Sehr gute Frage, nicht wahr? Denn mal ehrlich: wenn es an das Thema Kontaktsperre geht, denken die wenigsten an die Details.

Doch gerade diese sind in diesem Zusammenhang so wichtig. Deshalb: Solltest Du knallhart sein und die Kontaktsperre wirklich auf allen Ebenen und Bereichen durchziehen? Und den oder die Ex auch bei Whats App blockieren?

Um genau diese Frage soll es in dem folgenden Beitrag gehen. Denn auch ich habe mir diese Frage bereits gestellt. Und wollte darauf dann natürlich auch eine Antwort haben… diese Antwort habe ich auch gefunden. Intensiven Recherchen sei dank! Doch will ich mein Wissen jetzt nicht nur für mich behalten. Sondern mit Dir teilen. In der Hoffnung, dass es auch Dir helfen wird…

Hier habe ich aber erst einmal ein Inhaltsverzeichnis für Dich erstellt. Das Dir zeigt, worum es konkret in diesem Beitrag geht.

1) Wann man den oder die Ex per Whats App und bei der Kontaktsperre blockieren sollte

2) Wie Du den oder die Ex bei einer Kontaktsperre per Whats App blockieren solltest

3) und mein Fazit zum Thema!


 

Wann sollte man bei einer Kontaktsperre den oder die Ex bei Whats App blockieren?

Du hast Dich nun also für eine Kontaktsperre entschieden. Nachdem die Beziehung zwischen Dir und Deinem oder Deiner Ex gescheitert ist (die Gründe wollen wir an dieser Stelle mal außen vor lassen).

Doch Fakt ist: Dein Liebeskummer ist ziemlich groß. Oder Du bist gerade einfach nur (was heißt „nur“, nicht wahr?) durcheinander. Vielleicht sind da gerade sehr, sehr viele Gefühle, die in Dir toben. Und das innere Gleichgewicht scheint zu einem wahren Fremdwort geworden zu sein…

Deshalb spürst Du instinktiv: Ein wenig (bzw. ein bisschen mehr) Abstand zu ihm oder ihr, das wäre jetzt genau das Richtige für Dich. Deshalb die Kontaktsperre – eine sehr gute Wahl in dieser Hinsicht! Denn auf diese Weise stehen die Chancen einfach am besten, wieder zu sich selbst zu finden.

Doch Achtung: Nicht immer ist es sinnvoll, die Kontaktsperre dann auch wirklich knallhart durchzuziehen. Und den oder die Ex auf Whats App zu blockieren. Wann ist es sinnvoll? Schauen wir uns die folgenden Fälle mal genauer an!

1. Immer dann, wenn er oder sie in der Bringschuld ist.

Damit meine ich: Dein oder Deine Ex trägt die hauptsächliche Verantwortung dafür, dass es mit Euch nicht geklappt hat. Sprich, dass die Beziehung gescheitert ist.

Vielleicht hat er oder sie Dich betrogen. Vielleicht gab es sogar eine recht lange Affäre. Sei es mit der Kollegin. Oder dem besten Freund. (Wäre alles ziemlich verletzend.) Du fühlst Dich verraten. Und bist zutiefst verletzt. Du musst mit allem erst einmal klar kommen. Und das kannst Du nur, wenn Du komplett auf Abstand gehst.

Vielleicht hat er oder sie Dich belogen. Und damit meine ich jetzt nicht irgendwelche kleinen Notlügen – mal ehrlich, das kann jedem von uns mal passieren. Nein: Damit sind schon die „größeren“ Dinger gemeint. Und das kam dann nicht nur einmal vor. Sondern immer und immer wieder. Auch das ist natürlich sehr, sehr verletzend. Auch damit muss man erst einmal klar kommen. Denn dies stellt ebenfalls einen echten Vertrauensbruch dar. Deshalb ist es für Dich das Beste, auf Abstand zu gehen. Und zwar komplett. Um damit wieder ins Reine zu kommen.

Er oder sie hat Dich vielleicht auf andere Weise verletzt. Etwa, indem er oder sie sich besonders in der letzten Zeit der Beziehung kaum noch um diese oder/ und um Dich gekümmert hat. Stattdessen war es scheinbar wichtiger, Party zu machen mit der Clique. Oder er oder sie saß stundenlang vor dem PC. Um irgendwas zu spielen. Oder er bastelte am Auto herum. Und so weiter. Das ist natürlich ebenfalls verletzend. Weil es irgendwie zeigt: Es ist mir nicht wirklich wichtig, Zeit mit Dir zu verbringen. Das andere hat gerade Priorität. Auch damit muss man natürlich erst einmal fertig werden! Und vielleicht gelingt Dir genau das am Besten, wenn Du für eine Weile komplett auf Abstand gehst.

