emotionalem!Er ist unsicher. Wie soll er Dich beeindrucken? An Dich heran treten? Er braucht erst einmal Zeit. Um sich zu sortieren, um eine Strategie zu entwerfen. Um den Mut aufzubringen. Davor vermisst er Dich – aber still, für sich. So dass es keiner mitbekommt.Er hat lange mit sich und der Entscheidung gehadert. Schließlich will er Dich nicht verletzen.. Doch jetzt hat er den Schlussstrich gezogen. Dennoch denkt er immer mal wieder an Dich: Geht es Dir gut? Wie kommst Du mit der Trennung klar? Er würde gerne für Dich da sein. Trotz allem...Er ist getroffen. Sein Selbstwertgefühl leidet sehr unter der Trennung. Er zieht sich zurück. Ist verzweifelt, trauert. Vermisst Dich. Und das sehr. Doch würde er Dir das nie sagen. Denn er weiß nicht wie. Und er empfindet eine gewisse Mutlosigkeit: Was soll ein solcher Versuch bringen? Es dauert, bis er über Dich hinweg ist..Er fragt sich ständig, wie ihm das passieren konnte. Er bereut. Und versucht, es Dir zu sagen. Doch ist er auch verunsichert: Kann er Dich überhaupt erreichen? Ist es nicht schon längst zu spät? Er braucht und wartet auf ein Zeichen von Dir. Dass es sich noch lohnt, um Dich zu kämpfen. Sonst bringt er den Mut nicht auf.Er fühlt sich wie ein Versager. Der Dich nicht glücklich machen konnte. Sein Selbstwertgefühl ist im Keller. Und er vermisst Dich. Das Zusammensein mit Dir. Doch andererseits hat er auch nicht den Mut, wieder auf Dich zuzukommen. Zudem ist er zu sehr verletzt. Nur manchmal gelingt es ihm, aus dieser Phase heraus zu kommen.Er weiß theoretisch, dass Eure Beziehung keine Zukunft hat. Trotzdem hofft er meist noch einige Zeit, dass sich das irgendwie lösen lässt. Dann resigniert er. Er vermisst Dich dennoch. Dann versucht er sich zu sagen, dass es besser so ist. Manchmal kann er das glauben. Meist eher nicht. Er braucht, bis er die Trennung überwunden hat. Bis er Dich nicht mehr vermisst.Er vermisst Dich nicht so sehr. Denn auch ihm sind die Gefühle im Laufe der Zeit abhanden gekommen. Dennoch trauert er ein wenig. Um den Traum von der ewigen Liebe, der geplatzt ist. Er bemüht sich gleichzeitig, nach vorne zu schauen. Und Pläne für die Zukunft zu schmieden. Nicht selten aber kehren seine Gedanken in die Vergangenheit zurück. Und eine leise Sehnsucht nach Dir stellt sich ein.Er dreht sich im Kreis. Wie soll er weitermachen? Wie kann er sich aus der Beziehung verabschieden, ohne großartig Schaden anzurichten? Soll er sich überhaupt trennen? Zeit für das Vermissen bleibt ihm bei so viel Grübeleien gar nicht. Dafür ist er gedanklich einfach zu sehr beschäftigt...

Nun weißt Du, wie sich die verschiedenen Männertypen in den verschiedenen Situationen verhalten. Doch was sind eigentlich die allgemeinen Anzeichen dafür, dass er Dich vermisst?

Vermisst er mich überhaupt noch – allgemeine Anzeichen!

Anzeichen 1: Er meldet sich immer wieder bei Dir. Ruft dich an oder schickt dir Nachrichten. Manchmal braucht er dafür einen Vorwand. Manchmal keinen.

Anzeichen 2: Er sagt Dir, wie schön es mit Dir war. Und das immer wieder. Vielleicht per Brief. Vielleicht mit einer Nachricht. Oder face to face. Doch sollst Du wissen, wie kostbar und wertvoll ihm die Zeit mit Dir ist…

Anzeichen 3: Er schwärmt anderen von seiner Beziehung mit Dir vor. Sagt, wie schön es mit Dir war. Und dass er sich mit Dir besonders glücklich gefühlt hat. Vielleicht hofft er, dass Du es über diese dritten Kanäle erfährst. Denn er selbst findet (noch) nicht den Mut, es Dir ins Gesicht zu sagen.

