Du würdest gerne wissen, ob dieser eine Mann unter Liebeskummer leidet? Doch auf was ist in diesem Zusammenhang zu achten? Welche Anzeichen deuten wirklich darauf hin, dass ER sehr unter Herzschmerz und Co leidet?

So einige – das kann ich Dir schon jetzt sagen! Doch solltest Du dabei schon sehr genau hin schauen. Denn die meisten Männer geben sich alle Mühe, ihren Kummer zu verstecken. Und so zu tun, als sei nichts passiert…

es ist also nicht immer leicht herauszufinden, wie er sich nach der Trennung wirklich fühlt. Auch deshalb habe ich mich hingesetzt und diesen Beitrag verfasst : um alle Unklarheiten in dieser Hinsicht endlich ausräumen zu können.

Doch werfe ruhig erst einmal einen Blick auf das Inhaltsverzeichnis:

1) Wie er sich Dir gegenüber wahrscheinlich verhält, wenn er unter Liebeskummer leidet

2) wie sich Liebeskummer allgemein äußert

3) und mein Fazit zu diesem Thema!


 

Wie er sich dir gegenüber wahrscheinlich verhält, wenn er Liebeskummer hat!

Tja, die Männer. Die können manchmal schon ein echtes Rätsel sein, nicht wahr? (Wenn auch ein sehr reizvolles, das muss ich ja zugeben.). vor allem nach der Trennung verhalten sie sich mitunter ein wenig merkwürdig. Zumindest wirkt das nach außen hin so… doch schauen wir uns das doch mal ein wenig genauer an!

Widersprüchlichkeit zwischen Aussagen und Verhaltensweisen, wenn er Liebeskummer hat!

Männer zeigen ihre Gefühle sehr…

subtil und indirekt. Denn mit ihnen und den Gefühlen .- tja, das ist so eine Sache. Keine unkomplizierte, fürchte ich. Denn viele haben keinen einfachen Zugang zu ihren Emotionen. Im Gegenteil: Oftmals wissen sie nicht, wie sie sich bei großer Trauer, Verzweiflung und Co. Verhalten sollen.

Es ist ihnen oftmals peinlich, „öffentlich“ zu trauern. Also in Gegenwart vor Anderen zuzugeben, dass es ihnen gerade alles andere als gut geht. Auch, wenn es sich bei dem Gegenüber um den besten Kumpel oder die Schwester handelt. Das macht oft keinen Unterschied…

Vielmehr schämen sie sich dafür, dass es ihnen gerade so schlecht geht. Und sie tun alles, um das zu überspielen. Um sich ja nichts anmerken zu lassen. Die schlimmste Horrorvorstellung in diesem Fall wäre für sie: Wenn sie vor Anderen in Tränen ausbrechen. Zusammenbrechen. Das geht mal gar nicht, so aus ihrer Sicht!

Auch, weil sie (unbewusst) Angst um ihr Image haben. Dieses Bild von dem coolen, lässigen Typ soll auf jeden Fall so bleiben! Und der Liebeskummer bedroht dieses Image natürlich. Deshalb muss er unbedingt versteckt werden!

In manchen Fällen…

widerspricht ihr Handeln ihren Gefühlen. Sie fühlen sich also alles andere als gut. Ziemlich mies, um ehrlich zu sein! Und einsam und allein. Verzweifelt über das Aus, auch das. Sie fühlen sich, als hätten sie versagt. Sonst wäre es ja nicht so weit gekommen, nicht wahr? Sonst hätten sie die Ex ja glücklich machen können.

Doch zeigen sie dies eben nicht. Sie tun auch weiterhin so, als sei gar nichts geschehen. Bzw. als hätte die Trennung ihnen überhaupt nichts ausgemacht. Auch, wenn das teilweise sehr verbissen ist… doch sich bloß nicht in die Karten schauen lassen, ist nun die Devise!!!