Er oder sie hat Dich vielleicht auf eine andere Weise verraten. Etwa, indem er oder sie Geheimnisse von Dir ausgeplaudert hat. Die Du ihm oder ihr einst erzählt hast. Oder er / sie hat schlecht über Dich geredet. Vor seiner / ihrer Familie. Oder gemeinsamen Bekannten. Das verletzt natürlich! Und stellt ebenfalls eine Art Verrat dar. Das muss jetzt verarbeitet werden. Und vielleicht ist es für Dich am Besten, wenn Du die Kontaktsperre deswegen restlos durchziehst.

Doch wie gesagt: Nur dann, wenn Du eher wenig bis kaum Verantwortung für die Beziehung trägst. Wenn Du Dich NICHT bei ihm oder ihr entschuldigen solltest. Dann ist es sinnvoll, den oder die Ex auf Whats App zu blockieren.

2. Immer dann, wenn du emotional total überladen bist

Kommen wir nun zu Fall zwei. Du hast bestimmt schon gemerkt: Die Zeit nach der Trennung, die ist echt nicht einfach. Im Gegenteil! Es sind nämlich jetzt so viele Gefühle in Dir.

Emotionen wie Trauer, Wut, Sehnsucht, aber auch Verzweiflung. Vielleicht sogar eine leise Hoffnung auf einen Neuanfang mit ihm oder ihr. Fakt ist: Du kannst kaum noch klar denken. Du kannst Dich auf nichts mehr konzentrieren. Du stehst völlig neben Dir. Und hast manchmal das Gefühl, gerade ganz, ganz weit weg von Dir selbst zu sein.

Denn fast ist es, als hätten Dich Deine Gefühle im Griff. Als diktierten sie Dir, was jetzt zu tun ist. Was in diesem Fall hilft? Genau: Ruhe und Rückzug!

Und mit Rückzug meine ich auch wirklich Rückzug. Sei deshalb wirklich konsequent. Und setze die Sperre zwischen Euch auch bei Whats App um.

Sonst passiert Folgendes:

Du blockierst ihn oder sie NICHT.

Du erhältst eine Nachricht von ihm oder ihr. Das muss gar keine spektakuläre Nachricht sein. Sie kann ganz einfach gehalten sein! Und Dich einfach nur fragen, wie es Dir geht. Oder sonst etwas eher Banales.

Doch in Dir kommen all die Gefühle wieder hoch. All die Gefühle, die sich doch gerade erst „beruhigt“ hatten. Alles geht wieder von vorne los. Und mit den Gefühlen kommt auch der Kummer wieder in Dein Leben.

Von den Erinnerungen an ihn oder sie, an vermeintlich ach so glückliche Momente in der Beziehung einmal ganz zu schweigen!!

Deshalb solltest Du Dich wirklich davor schützen. Und zwar so gut es geht. Denn das Wichtigste ist nun für Dich: Das alles zu verarbeiten. Und zwar in Ruhe. Und auf Abstand zum oder zur Ex. Deshalb solltest Du ihn oder sie unbedingt bei Whats App blockieren! Zumindest so lange, bis die Kontaktsperre abgelaufen ist!

3. Wenn du die Kontaktsperre nicht einhalten kannst, wenn er/sie reagiert

Denn die Versuchung (und die Hoffnung, auch sie vielleicht) ist immer noch zu groß. Du hast Dich noch nicht ganz von ihm oder ihr gelöst.. und das kann jetzt richtig gefährlich werden.

Denn innerlich schwankt noch alles in Dir. Vielleicht wartest Du insgeheim auch nur auf ein Zeichen von ihm oder ihr. Darauf, dass er oder sie sich bei Dir meldet. Und dann, so die Hoffnung, geht es wieder los zwischen Euch…

Doch wie gesagt: Das wäre jetzt alles andere als gut. Denn Du solltest erst dann wieder in Kontakt mit ihm oder ihr sein, wenn:

Du wieder zu Dir selbst gefunden hast. Und in Dein inneres Gleichgewicht zurück gekehrt bist. Sonst ist die Gefahr zu groß, dass Du Dich in zu große emotionale Abhängigkeit von ihm oder ihr begibst. Dass Du auf diese Weise unterlegen bist. Und er oder sie kann dann im Prinzip machen, was er / sie will. Er oder sie hätte eine zu große Macht über Dich. Und das ist für keine Beziehung der Welt gut!