Anzeichen 4: Er postet in den sozialen Netzwerken entsprechende Kommentare/ Bilder. Und macht versteckte Andeutungen. Die nur Insider verstehen können – also Du. Und einige eingeweihte Freunde vielleicht.

Anzeichen 5: Er hat zwar Affären. Doch sind die schnell wieder zu Ende. Er lässt sich nach der Beziehung mit Dir auf niemand anderen mehr ein. Zwar hat er immer mal wieder Frauen. Doch ist nichts Ernstes mit dabei. Er kann und will sich einfach nicht binden. Denn sein Herz hängt immer noch an Dir. Ob er nun will oder nicht.

Anzeichen 6: Er tritt unter einem Vorwand nach der Kontaktsperre wieder an Dich heran. Kaum ist die Kontaktsperre abgelaufen, tritt er wieder in Dein Leben. Denn längst ist ihm klar geworden, dass er ohne Dich nicht leben kann. Und er will es auch gar nicht.

Anzeichen 7. Er schreibt Dir einen emotionalen Brief. Er bereut vieles an seinem damaligen Verhalten. Wünscht sich, einiges besser gemacht zu haben. Das alles schreibt er Dir in einem emotionalen Brief. Mit dem er hofft, Dich zurück zu gewinnen. Das Vermissen ist nämlich einfach zu groß…

Anzeichen 8: er trifft dich „ganz zufällig“ an einem bestimmten Ort. Einem Ort, von dem er genau weiß: Die Chancen, Dich dort zu treffen, stehen gut. Wie es dann weitergeht? Das weiß er noch nicht. Hauptsache, er bekommt Dich wieder zu Gesicht. Dann wird es schon irgendwie weitergehen. Dann, so hofft er, wird ihm schon irgendwas einfallen.

Anzeichen 9: Er fragt Dich direkt, ob Ihr Euch noch mal treffen könnt. Er hat es wirklich versucht. Dich zu vergessen. Sich abzulenken. Doch ist die Sehnsucht doch zu groß, das Vermissen zu stark. Und er hält es nicht mehr aus. Fragt Dich ganz direkt, ob Ihr Euch auf einen Kaffee treffen könnt, „einfach so.“

Anzeichen 10: Er lenkt sich sehr ab. Auf einmal ist er jeden Tag auf der Piste. Obwohl er damals nicht viel mit dem Nachtleben am Hut hatte. Er schleppt auf einmal sehr viele Frauen mit nach Hause, Obwohl er gar kein Womanizer ist. Doch das tut er, damit er Dich nicht so sehr vermissen muss…

Je mehr dieser Anzeichen zusammenkommen, umso wahrscheinlicher ist es: Er vermisst Dich wirklich! Doch wie verhalten sich Kerle typischerweise, wenn sie eine Frau vermissen?

Wie vermissen Männer

Sie zeichnen sich durch ein typisches Verhalten aus, wenn sie eine Frau vermissen. Hier sind vier Beispiele:

Wie verhalten sich Männer, wenn sie vermissen?

1 Sie posten traurige Sachen auf Facebook und co. Denn sie wollen Aufmerksamkeit erhalten. Eine Reaktion von ihr erzwingen. Und das auf indirektem Wege. Facebook, Twitter, Instagram und Co scheinen ihnen dafür ausgezeichnete Möglichkeiten zu sein.

2 Er lässt nicht locker, bis er eine Reaktion von Dir erhält. Selbst, wenn er dafür fünfzehn Mal in der Stunde anrufen muss. Hauptsache, er bekommt Dich an die Strippe. Kann Deine Stimme hören. Oder auf anderem Wege ein Feedback von Dir erhalten.

3 er schwelgt in Erinnerungen. An die „gute alte Zeit“. Er wird sentimental. Hört Deine Lieblingssongs rauf und runter (auch, wenn er eigentlich eine andere musikalische Richtung vorzieht). Er entdeckt seine gefühlvolle Seite. Wird sentimental. All das sind Eigenschaften, die er von sich selbst gar nicht so kennt.

4 Er wird sehr launisch. Und nur der Gedanke an Dich kann ihn aufmuntern. Genauer gesagt der Gedanke daran, Dich wiederzusehen. Nur einmal, damit wäre er schon zufrieden, redet er sich ein. (ja, er kann sich in dieser Hinsicht ganz gut selbst was vormachen.)