Besonders in Liebeskummerphasen kann es sein, dass…

er den fröhlichen Lebemann spielt. Den nichts und schon gar nicht niemand aus der Ruhe bringen kann. Der weiterhin cool und gut gelaunt durchs Leben geht. Siehe oben: Das ist nämlich genau das Image, das auch weiterhin gepflegt werden soll. Er verschanzt sich somit hinter diesem fröhlichen Schutzpanzer. Auch, wenn es ihm dadurch nicht wirklich besser geht. Im Gegenteil…

behauptet, er ist gerade extrem gut drauf. Vielleicht tut er das so lange, bis er das auch selbst glaubt. Doch mal ehrlich: Dem ist nicht so. Wäre er ehrlich gegenüber sich selbst, dann würde er sehr wohl erkennen: Ihm geht es gerade alles andere als gut. Ziemlich mies, um ehrlich zu sein!

von neuesten und atemberaubenden Lebensereignissen spricht. Was er alles an tollen Projekten macht. Und neulich war er sogar Bungee Jumpen. Klettern im Gebirge. Und so weiter. Es kommen die tollsten Abenteuer zusammen. Die davon ablenken sollen, dass es ihm gerade alles andere als gut geht…

so tut, als würde er dich nicht wollen (Ignorieren). „pah, die Ex? An der habe ich kein Interesse mehr. Und überhaupt habe ICH mit IHR Schluss gemacht.“ so oder so ähnlich hört sich das dann an. Vielleicht verleugnet er das Ganze sogar! Und tut so, als würde er Dich gar nicht mehr kennen. Obwohl ihm schon beim bloßen Gedanken an Dich das Herz zu klopfen beginnt…

einen auf cool macht. Nicht selten übertreibt er es dabei. Doch Hauptsache, niemand kann ihm in die Karten schauen. Und erkennen, wie ihm eigentlich wirklich zumute ist…

Für viele Frauen wirkt es oft so…

als wäre er komplett über die Beziehung hinweg. Als hätte ihn die Trennung überhaupt nicht gejuckt. Liebeskummer, er? Das scheint ein Fremdwort für ihn zu sein… sonst wäre er nicht wieder so aktiv unterwegs, oder?

als gäbe es keine Chance, ihn wieder zu bekommen. Denn an seinem Verhalten deutet nichts darauf hin, dass er die Ex vermisst. Dass er zumindest hin und wieder an sie denkt. Im Gegenteil… wenn man sich nämlich all seine Flirtereien und Affären so anschaut, könnte man überhaupt nicht auf diesen Gedanken kommen.

Doch oft ist das Gegenteil der Fall!

Dadurch versucht er unterbewusst…

Stärke zu demonstrieren. Zu zeigen, dass er nach wie vor der coole und lässige Typ ist. Dem nichts und niemand etwas anhaben kann.

Unabhängigkeit zu zeigen. Hier kommt der männliche Stolz mit ins Spiel. Und der ist oftmals sehr mächtig und stark. Er will der Ex also gar nicht die Genugtuung geben, an sie zu denken (oder wie er es vermutlich ausdrücken würde „Einen Gedanken an sie zu verschwenden). Nein, er doch nicht! Er ist schon längst über sie hinweg! Überhaupt wollte er doch eigentlich mit IHR Schluss machen (oder so. das könnte seine Version der Geschichte sein).

attraktiv zu wirken. Um sich selbst zu bestätigen. Um Bestätigung zu finden, vor allem die weibliche. Und je besser er aussieht und rüber kommt, umso mehr Erfolg wird er bei der Damenwelt auch haben… und genau das braucht sein angeknackstes Ego jetzt!!

nicht needy zu sein. Seine Horrorvorstellung: Jetzt ihr hinterher zu laufen. Vor allem, wenn es für alle offensichtlich ist, was bei ihm los ist. Sie anzubetteln um eine zweite Chance. Denn unbewusst ist ihm schon klar, wie bedürftig das ankommen könnte… doch das, siehe oben, passt halt so gar nicht zu seinem Selbstbild…

dich zurück zu erobern. Weil er Dich einfach nicht vergessen kann. Weil er sich auch einsam fühlt. Nicht weiß., was er ohne Dich tun soll. Weil er sich und Dir vielleicht auch beweisen will: „Ich kann es schaffen, wenn ich will!“ all das können mögliche Motive sein!!