Du Dir im Klaren bist, warum die Beziehung eigentlich scheitern musste. Welche Fehler gemacht wurden. Und von wem. Und natürlich, wie man diese Fehler beheben könnte. Darauf kommt es jetzt an! Um die zukünftige Beziehung, die zukünftigen Beziehungen besser zu machen. Um etwas aus der Vergangenheit zu lernen. Denn natürlich ist es in Ordnung, Fehler zu machen. Einmal. Aber ein zweites, ein drittes Mal? Tja….

Du Dir im Klaren bist, was für Gefühle Du gegenüber dem oder der Ex hast. Denn mal ehrlich: So unmittelbar nach der Trennung lässt es sich kaum sagen, welcher Art diese Gefühle sind. Denn da kommt die Sehnsucht nach ihm oder ihr ins Spiel. Eine Sehnsucht, die allerdings aus der Gewohnheit gespeist ist. Da kommt die Angst vor der Einsamkeit mit hinzu. Die dazu führt, dass man sich wieder an den oder die Ex hängt. Deshalb solltest Du Dich davor schützen! Und auf Abstand beobachten, wie sich Deine Gefühle gegenüber ihm oder ihr entwickeln. Auch deshalb solltest Du gar nicht erst in Versuchung kommen! Und ihn oder sie per Whats App blockieren.

4. Wenn du viel Whats App nutzt und nichts von ihm/ihr sehen willst!

Du schaust nämlich täglich hier herein. Und schreibst jeden Tag zig Nachrichten. Stelle Dir mal den Stress und die Angst vor, die Du haben musst, wenn er oder sie nicht blockiert ist! Sondern immer noch bei den regulären Kontakten auftaucht… das wäre echt anstrengend.

Und auch belastend. Um nicht zu sagen gefährlich. Denn jedes Mal, wenn Du Whats App aufrufst, dann wird Dir dieser eine Kontakt bewusst. Und diese Nachrichten, die Ihr ausgetauscht habt. Die Versuchung, Eure Unterhaltung aufzurufen, ist dann umso größer.

Deshalb: Lasse es gar nicht erst darauf ankommen. Und schütze Dich selbst. Allein schon deshalb, damit Du wieder unbelasteter Nachrichten über diesen Weg verschicken kannst…

Ich habe Dir nun erklärt, in welchen Fällen es sinnvoll ist, den oder die Ex bei Whats App und bei der Kontaktsperre zu blockieren. Wann aber ist dies NICHT sinnvoll? Auch eine gute Frage, nicht wahr? Und deshalb will ich sie Dir in dem folgenden Kapitel beantworten:

Wann sollte man bei einer Kontaktsperre den oder die Ex bei Whats App NICHT blockieren?

Es macht in bestimmten Fällen wenig bis gar keinen Sinn, den oder die Ex zu blockieren. Dann würde nämlich alles nur noch schlimmer werden. Und im schlimmsten Fall eskaliert die Situation dann..

Mal ehrlich: Das muss echt nicht sein. Deshalb solltest Du diesen Schritt sein lassen. Und zwar dann, wenn:

1. Wenn du in der Bringschuld bist! Denn…

Du solltest Dich jetzt auf jeden Fall bei ihm oder ihr entschuldigen! Und es zumindest versuchen, die Dinge gerade zu biegen. Oder sie ein wenig gerader werden zu lassen.

Denn es lässt sich nun mal nicht von der Hand weisen: Du trägst die hauptsächliche Verantwortung dafür, dass es zwischen Dir und ihm/ ihr aus ist. Du hast einen ganz entscheidenden / wesentlichen Anteil daran, dass die Beziehung scheitern musste. Du hast ihn oder sie mit Deinem Verhalten, vielleicht mit Deinen Worten, verletzt.

Und das sehr. Deshalb ist es eigentlich nur angemessen, wenn Du Dich jetzt bei ihm oder ihr entschuldigst. Alles andere wirkt feige. Und wäre auch unfair. Alles andere als erwachsen und reif. Es wirkt so, als würdest Du Dir all dieser Fehler überhaupt nicht bewusst sein. Sie vielleicht bewusst übersehen wollen. Oder vor ihnen davon laufen.

Das würde die Verbitterung und die Verletzung auf seiner oder ihrer Seite erst so richtig groß werden lassen. Deshalb: Verzichte darauf, ihn oder sie bei Whats App zu blockieren! Das wäre nämlich genau das falsche Signal jetzt!