Nun weißt Du Bescheid, wie Kerle grundsätzlich vermissen. Doch was ist, wenn er zwar Sehnsucht nach Dir hat – doch keine Beziehung will?

Er vermisst mich – will aber keine Beziehung

Er meldet sich mal bei dir, dann mal wieder nicht. Er vermisst Dich zwar. Aber zu einer Beziehung ist er dennoch nicht bereit. Warum nicht?

Grund 1: Seine Gefühle für Dich sind nicht tief genug. Ja, Ihr versteht Euch gut. Er genießt es, mit Dir zusammen zu sein. Doch für eine Partnerschaft reicht es von seiner Seite aus nicht.

Grund 2: Er hat zu viel mit sich selbst zu tun. Aufgrund von persönlichen Geschichten wie etwa einer Krankheit. Oder er zweifelt generell sehr an sich, steht sich selbst im Wege. Und kommt nicht aus diesem Teufelskreis heraus.

Grund 3: Der Zeitpunkt ist für ihn der falsche. Er steht an einem Wendepunkt in seinem Leben. Vielleicht hat er gerade die Ausbildung abgeschlossen. Überlegt, wie es nun weitergehen soll. Oder er ist in einer Midlife Crisis. Das mit Dir überfordert ihn gerade. Obwohl er Dich vermisst.

Grund 4: Es gibt noch jemand anderen in seinem Leben. Mit der er irgendwie verbunden ist. Vielleicht ist er liiert. Vielleicht kann er sich zwischen Euch beiden nicht entscheiden. Und so entscheidet er erst einmal – gar nichts.

Grund 5: Er setzt andere Prioritäten. Wie etwa seine Arbeit. Die ist ihm wichtiger. Und deshalb steht sie stets an erster Stelle. Erst danach kommst Du.

Grund 6: Es gibt zu viele Probleme zwischen Euch. Probleme, die gegen eine Beziehung sprechen. Externe Gründe vielleicht. All das verunsichert ihn. Und hält ihn davon ab, eine Beziehung mit Dir zu wollen. Obwohl er Dich vermisst…

Seine Gründe für ein Nein zur Beziehung kennst Du nun. Doch vermisst er Dich auch, wenn er Dich nicht kontaktiert? Dies ist die Frage des nächsten Kapitels!

Vermisst er mich, auch wenn er sich nicht meldet

Es kommt auf die jeweilige Situation drauf an! Diese stelle ich Dir in dem folgenden Abschnitt vor.

Ja wenn…

1 Du auf Facebook und Co nostalgische Kommentare liest. Die Dich, die Eure Beziehung direkt betreffen.

2 Du über Freunde hörst, dass es ihm nicht gut geht. Und dass er leidet. Weil er über die Trennung einfach nicht hinweg kommt. Doch findet er auch nicht den Mut, Dich wieder zu kontaktieren.

3 er alles tut, um sich abzulenken. Obwohl es ihm keinen Spaß macht, jeden Abend unterwegs zu sein. Doch hat er Angst vor dem Kummer. Angst, das Vermissen zuzulassen. Er weiß schlicht und einfach nicht, was er tun soll. Und bringt nicht den Mut auf, Dir eine Nachricht oÄ zu schicken.

Nein wenn…

1 er bald eine neue Beziehung beginnt und mit seiner Neuen glücklich ist. Und das auch der ganzen Welt verkündet.

2 er einen neuen Lebensabschnitt beginnt und seine Freiheit genießt. Sowie nicht zurückschaut. Er ist glücklich und zufrieden mit seinem Leben. So unstet und bewegt es vielleicht ist. Doch hat er sich dafür entschieden. Und er genießt diese Freiheit in vollen Zügen.

3 er rational über die Trennung und Dich redet. Wenn er das überhaupt tut. Doch spielst Du für ihn keine Rolle mehr. Du hast keine Macht mehr über ihn. Und gehörst endgültig der Vergangenheit an.

Nun kannst Du ihn und sein Verhalten, seine Gefühle besser einschätzen. Doch was sollst Du tun, wenn er Dich nicht vermisst?

Er vermisst mich nicht nach Trennung

Hierzu habe ich bereits einen ausführlichen Artikel geschrieben. Um mich nicht zu wiederholen, verlinke ich einfach auf diesen Beitrag: https://interfe.net/trennungsschmerzen-und-trennung/verarbeiten-und-ueberwinden/