In manchen Fällen kann es sein, dass er…

sogar Annäherungsversuche deinerseits ablehnt. Weil er zu verletzt ist. Auch, wenn er das überspielt. Weil er Dich leiden lassen, sich an Dir rächen will. All das kann sein! (obwohl er sich insgeheim nach Kontakt zu Dir sehnt. Aber das würde er niemals eingestehen…)

sagt er hätte wenig Zeit. Um deutlich zu machen: „Hey, ich bin nicht selbstverständlich! Stehe nicht ständig auf Abruf! Und wehe, Du denkst das…“ auch dies ist eine Form des Verletzt seins…

Oft verharmlosen Männer auch ihren Liebeskummer…

Sie sagen…

„mir ist langweilig“/“anstatt „traurig“. Denn traurig, nein, das passt doch einfach nicht zu ihnen. Das können sie sich sozusagen nicht erlauben. Langweilig ist da schon besser. Weil harmloser. Ungefährlicher. Also verwenden sie lieber dieses Wort…

„ich bin müde“/ anstatt „depressiv“. Siehe oben. Es gilt genau das gleiche Prinzip. Sie können (und wollen?) sich und Anderen nicht eingestehen, wie es wirklich um ihre Gefühle bestellt ist. Was wirklich mit ihnen los ist. Das geht einfach nicht. Vielleicht auch, weil sie dieses Gefühl gar nicht identifizieren können? Aus Unwissenheit also?

„was weiß ich“/anstatt „ich bin unsicher“. Auf diese Weise sollen genervt sämtliche Nachfragen abgebügelt werden. Das ist ein klares Signal! An all jene, die sich für seinen Gemütszustand interessieren. „Lasst mich bloß in Ruhe!!“ – das könnten sie an dieser Stelle auch sagen…

Wie Männer indirekt zeigen, dass sie unter der Trennung leiden/dich wieder haben wollen!

Wie bereits zeigen sie die Anzeichen oft indirekt… es ist also nicht gleich erkennbar, dass sie unter der Trennung leiden. Und erst mit ein wenig Beobachtung kann man herausfinden, was bei ihnen WIRKLICH los ist.

Hier eine Liste mit weiteren Anzeichen…

welche zunächst etwas anderes signalisieren könnten…

Es kann sein…

dass er mit einer anderen Frau auftaucht um dich eifersüchtig zu machen. Eine beliebte Taktik in diesem Zusammenhang! Denn auf diese Weise hofft er, Dir zu zeigen: „Schau her, ich bin SEHR WOHL attraktiv und anziehend! Frauen stehen auf mich!“ und das, so hofft er, soll auch auf Deiner Seite wieder das Begehren erwachen lassen. Doch ob das gelingt? Er hofft es zumindest!

dass er abwertende /sexistische Aussagen in deiner Gegenwart macht. Um Dir zu zeigen: „Ha, Du bedeutest mir rein gar nichts.“ doch ist auch das nur ein Mittel, um von seinem Schmerz und seinem Kummer abzulenken. Wenngleich auch ein Mittel, das ziemlich daneben ist, um ehrlich zu sein. (und reif ist das ebenfalls nicht, dieses Verhalten).

dass er sich in hitzige Diskussionen verwickelt mit Männern/ bis hin zu Streit/Schlägerei. Huch, was ist denn auf einmal mit ihm los? So kennst Du ihn ja gar nicht… denn auf einmal scheint er regelmäßig in Streit mit anderen Typen zu geraten. Sucht er etwa den Streit? Oh ja, das kann durchaus sein! Denn für ihn ist dies ein Mittel, seinen Kummer auszuleben. Auf diese aggressive Weise. So verquer das vielleicht auch klingen mag.. doch verhalten sich viele Männer so!

glückliche Songs/Bilder auf Facebook postet. Also, aus glücklichen Zeiten mit Dir. Dabei scheint eine gewisse Nostalgie und Sehnsucht nach Dir durch. Die für ich vielleicht sogar sehr deutlich erkennbar ist. Und Du kannst erkennen: Nein, da ist jemand noch ganz und gar nicht über die Trennung hinweg…

den Unnahbaren spielt. Der auf cool und lässig macht. Nichts und niemanden (und Dich schon fünfmal nicht) an sich heran lässt.

gelangweilt wirkt in deiner Nähe (vorgetäuschtes Desinteresse). Auch hier lässt wieder der männliche Stolz grüßen. Denn noch einmal fürs Protokoll: du hast ihn mit Deiner Entscheidung für die Trennung verdammt verletzt. Und dafür will er sich jetzt rächen. Auf diese Art und Weise. Um Dir zu zeigen: „du hast gar nicht die Macht, mich zu verletzen!!“ auch, wenn das überhaupt nicht stimmt…

er ist sehr nervös in deiner Nähe. Denn er kann sich in dieser Hinsicht einfach nicht verstellen. Und deshalb bringst Du ihn immer wieder aus der Fassung… ja, auch das gibt es!!