2. Wenn du davon ausgehen kannst, dass er/sie dich nicht mit Nachrichten zutexten wird

Nämlich dann, wenn er oder sie nicht wirklich aktiv bei Whats App ist. Gar nicht oder nur sehr sporadisch schreibt. In diesem Fall musst Du auch keine große Angst oder keine großen Bedenken haben. Denn er oder sie wird auf diese Weise ohnehin sehr, sehr weit unten in Deiner Chat Liste auftauchen…

3. Wenn es dir wenig ausmachen würde, wenn Nachrichten kämen

Weil Du emotional (bereits wieder) ziemlich stabil bist. Wieder zu Dir gefunden hast. Überhaupt bringen Dich Nachrichten, die Erinnerungen an ihn oder sie und der bloße Gedanke an Eure Beziehung kaum noch aus dem Tritt. Du hast das alles nämlich ziemlich gut verarbeitet. Und deshalb muss es auch nicht unbedingt sein, ihn oder sie auf Whats App zu blockieren.

Du hast nun hoffentlich erkannt, wann Du ihn oder sie eben NICHT blockieren musst. Eine Frage will aber noch beantwortet werden zu diesem Thema! Nämlich jene: Was gibt es dabei zu beachten? Wie kannst Du den oder die Ex bei Whats App blockieren? Im nächsten Abschnitt beantworte ich Dir genau diese Frage!

Ex bei WhatsApp blockieren – immer erst nach Ankündigung der Kontaktsperre

Fairness dem oder der Ex gegenüber sollte auch hier das oberste Gebot sein. Deshalb rate ich Dir wirklich: Kündige diesen Schritt vorher unbedingt an! Am besten mit einer schriftlichen Nachricht. Dann gehst Du auf Nummer sicher und musst in der Hinsicht auch nichts weiter befürchten.

Sei bei dieser Ankündigung bitte so fair und so sachlich wie möglich. Aber auch mit der Bitte um Verständnis! Auf den richtigen Tonfall kommt es also an – auch in diesem Fall. Immer gut ist ein Satz wie „Ich brauche jetzt Zeit. Damit ich das alles erst einmal verarbeiten kann. Deshalb möchte ich für eine Weile auf Abstand gehen. Und eine Kontaktsperre zu Dir einlegen. Wäre es in Ordnung für Dich, wenn ich Dich dabei auch per Whats App blockiere? Zumindest so lange, bis die KS abgelaufen ist? Das würde mir sehr helfen…“

Diese Nachricht ist nicht voller Vorwürfe und auch fair dem Anderen gegenüber. Und sie erklärt, warum dieser Schritt so wichtig für Dich wäre. Dein oder deine Ex sollte dem Vorschlag dann zustimmen! (Zumindest stehen die Chancen dafür dann sehr gut.)

Ich habe Dir nun allerhand Informationen zu diesem Thema gegeben. Um Dich nicht vollzustopfen mit weiteren Infos, möchte ich den Artikel an dieser Stelle beschließen. Denke mal in Ruhe über alles nach! Doch lese Dir gerne noch meine abschließenden Sätze zu dem Thema durch. Die ich Dir im Fazit mitgeben möchte…

Fazit

Den oder die Ex bei einer Kontaktsperre per Whats App zu blockieren, kann manchmal sehr hilfreich und sinnvoll sein. Dann vor allem, wenn man sich in einem sehr emotionalen Zustand befindet. Und viel mit Kummer, Verzweiflung, Trauer, Wut und Co zu tun hat. Dann ist es wirklich am besten, auf Abstand zu gehen. Und das in jeder Hinsicht! Auf diese Weise gerät man gar nicht erst in Versuchung. Und kann sich voll und ganz auf das Wesentliche konzentrieren. Nämlich darauf, wieder auf die Beine zu kommen. Denn darum geht es schließlich bei der Kontaktsperre!

Doch ist die Voraussetzung dafür, dass man dem oder der Ex gegenüber nicht in Bringschuld ist. Also nicht die hauptsächliche Verantwortung für das Aus trägt. Es muss auch nicht sein, wenn man mehr oder weniger über alles hinweg ist. Und wieder bei sich selbst ist.

Prüfe daher, wie es um Dich bestellt ist! Und entscheide Dich dann für das Richtige. Doch bitte niemals ohne vorherige Ankündigung blockieren! Das würdest Du an seiner oder ihre Stelle schließlich auch wollen…