Das waren nun diverse Anzeichen. Die deutlich machen: Oh, er leidet sehr wohl unter Liebeskummer! Doch was sind eigentlich so allgemeine Anzeichen? Auch darauf wollen wir einen Blick werfen. Und zwar in dem nächsten Kapitel!!

Wie sich der Liebeskummer generell bei ihm äußert!

Dies kann auf die folgende Weise geschehen: Hier die häufigsten Anzeichen für Liebeskummer:

Generelle Anzeichen für Liebeskummer bei Männern und Frauen!

Natürlich unterscheiden sich…

Männer und Frauen weniger als man denkt. Denn sie haben nun mal die gleichen Grundbedürfnisse. Wie etwa die Sehnsucht nach Liebe, nach Nähe. Nach einer glücklichen Partnerschaft. Und so trifft es sie auch gleichermaßen stark, wenn es zur Trennung kommt.

Deshalb treffen viele Verhaltensweisen bei Liebeskummer…

auf beide Geschlechter zu!

Diese werden von Männer jedoch…

seltener nach außen getragen. Denn das widerspricht oftmals ihrem Image, dem gesellschaftlichen Bild (von wegen, echte Kerle dürfen nicht weinen und so). Vielleicht haben sie es auch aufgrund der Erziehung niemals wirklich gelernt, die Gefühle zuzulassen. Und vielleicht kommt alles zusammen. Dann werden sie schon fünfmal nicht über sich und ihren aktuellen emotionalen Zustand reden!

Kaum bewusst zugelassen. Weil sie oftmals einfach nicht wissen, wie sie mit Gefühlen wie Trauer, Verzweiflung, etc. umgehen sollen. Sie stehen ihnen hilflos gegenüber! Und nicht selten ist eine gewisse Angst dabei. Dass diese Emotionen zu stark sind. Dass sie sie gewissermaßen „mitnehmen“ und dann nichts mehr übrig bleibt…

seltener mit Freunden besprochen. Oder gar nicht. Lieber machen sie das mit sich alleine aus. Sich ja keine Blöße geben, das ist auch hier die Devise! (leider).

Männer gelten in der Regel…

als das still trauernde Geschlecht. Dass eher „in sich hinein trauert“. Doch dann umso länger leidet…

Anzeichen für beide Geschlechter sind…

mittlere bis/schwere Depressionen

Lustlosigkeit

Appetitverlust

permanente Müdigkeit

Motivationslosigkeit

Gewichts zu oder Abnahme

Vernachlässigung alltäglicher Pflichten

Konzentrationsstörungen

Schlafstörungen

Hinweis: Diese Anzeichen müssen nicht zwangsläufig bei jedem Typ so auftreten. Vielmehr wird der eine eher zu jenen Symptomen tendieren. Der andere zu diesen… und so weiter. Doch je mehr dieser Anzeichen zusammen kommen, umso wahrscheinlicher ist es, dass da jemand mit Liebeskummer zu kämpfen hat!!

Du hast nun reichlich zum Thema erfahren – und ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen! Doch ist es für mich nun Zeit. Zum Schluss zu kommen. Und das tue ich hiermit – mit einem Fazit!

Anzeichen Liebeskummer Mann – unser Fazit!

Ja, die Männer… die es sich manchmal so überhaupt nicht anmerken lassen, wie dreckig es ihnen eigentlich nach der Trennung geht. Oder erst nach stundenlangen „Verhören“. Und doch ist es so: Auch sie leiden. Vor allem dann, wenn sie von ihrer großen Liebe verlassen wurden.

Doch zeigen sie das oftmals nicht. Bemühen sich vielmehr, das alles zu überspielen. Und sich ja nichts anmerken zu lassen. Dahinter stecken viele Gründe. Wie etwa eine tiefe Verletzung, der männliche Stolz und auch die Angst vor Gefühlen. All dies kann somit dazu führen, dass er sich betont cool und lässig gibt, auch, wenn es in ihm so ganz anders aussieht…

umso mehr also ein Grund, da mal ganz genau hin zu schauen!!!